Hausbau Blog > Haus-Technik > Konsequente Nachhaltigkeit geht über den ökologischen Hausbau hinaus

Konsequente Nachhaltigkeit geht über den ökologischen Hausbau hinaus

Blumenwiese im Garten


Auf Nachhaltigkeit sollte man nicht nur beim Hausbau achten. Besonders nach dem Einzug gilt es den ökologischen Fußabdruck klein zu halten. Hier sind ein paar Anregungen wie das gelingen kann.

Disclaimer: Wir sind nicht in allen genannten Möglichkeiten Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Aber ich finde ein erster Schritt in die richtige Richtung ist, sich das Thema überhaupt mal anzunehmen und sich mit den Problemen aber auch Möglichkeiten zu beschäftigen.

Ökologisch Wohnen?

Das Thema Klimawandel ist dieser Tage in aller Munde und polarisiert wie kaum ein anderes. Ganz gleich, wie man zu den Demonstrationen der Klimaaktivisten steht, ist klar, dass sich etwas verändern muss, um die Natur und ihre Ressourcen zu schonen. Immer mehr Architekten und private Bauherren legen beim Hausbau großen Wert auf die Verwendung natürlicher Baumaterialien sowie eine Bauweise, die energieeffizientes Wohnen ermöglicht.

In unserem Hausbau-Blog hatten wir schon besprochen wie nachhaltig und ökologisch der Hausbau mit natürlichen Ressourcen aussehen kann. Doch was ist zu beachten, wenn das Haus steht? Wer wirklich etwas zum Klimaschutz beitragen möchte, ist mit dem fertiggestellten Bau noch lange nicht am Ende seiner Überlegungen angekommen.

Die ökologische Gartengestaltung

Eine zugepflasterte Einfahrt mit Carport für den SUV, ein mit Steinen gefüllter Gabionenzaun und ein Rasen, der aussieht, als sei er mit der Nagelschere getrimmt worden, sind ganz sicher keine Merkmale eines ökologisch gestalteten Grundstücks. Aber all dies ist leichter gesagt und kritisiert, als wirklich getan.

Aber macht man sich das bewusst, so kann man auch mit kleinen Dingen für die Umwelt eintreten. Wenigstens einen kleinen Bereich im Garten für eine Wildblumenwiese vorsehen, auf der sich Bienen und andere Insekten wohlfühlen. Je weniger Bodenfläche zugepflastert oder anderweitig bedeckt ist, desto besser kann das Regenwasser ins Erdreich versickern. Sehr sinnvoll sind auch Insektenhotels, die sich ganz leicht selbst herstellen lassen.

Unser Insektenhotel im Garten

Unser Insektenhotel im Garten

Wer Igeln Platz bieten möchte, sorgt dafür, dass im Garten ein paar wilde Stellen bleiben und räumt abgeschnittene Äste und Laub auf große Haufen in einer Gartenecke. Vögel erfreuen sich im Sommer an einer Tränke, die es auch in ästhetischen Varianten zu kaufen gibt.

Ein klassischer Zaun ist deutlich umweltfreundlicher als der in Mode gekommene Gabionenzaun, der die Hitze im Sommer speichert und an den Erdboden weitergibt. Bei der Gestaltung eines Naturgartens sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dass ein wilder, natürlicher Garten meist auch weniger Arbeit macht als der klassische top-gepflegte Vorgaben, ist ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil!

Innenarchitektur geht auch ökologisch

Ein neugebautes Haus stilvoll einzurichten, ist eine Aufgabe, die zwar sehr anstrengend, aber auch ungeheuer erfüllend ist. Wie gut, dass es mittlerweile zahlreiche Innenarchitekten gibt, die sich der ökologischen Inneneinrichtung verschrieben haben. Beim Möbelkauf gilt, was beim ökologischen Bauen immer wichtig ist: Naturmaterialien sollte stets der Vorzug gegenüber Kunststoffen gegeben werden. Doch Vorsicht: Holz ist nicht gleich Holz. Am besten kauft man Möbel aus schnell nachwachsenden Hölzern. Im Fachhandel gibt es bereits einige Firmen, die nachvollziehbar darstellen können, woher das für die Möbel verwendete Holz kommt und wie die Möbelproduktion aussieht.

Auch bei der Elektroinstallation und Sanitäranlagen macht es Sinn, die Planung frühzeitig unter die Prämisse der Umweltverträglichkeit zu stellen.
Die wichtigen Themen Solarkollektoren, Heizung, Dämmung, Fensterisolierung sind zwar anfangs nur beim Hausbau relevant, aber die wirklichen positiven Effekte wie verminderter Energieverbrauch und damit geringerer ökologischer Fußabdruck kommen dann später voll zum Tragen. Generell kann ein intelligentes smartes Zuhause in dem Bereich auf Dauer viel Geld und Energie sparen.

Gasheizung und Haustechnik im Hauswirtschaftsraum

Gasheizung und Haustechnik im Hauswirtschaftsraum

Beim Energie sparen kommt es natürlich auch auf die Stromkosten an. So hilft eine LED Lampe beim Stromsparen und punktet darüber hinaus mit ihrer Langlebigkeit. Auch Zeitschaltuhren und Timer für die zb die Fußbodenheizung in einzelnen Zimmer sind eine gute Möglichkeit Energiekosten zu reduzieren und so wenigstens etwas dem Klimaschutz beizutragen. Eine weitere Alternative sind Rolladen (gerne auch zeitgesteuert) die im Sommer die Hitze draußen (weniger Kühlung notwendig (falls einer ein Klimagerät nutzt)) und im Winter die Wärme drinnen lassen.

Zeitschaltuhr & Timer für Raumtemperatur, Rolladen und Licht

Zeitschaltuhr & Timer für Raumtemperatur, Rolladen und Licht

Alle Bürger und jede Familie können einen Beitrag zu einer saubereren Welt leisten. Wenn sich so auch noch Geld sparen lässt und das Haus innen und außen am Ende wunderschön aussieht, ist es umso besser. Der ökologische Fußabdruck ist ein Wert, der anzeigt, wie nachhaltig man lebt. Wer wissen will, wie groß sein ökologischer Fußabdruck ist, kann diesen hier online ausrechnen lassen!

Und vergesst nicht, wie heißt es doch so schön: Auch eine lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt!

Der Beitrag Konsequente Nachhaltigkeit geht über den ökologischen Hausbau hinaus ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Haus-Technik
Hausbau-Schlagworte: , , ,

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.