Suche
Close this search box.
Home » Garten » Die Wasserqualität aufrechterhalten: Tipps für Pool-Besitzer

Die Wasserqualität aufrechterhalten: Tipps für Pool-Besitzer

Inhaltsverzeichnis

Wer einen Garten besitzt, hegt und pflegt diesen umfassend. Das i-Tüpfelchen der Wohlfühloase bildet ein eigener Pool. Hier kann sich die gesamte Familie abkühlen, im Wasser toben und den Stress des Alltags vergessen.

Suchen Sie die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie?

Baufi24 ist unser exklusiver Partner und bietet Ihnen die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie.

Damit das Wasser im Pool hygienisch rein ausfällt, sollten einige grundlegende Tipps beachtet werden. Dieser Artikel liefert 5 elementare Vorgehensweisen, um eine hohe Wasserqualität zu erzielen!

Foto von Max Rahubovskiy: https://www.pexels.com/de-de/foto/landschaft-haus-rasen-architektur-8134745/

Tipp 1: keimfreies Wasser durch Chlor

Keine Frage: An heißen Sommertagen sehnen wir uns nach dem kühlen Nass. Die Entscheidung für einen Pool sollte jedoch nicht leichtfertig getroffen werden. Denn während preiswerte Modelle in der Regel eine geringe Haltbarkeit aufweisen, überzeugen hochwertige Premium-Pools aus Edelstahl durch eine ausgeprägte Langlebigkeit.

Wer sich einen Pool vom Experten kaufen möchte, gelangt außerdem in den Genuss einer professionellen Beratung. So wird sichergestellt, dass das jeweilige Modell den individuellen Anforderungen der Familie gerecht wird.

Heute gut beraten,
morgen finanziert.

Baufi24 vermittelt die optimale Baufinanzierung
für Ihre Traumimmobilie – einfach, sicher und kostenlos.

Wichtig ist, dass der Pool über eine leistungsstarke Filteranlage verfügt. Außerdem sollten Nutzer regelmäßig den Chlorgehalt mittels Teststreifen aus dem Handel überprüfen. Denn Chlor tötet Keime ab und desinfiziert das Wasser.

Praktische Chlortabletten werden in den Pool gegeben und lösen sich nach und nach auf. Sie verhindern, dass sich Grünalgen bilden und das Wasser sich verfärbt. Bei ausgeprägten Verunreinigungen greifen Pool-Besitzer zu Chlor-Granulat. Pro Liter sollte der Chlorgehalt nicht mehr als 1,5 Milligramm betragen.

Tipp 2: eine Salzwasseranlage als Alternative zum Chlor

Chlor belastet die Umwelt. Um den persönlichen ökologischen Fußabdruck zu verringern, wird Verbrauchern häufig dazu geraten, auf Salzwasseranlagen zu setzen. Diese werden mit dem Filtersystem des Pools verbunden. Anschließend geben die Verwender Salz in das Wasser. Die Anlage spaltet Chlorid und Natrium im Rahmen der Elektrolyse.

Doch aufgepasst: Durch die Elektrolyse stellen Nutzer Chlor selbst her. Beide Varianten schonen die Umwelt nicht, halten das Wasser jedoch zuverlässig sauber.

Tipp 3: pH-Teststreifen für den Pool

Der pH-Wert des Wassers in einem Pool sollte 7 betragen. Werte unter 6,8 und über 7,5 gelten als schädlich.

Niedrige pH-Werte unter 7 bedeuten, dass das Wasser sauer ist. Bei hohen pH-Werten über 7 fällt das Poolwasser alkalisch aus. Da die Wasserqualität den Hautzustand beeinflussen kann, sollte der pH-Wert einmal pro Woche mithilfe eines Teststreifens bestimmt werden. Anfänger können diesen sogar täglich kontrollieren, um ein Gefühl für die Wasserqualität zu erhalten und sicherzustellen, dass das Wasser im Pool den Hygienestandards entspricht.

Tipp 4: die Reinigung des Pools

Seien wir ehrlich: Allzu gern würden wir uns nach einem heißen Sommertag und einem erfrischenden Bad im Familienpool auf die Gartenmöbel sinken lassen und die Füße hochlegen.

Doch eine Aufgabe gilt es zu erledigen. Denn der Pool im eigenen Garten sollte täglich mit einem Kescher gereinigt werden. So entfernen Nutzer Blätter und weitere unerwünschte Elemente, die auf das Wasser herabrieseln und die Wasserqualität beeinflussen.

Die Stoffe setzen sich zudem vermehrt auf dem Boden des Pools ab. Deswegen sollte der Pool nicht nur täglich mit dem Kescher, sondern wöchentlich mit einem Pool-Sauggerät gesäubert werden. Vor starken Verschmutzungen schützt eine Pool-Plane, die den gesamten Pool bedeckt.

Das Fazit – sauberes, klares Wasser im Pool erhöht den Komfort

Endlich ist es so weit: Der neue Pool aus Edelstahl wird angeliefert, mit Wasser befüllt – und direkt von den Familienmitgliedern eingeweiht. Um die Wasserqualität aufrechtzuerhalten, sollte regelmäßig der Chlorgehalt überprüft werden.

Wie der pH-Wert lässt sich die Chlorkonzentration mit speziellen Teststreifen bestimmen. Wer kein Chlor erwerben möchte, kann dieses mit Hilfe einer Salzwasseranlage in Eigenregie herstellen.

Ausschlaggebend ist darüber hinaus, dass das Wasser im Pool an jedem Tag mittels Kescher von Staub- und Sinkstoffen befreit wird. Hartnäckige Verschmutzungen an dem Boden des Pools entfernt einmal pro Woche ein Pool-Saugroboter.

Hi ich bin Tomke Schwede, eigentlich bin ich Online-Marketer mit Leib und Seele. Mit meinem eigenen Hausbau aber, habe ich mich dazu entschlossen diesen Blog hier aufzubauen. In dieser Zeit habe ich es gelernt, Bauherr zu sein zu lieben. Nun kann ich meine beiden Leidenschaften verbinden und unterstütze Bauherren und werdende Bauherren dabei erfolgreich zum eigenen Haus zu kommen. Ich teile dabei mein Wissen, welches ich mir durch echte eigene Erfahrungen und sehr viel Recherche aufgebaut habe.
Wasserqualität aufrechterhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Heute gut beraten,
morgen finanziert.

Baufi24 vermittelt die optimale Baufinanzierung
für Ihre Traumimmobilie – einfach, sicher und kostenlos.

Suchen Sie die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie?

Baufi24 ist unser exklusiver Partner und bietet Ihnen die optimale Baufinanzierung für Ihre Traumimmobilie.