Suche
Close this search box.
Home » Wohnen » Mit der Waschmaschine fällt die Hausarbeit leichter

Mit der Waschmaschine fällt die Hausarbeit leichter

Inhaltsverzeichnis

Dass die Hausarbeit früher als Tätigkeit angesehen wurde, die dem beruflichen Einsatz in nichts nachstand, lag am Fehlen uns heute lieb gewordener technischer Hilfsmittel wie Waschmaschine, Staubsauger und Spülmaschine. Das Weltbild war damals klar: Der Mann brachte für die Familie die Verdienste ins Haus, während die Frau das traute Heim schön und gemütlich hielt und sich um die Erziehung der Kinder kümmerte. 

Suchen Sie die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie?

Baufi24 ist unser exklusiver Partner und bietet Ihnen die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie.

Nicht nur die Emanzipation, sondern auch der technologische Fortschritt brachten positive Veränderungen ins Haus. Die Waschmaschine hat bei dieser Entwicklung einen gebührenden Anteil.

Foto von PlanetCare auf Unsplash

Die wichtigsten Kriterien für den Kauf einer Waschmaschine

Ohne die Waschmaschine wäre das Wäschewaschen eine Herkulesaufgabe. War es früher an der Zeit, die Wäsche der ganzen Familie zu waschen, war der Tag verplant. Selbstverständlich gibt es heute über die ganze Stadt verteilt verschiedene Waschsalons für diejenigen, die keine Waschmaschine haben. Doch mit einer eigenen Waschmaschine können Verbraucher sich den Weg zum Waschsalon sparen. 

Heute gut beraten,
morgen finanziert.

Baufi24 vermittelt die optimale Baufinanzierung
für Ihre Traumimmobilie – einfach, sicher und kostenlos.

Aufgrund der Bedeutung der Waschmaschine für die Entlastung bei der Hausarbeit und aufgrund ihrer Komplexität ist der Kauf einer neuen Waschmaschine eine Herausforderung. Wir helfen beim Anbietervergleich und zeigen, auf welche Kriterien es beim Kauf einer Waschmaschine ankommt.

Inkludierte Serviceleistungen

Wie alle technischen Geräte kann eine Waschmaschine kaputtgehen und ihre Komplexität erhöht die Wahrscheinlichkeit von Störfällen. Umso wichtiger ist es, wenn der Anbieter verschiedene Serviceleistungen wie die Reparatur von Waschmaschinen übernimmt. Andernfalls sind Kunden bei einem technischen Versagen ihres Haushaltsgeräts auf die Hilfe externer Dienstleister angewiesen und müssen bei einem Wasserschaden keine Reparaturdienste wie die Rohr-Royal Rohrreinigung beanspruchen, die sie für die Schadensbehebung zur Kasse bitten.

Andere Serviceleistungen von hohem Wert sind ein Bringdienst sowie die Abholung der alten Waschmaschine. Vor allem in Mietwohnungen ist es fast unmöglich, ein solch schweres Gerät selbst durch das Treppenhaus zu schleppen. Manche Hersteller bieten über das Internet eine automatische Wartung der Waschmaschine und führen regelmäßig wichtige Updates, Patches und Upgrades durch, um die Waschmaschine auf dem neuesten Stand der Technik zu halten.

Größe und Bauart der Waschmaschine

Waschmaschinen haben eine Volumenkapazität von ungefähr 5 bis 12 kg. Experten geben als Richtzahl eine Füllmenge von mindestens 3 kg für Single-Haushalte an, wobei für jede weitere Person rund 2 kg hinzukommen. Von der Bauart her unterscheiden sich Waschmaschinen in Frontlader und Toplader. Bei Vorderladern befindet sich eine Trommel mit dem Bullauge auf der Vorderseite, während die Wäsche bei einem Toplader über eine Klappe von oben in die Waschmaschine eingeführt wird.

Die Einsparung der Trommel ermöglicht eine schmalere Verbauung, sodass Toplader in der Regel eine schlankere Form mit einem niedrigeren Fassungsvermögen aufweisen. Aufgrund dessen ist ein Toplader eher eine Waschmaschine für kleinere Haushalte. Vorderlader sind meistens komplexere Geräte mit einem größeren Funktionsumfang und einer höheren Anzahl an Waschgängen. 

Da die Waschmaschine auf der Vorderseite befüllt wird, lässt sich die Oberseite der Waschmaschine als Stellfläche nutzen. Weiterhin weisen sie anders als Toplader ein Sichtfenster auf, sodass sich der Waschgang beobachten lässt (was sowohl Katzen wie Kinder lieben).

Dafür ist das Befüllen und Entladen der Wäsche bei einem Toplader komfortabler und rückenschonender, was vor allem ältere Kunden und Personen mit Rückenleiden erfreuen dürfte. Außerdem lässt sich die Waschmaschine bei einem Toplader während des Waschganges leichter befüllen, weil Kunden dabei nicht mit einem Austritt von Wasser rechnen müssen. 

Ein anderer Bautyp ist die Einbau-Waschmaschine, die von ähnlich schlanker Statur wie der Toplader ist und sich harmonisch in die Küchen- oder Badezimmerarchitektur einfügt. Manche Modelle sehen von außen wie ein Schrank aus, dessen Inhalt sich erst beim Öffnen der Schranktür offenbart.

Mögliche Waschgänge

Typisch sind heute für Waschmaschinen mehrere Waschgänge. Die Zahl möglicher Waschgänge steigt von Generation zu Generation und Waschmaschinen mit bis zu 20 Waschgängen sind keine Seltenheit mehr. Da sich die Hersteller das Vorhandensein zahlreicher Waschgänge berechnen lassen, empfiehlt sich für Kunden vor dem Kauf einer Waschmaschine die Abwägung, welche Waschgänge sie wirklich benötigen. 

Differenzierungen sind bei der Art der Wäsche und der Waschtemperatur möglich. Weiterhin bieten viele Waschgänge inzwischen ECO- oder Kurzwaschgänge an, um die Umwelt zu schonen.

Spezialgänge haben den Vorteil, dass sie sich auf den Kleidungstyp genau einstellen können und ihn damit schonender und zweckmäßiger behandeln, was die Haltbarkeit der Kleidungsstücke erhöhen kann. So sind Waschgänge für Koch-, Bunt-, Fein- und Wollwäsche ebenso möglich wie noch stärker ausgeprägte Spezialisierungen, zum Beispiel für Daunen- und Outdoorwäsche oder für Jeans und Blusen. 

Sind Flecken in der Kleidung wie Rotweinflecken, die sich nur schwer entfernen lassen, besitzen manche Waschmaschinen einen Intensivgang speziell für die Fleckenentfernung. Waschgänge für Allergiker sind wiederum auf die Entfernung von Pollen und Tierhaaren ausgerichtet.

Stromverbrauch und Energieeffizienz

Sparsame und ökologische Waschmaschinen zeichnen sich durch einen geringen Strom- und Wasserverbrauch aus. Beim Wasserverbrauch gilt eine Waschmaschine als umweltschonend, wenn diese für einen Waschgang mit 5 kg Wäsche nicht mehr als 40 Liter Wasser verbraucht. Der Stromverbrauch sollte pro Waschgang nicht höher als 6 kWh sein. 

Eine gute Orientierung über die Ökologie der Waschmaschinen bietet das bekannte Energielabel der EU. Die Skala ist wieder bei ihren alten Werten von A bis G angekommen, wobei Waschmaschinen mit einem A-Label am umweltfreundlichsten sind.

Weitere Möglichkeiten, um Wasser und Strom zu sparen, sind ECO-Waschgänge sowie moderne Tools wie eine Dosierempfehlung, Waschmitteldosierautomatik und Erkennung der idealen Füllmenge. Weiterhin ist es positiv, wenn die Waschmaschine über einen Warmwasseranschluss verfügt, weil das Wasser für den Waschgang nicht aufgeheizt werden muss. Das spart ebenfalls Energie. 

Mit einem Brauchwasseranschluss können Kunden Regen- oder Brunnenwasser für die Waschmaschine nutzen und damit die öffentlichen Wasserressourcen schonen.

Schleudergang der Waschmaschine

Der Schleudergang der Waschmaschine bewirkt eine gewisse Trocknung der Wäsche, sodass diese nicht triefend nass aus der Waschmaschine geborgen werden muss. Die Trocknungszeit verringert sich entsprechend. Zu beachten ist, dass intensives Schleudern feine und empfindliche Wäsche wie Seide, Wolle, Spitz-, Zier- und Häkelkleidung, Kleidung mit aufgenähten Applikationen und Strickkleidung beschädigen kann. Deshalb lässt sich die Schleuderleistung von Waschmaschinen zumeist regulieren.

Die Schleudergeschwindigkeit wird in Umdrehungen pro Minute gemessen und reicht etwa von 600 bis 1.400 U/min. Auf einer Schleuderwirkungsgradklasse lässt sich ablesen, wie viel Restfeuchte in der Wäsche nach dem Schleudern geblieben ist.

Features, Extras und Funktionen

Im Zuge der digitalen und KI-Revolution erhöht sich auch bei Waschmaschinen der Funktionsumfang kontinuierlich. Da sich die Hersteller ihre Funktionen meistens berechnen lassen, empfiehlt sich wie bei der Anzahl an Waschgängen eine kritische Sonderung, welche Funktionen benötigt werden.

Eine hilfreiche Sicherheitsfunktion ist zunächst Aquastop, was die Wasserzufuhr im Schadensfall durch eine Verriegelung unterbricht, damit es nicht zu einem folgenschweren Wasserschaden in der Wohnung kommt. Ebenfalls dient der Sicherheit eine Pausetaste, um den Waschgang manuell zu stoppen. Die Pausetaste bietet einen Mehrwert in Fällen, in denen man etwas vergessen hat und die Waschmaschine entsprechend nachfüllen möchte.

Nützlich können darüber hinaus ein LED-Licht, eine Restlaufanzeige und ein Hinweiston sein, wenn die Waschmaschine fertig ist. Moderne Waschmaschinen lassen sich heute über eine App mit einem Smartphone steuern. Die App kann ebenso Fehlermeldungen aufs Smartphone senden. 

Andere Kunden sind über einen integrierten Spülstopp froh, weil mit diesem Feature die Wäsche im Spülwasser liegenbleibt, bis Nutzer Zeit haben, um die Wäsche aufzuhängen. Ist eine Behandlung mit Wasserdampf möglich, kann dies die Faltenbildung reduzieren sowie Textilien auffrischen und glätten. 

Hi ich bin Tomke Schwede, eigentlich bin ich Online-Marketer mit Leib und Seele. Mit meinem eigenen Hausbau aber, habe ich mich dazu entschlossen diesen Blog hier aufzubauen. In dieser Zeit habe ich es gelernt, Bauherr zu sein zu lieben. Nun kann ich meine beiden Leidenschaften verbinden und unterstütze Bauherren und werdende Bauherren dabei erfolgreich zum eigenen Haus zu kommen. Ich teile dabei mein Wissen, welches ich mir durch echte eigene Erfahrungen und sehr viel Recherche aufgebaut habe.

Heute gut beraten,
morgen finanziert.

Baufi24 vermittelt die optimale Baufinanzierung
für Ihre Traumimmobilie – einfach, sicher und kostenlos.

Suchen Sie die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie?

Baufi24 ist unser exklusiver Partner und bietet Ihnen die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie.