Hausbau Blog > Garten > Für Kleinkinder: Gartentrampolin Hudora 200cm mit Sicherheitsnetz

Für Kleinkinder: Gartentrampolin Hudora 200cm mit Sicherheitsnetz

Ein Trampolin im Garten ist toll. Zumindest für unsere kleinen Kinder. Hier ein Bericht über unser Gartentrampolin Hudora 200cm mit innenliegendem Sicherheitsnetz.

Einige Erwachsene lehnen ja die Anschaffung von größeren Spielgeräten im Garten strikt ab. Die Kinder verlassen dann nicht mehr den Hof und spielen dann weniger mit ihresgleichen. Früher gingen alle noch auf den Spielplatz, heutzutage hat jeder seinen eigenen Spielplatz auf dem Hof. So oder so ähnlich wird dann argumentiert. Mag sein. Vielleicht kommen dann aber auch mehr Freunde nach Hause und es wird zusammengespielt. Genaue Untersuchungen zu diesem Thema sind rar. Fest steht: Die Kids haben einen Heidenspaß.

Und nun kommt’s wie´s kommen musste: Nun haben auch wir ein Trampolin im eigenen Garten. Der Osterhase hat es gebracht. Ein Hudora 200cm mit Sicherheitsnetz (für 140 Euro bei Amazon). Zur Verteidigung können wir sagen, der Oma-&-Opa-Osterhase. Aber ja, es stand eh auf der Agenda.

Wie dem auch sei, vor dem Vergnügen steht noch die Arbeit an. Der Aufbau hat insgesamt ca. 2h gedauert und erst dann konnte der Spaß beginnen.

Trampolin kam per Post in der Verpackung mit 30 Kg

Trampolin kam per Post in der Verpackung mit 30 Kg

Trampolin-Aufbau - Einzelteile

Trampolin-Aufbau – Einzelteile

Gartentrampolin: Größe und Sicherheitsnetz?

Bei der Auswahl war uns übrigens die Größe wichtig. Es scheint ja von 1-5 Meter Durchmesser mittlerweile alles zu geben. Man muss natürlich stets die verfügbare Stellfläche und Platzbedarf im Auge behalten. Wir haben uns für eine eher kleine Variante mit 2 Metern Durchmesser entschieden. Hört sich für Unwissende sicher erstmal groß an, ist für Verwöhnte aber eher klein. Den ersten Hüpf-Test mit 3 Kindern auf einmal hat es aber bravourös gemeistert.

Außerdem sind unsere Kinder ja noch recht klein, weshalb diese Trampolin-Größe für uns ausreichend ist (hoffe ich). Für jugendliche Kids würde ich schon eine Nummer größer empfehlen.

Zwischenschritt beim Gartentrampolin aufbauen

Zwischenschritt beim Gartentrampolin aufbauen

Entscheidend für die Wahl des Gartentrampolins war bei uns noch die Befestigung des Fangnetz. Es gibt die Variante Innen und Außen. Wir haben Innen gewählt, was bedeutet, dass das Fangnetz innen am äußeren „Sitzring“ befestigt ist. Bei der Außen-Variante verläuft das Fangnetz komplett außen herum – der Sitzring ist also innerhalb des Netzes. Das hat zwar den Vorteil, dass sich die Kinder beim gemeinsamen Hüpfen einfach auf den gepolsterten Ring setzen können und nicht permanent mithüpfen müssen, allerdings kann es bei dieser Ausführung auch passieren, dass die Kinder sich im Zwischenraum einquetschen können / beim landen mit einem Bein durchrutschen können. Wir haben das schon mal erlebt und wollten das bei unseren Kindern drauf verzichten. Gerade weil sie noch relativ jung sind.

Geht ganz einfach: Trampolin selber aufbauen

Geht ganz einfach: Trampolin selber aufbauen

Noch mal zurück zur Stellfläche und zum Platzbedarf. Bei uns steht das Trampolin nun auf dem Rasen. Für mich als Rasen pflegender Hausherr bedeutet dies natürlich ein Grummeln im Bauch, da es wohl massive Abdrücke hinterlassen wird. Außerdem wird der Rasen direkt darunter nicht mehr so schön wachsen. Nun kann man das Trampolin zwar jede Woche einmal umstellen, aber dann hat man bald überall die Abdrücke im Gras. Ist irgendwie auch doof. Auf einem festen Untergrund wie der Terrasse macht es auch kaum Sinn, da es hier auf den Steinplatten nur hin und her schmirgeln würde und sich mit der Zeit tiefe Rillen entwickeln würden. Da ist mir der Rasen momentan noch lieber.

Gartentrampolin Hudora 200cm mit Sicherheitsnetz

Gartentrampolin Hudora 200cm mit Sicherheitsnetz

–> Bei Amazon ansehen: Hudora 200cm mit Sicherheitsnetz



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


17 Kommentare

  1. Bernd

    Ein sehr informativer Beitrag! Wir wollen uns demnächst auch ein Gartentrampolin anschaffen und sind noch am Überlegen, welches für uns wohl die beste Wahl darstellt. Das mit dem innenliegenden Netz ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, um den Kindern eine optimale Sicherheit beim Springen zu bieten.
    Vielen Dank – für die Anregungen!

    Liebe Grüße
    Bernd

  2. Ilma

    Wir haben ein Trampolin gekauft und neben dem Sandkasten war es die BESTE Inverstition überhaupt! Meine hüpfen da nicht nur drin, sondern liegen auch mal nur so rum oder spielen (als wäre es ein Prinzessinnenschloß oder oder oder). Das kommt doch wohl auf die Fantasie der Kinder an…

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.