Hausbau Blog > Hausbau Finanzierung / Baufinanzierung > Wie kann man bei der Baufinanzierung Geld sparen?

Wie kann man bei der Baufinanzierung Geld sparen?



Wer heutzutage einen Baukredit aufnimmt, der zahlt nur einen Bruchteil der Zinsen, die noch vor zehn Jahren verlangt wurden. Aktuell lohnt es sich sogar, das laufende Darlehen abzulösen.

Noch vor vielen Jahren war es eine gute Idee, sich beim Baukredit eine lange Zinsbindung zu sichern, schließlich war die Niedrigzins-Entwicklung nicht abzusehen. Momentan sind die Zinsen noch deutlich günstiger und man kann sowohl davon profitieren, jetzt einen Darlehensvertrag abzuschließen als auch einen laufenden Kredit umzuschulden.

Wir erklären Ihnen im Folgenden, wie Sie bei der Baufinanzierung aktuell einiges an Geld sparen können.

Überprüfen Sie Ihre finanzielle monatliche Belastbarkeit

Vor der Finanzierung von Wohneigentum sollte zunächst ein maximal möglicher Immobilienkaufpreis ermittelt werden. So wissen Sie ganz genau, wie viel Sie sich leisten können – dazu steht Ihnen online ein Budgetrechner zur Verfügung. Für die meisten ist der Traum vom Eigenheim ein Lebensprojekt und bis zur Rente soll der Kredit abbezahlt sein.


Allerdings passieren hierbei viele Fehler. So bürden sich einige Verbraucher zu hohe Kreditraten auf, um den Kredit möglichst schnell abzubezahlen. Die dadurch entstehenden hohen Raten lassen sich zwar in den ersten Monaten noch bewältigen, doch sobald eine größere ungeplante Ausgabe dazukommt, etwa eine Autoreparatur oder eine neue Waschmaschine, geraten viele in finanzielle Engpässe. Damit eine solche Situation vermieden wird, raten wir zu einer konsequenten Überprüfung der finanziellen Aufstellung.

 

Dazu betrachten Sie Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben des letzten Jahres. Davon werden die Miet- und Sparraten abgezogen, die nach dem Kauf nicht mehr anfallen. Von dem monatlich verbleibenden Geld müssen Kreditraten sowie Bewirtschaftungskosten der neuen Immobilie gezahlt werden. Die Bewirtschaftungskosten liegen in der Regel bei drei bis vier Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Diese Position setzt sich aus der Abschreibung, den Betriebskosten, den Instandhaltungskosten, den Verwaltungskosten sowie weiteren Komponenten zusammen. So können Sie einen sicheren Tilgungsplan, inklusive Puffer, vorbereiten.

 

baufinanzierung-geld-sparen
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/architekt-mann-springen-geb%C3%A4ude-1080592/

Einen sorgfältigen Kreditvergleich durchführen

Um bei einem Baukredit Geld zu sparen, sollte zunächst ein umfangreicher Vergleich durchgeführt werden. Zahlreiche Finanzdienstleister und Banken bieten ihre Dienste auf dem Immobiliensektor an. Die Angebote unterscheiden sich u. a. bezüglich der Zinsen.

Nutzen Sie ein seriöses Vergleichsportal im Internet oder fragen Sie direkt bei Ihrer Bank nach. Aus der Darlehenssumme und der anvisierten Laufzeit wird anschließend die Rate errechnet. Da es sich bei einem Bau- und Immobilienkredit um große Summen handelt, ist es angebracht, einige Tage oder Wochen darüber nachzudenken, damit Sie wirklich das beste Angebot für sich finden.

Warum nur ein Darlehen?

In einigen Fällen lohnt es sich, mehr als nur ein Darlehen für die Baufinanzierung aufzunehmen. Zwei Kredite mit unterschiedlichen Laufzeiten können die finanzielle Belastung senken. Das Darlehen mit der geringeren Laufzeit hat einen niedrigeren Zinssatz und ist naturgemäß schneller abgelöst. Danach kann man sich um die Abzahlung des langfristigen Darlehens kümmern.

Wer noch einen alten Vertrag mit hohen Zinsen hat, kann diesen durch die Aufnahme eines neuen günstigeren Vertrags in einer Summe tilgen. Der zweite Kredit kann anschließend durch die geringeren Zinsen „entspannter“ getilgt werden.

So kann man insgesamt einiges an Geld sparen. Wer in nächster Zeit eine höhere Geldsumme, etwa durch eine Erbschaft, erwartet, der kann auch ein kurzes Darlehen aufnehmen, welches abläuft, sobald das Geld kommt. Anschließend kann man in einem langfristigen Darlehen die restliche Summe tilgen.

Einige Menschen besitzen auch heute noch Bausparverträge, welche zusätzlich in das Darlehen mit einberechnet werden können. In jedem Fall ist eine Finanzberatung empfehlenswert, die Experten werden Ihnen eine optimale Finanzierungsmethode vorschlagen.

Eigenleistung: So wertvoll wie Eigenkapital

Bei der Baufinanzierung können Sie darüber hinaus einiges an Geld sparen, wenn Eigenleistung mit eingebracht wird.
Viele Banken akzeptieren die Eigenleistung tatsächlich als Argument für eine günstigere Baufinanzierung, allerdings sollte der Kreditnehmer glaubwürdig sein und eine realistische Selbsteinschätzung abgeben.

Eine handwerkliche Vorbildung ist immer von Vorteil, um den Sachbearbeiter zu überzeugen. Ungefähr 5 bis 10 % Eigenleistung sind anschließend denkbar, in diesem Bereich liegt dann auch die Ersparnis.

Der Beitrag Wie kann man bei der Baufinanzierung Geld sparen? ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Hausbau Finanzierung / Baufinanzierung

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.