Hausbau Blog > Inneneinrichtung & Ausstattung > Wertvolle Tipps zum Einrichten des Schlafzimmers

Wertvolle Tipps zum Einrichten des Schlafzimmers



Der Mensch verbringt etwa ein Drittel seiner Lebenszeit im Schlafzimmer. Eine gute Nachtruhe ist deshalb genauso wichtig wie die Luft zum Atmen.

Deshalb sollte das Schlafzimmer als komfortabler und beruhigender Raum gestaltet werden, damit ein erholsamer, gesunder und tiefer Schlaf gewährleistet werden kann.

Tipp 1: Das richtige Bett

Die Wahl der richtigen Matratze ist entscheidend für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Es gibt verschiedene Arten von Matratzen, wie Kaltschaummatratzen, Latexmatratzen und Federkernmatratzen. Die Latten, aus denen der Rahmen besteht, sollten verstellbar sein, damit die Matratze an den Härtegrad des Schläfers angepasst werden kann. Auch bei der Wahl des Bettes gibt es viele Alternativen. Massivholzbetten sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch deshalb besonders beliebt, weil sie weitgehend frei von Schadstoffen sind. Auch Polsterbetten sind nach wie vor beliebt.

schlafzimmer-einrichtenQuelle: https://pixabay.com/photos/bedroom-interior-design-house-room-5772286/


Tipp 2: Eine beruhigende Raumfarbe

Die Farbwahl in einem Schlafzimmer beeinflusst die Atmosphäre und die Stimmung. Selbst wenn man normalerweise die Augen geschlossen hält, wenn man im Bett liegt, werden der Körper und die Seele von den vorhandenen Farben beeinflusst. Das gilt umso mehr, als die Farben in einem Schlafzimmer das letzte sind, was man wahrnimmt, bevor das Licht ausgeht.

Welche Farbe für das eigene Schlafzimmer die richtige ist, ist von Person zu Person sehr unterschiedlich. Manche Menschen frösteln, wenn sie einen blauen Raum betreten, während andere ihn als besonders angenehm, beruhigend, entspannend und ausgleichend empfinden.

Ein zartes Rosa wird für Schlafzimmer besonders empfohlen, da es eine beruhigende Wirkung haben soll, indem es den Blutdruck nach kurzer Zeit senkt. Gelb und Rot hingegen gelten als weniger geeignet für die Gestaltung eines Schlafzimmers.

Alles im Schlafzimmer sollte miteinander harmonieren und nicht miteinander kollidieren. Es ist wichtig, eine chaotische und unruhige Umgebung zu vermeiden, indem man sicherstellt, dass die Möbel und Bettwäsche zum gewählten Farbschema passt.

Tipp 3: Minimalismus

Ordnung lässt einen Raum ruhig und einladend wirken. Vor allem im Schlafzimmer sollten wir das Thema Ordnung sorgfältig bedenken – wer neben einem Stapel Papiere oder einem unordentlichen Nachttisch schläft, riskiert einen unruhigen Schlaf. Weniger Möbel und weniger Gegenstände im Schlafzimmer sind auch besser in dem Sinne, dass sie weniger Staub fangen und somit eine bessere Luftqualität sicherstellen.

Tipp 4: Frische Luft und optimale Raumtemperatur

Tagsüber sollte der Schlafraum gut gelüftet werden, das Fenster oder die Fenster sollten morgens und abends für etwa eine Viertelstunde ganz geöffnet werden. So kann die Feuchtigkeit, die während des Schlafs über die Atmung und das Schwitzen an die Bettwäsche und Raumluft abgegeben wird, richtig trocknen.

Es ist jedem selbst überlassen, ob er bei offenem oder geschlossenem Schlafzimmerfenster schlafen möchte. Durch diese Gewohnheit gelangen während der Nacht frische Luft und Sauerstoff in den Raum, was vorteilhaft sein kann. Aber um Zugluft zu vermeiden, ist es besser, in belebteren Wohngegenden die Fenster zu schließen, um Straßen- und Umgebungsgeräusche auszublenden.

Die optimale Temperatur im Schlafzimmer liegt in der Regel bei 16 °C bis 18 °C, für Kinder oder Senioren ist eine etwas höhere Temperatur von ungefähr 20 °C erforderlich.

Tipp 5: Gemütliche Wohlfühl-Materialien

Es ist wichtig, die richtige Bettwäsche zu wählen. Wenn das Licht aus ist, fühlt man die Stoffe, die im Bett benutzt werden. Im Sommer sind kühlende Materialien wie Seide, Satin oder Seersucker angenehm, während im Winter leichte Baumwolle oder kuschelige Biberbettwäsche ideal sind.

Auch das Bettzeug sollte einmal pro Woche gewechselt werden. Während der Nacht schwitzt der Körper stark und scheidet Giftstoffe aus. Da diese Giftstoffe in der Bettwäsche verbleiben, sollten sie sich dort nicht zu lange aufhalten. Das Kopfkissen kann sogar noch häufiger als einmal pro Woche gewechselt werden.

Außerdem sollte das Kissen und die Bettdecke die richtige Dicke haben. Seitenschläfer benötigen ein anderes Kissen als Rückenschläfer. In dem Fall kann man auch ein orthopädisches Kissen in Erwägung ziehen, um den Nacken zu schonen und Schmerzen zu vermeiden.

Die Bettdecke sollte auch nicht zu dick oder dünn sein. Man sollte im Schlaf weder übermäßig schwitzen, noch frieren. Im Winter ist es also sinnvoll, eine dickere Decke zu verwenden als im Sommer.

Fazit

Ein tiefer, erholsamer Schlaf ist wichtig für ein gesundes Leben. Das kann mit der richtigen Schlafzimmereinrichtung erlangt werden und fängt bei der Auswahl des richtigen Betts an. Auch die Schlafzimmerfarbe spielt eine Rolle, wenn es um Erholung und Wohlfühleffekt geht, jedoch muss individuell bestimmt werden, welche Farbe für einen passt.

Das Schlafzimmer sollte minimal eingerichtet sein und es sollten nicht zu viele Gegenstände herumliegen. Die richtige Raumtemperatur und frische Luft spielen genauso eine wichtige Rolle wie die Materialien, die man im Bett verwendet, um eine kuschelige und wohltuende Umgebung zu schaffen.

Der Beitrag Wertvolle Tipps zum Einrichten des Schlafzimmers ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Inneneinrichtung & Ausstattung

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.