Hausbau Blog > Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen > Hausbau-Planung > Nebeneingangstür im Einfamilienhaus – Erfahrungsbericht Nebeneingang im HWR

Nebeneingangstür im Einfamilienhaus – Erfahrungsbericht Nebeneingang im HWR



Lohnt sich eine Nebeneingangstür im Einfamilienhaus? Was sollte bei der Auswahl beachtet werden? Wie ist die optimale Position im Grundriss? Erfahrungsbericht unseres Nebeneingangs im Hauswirtschaftsraum.

Eine unserer meistgenutzten Einbauten am Haus ist unsere Nebeneingangstür. Im Grundriss gut geplant und positioniert wird sie zur überaus lohnenden Ausstattung.

Sie ist bei uns nicht nur der hauptsächlich genutzte Hauseingang beim Betreten bzw. Ausgang beim Verlassen des Grundstückes, sie wird auch sehr oft als Zugangstür zum Garten und Sitzfläche unter der Terrassenüberdachung genutzt. Obwohl wir im Wohnzimmer sogar noch eine Balkontür haben die direkt auf die Terrasse führt.

Nebeneingangstür – Das sollte beachtet werden

Modelle gibt es zahlreiche. Bei Toom haben wir 34 unterschiedliche Nebeneingangstüren gezählt.

Aus Kunststoff, Holz oder Alu, mit Leisten und Lichtelementen, im Landhausstil, klassisch, modern, Größe des Lichtausschnittes etc.

Meist sind diese Türen auch in einem schlichten Design gehalten um wesentlich günstiger als Hauseingangstüren zu sein. Bei der richtigen Wahl kommt es ansonsten etwas auf die Vorlieben bzw. auch Stil des Hauses an. Für eine hell gehaltene moderne Stadtvilla passt sicherlich keine dunkle Landhaustür aus Holz, eine helle Haustür in Alu wohl schon eher. Da sollte man einfach schauen was einem selber gefällt und zu den bisher verwendeten Fenstern und Türen passt.

Wir haben gute Erfahrungen mit einem großen Lichtausschnitt aus Glas gemacht. Wobei wir bei uns auf Milchglas setzen. Es lässt zwar sehr schön Licht hinein, hält Blicke aber draußen. Und da Besucher auf unserem Grundstück zwangsläufig an unserer Nebeneingangstür vorbeikommen, könnten wir den Raum dahinter auch mal einen Tick unaufgeräumter lassen, ohne dass es jeder direkt mitbekommt.

Nebeneingang im Hauswirtschaftsraum - Nebeneingangstür mit einem Glaseinsatz aus Milchglas

Nebeneingang im Hauswirtschaftsraum – Nebeneingangstür mit einem Glaseinsatz aus Milchglas

Qualität und Preis spielen nicht nur bei der Haustür oder Innentüren eine Rolle, sondern natürlich auch beim Nebeneingang. Wir haben es oft erlebt, dass man zwar gute teure Fenster oder Haustüren auswählt, aufgrund der anfallenden Hausbau-Kosten dann aber bei der Nebeneingangstür extrem sparen will. Dies ist natürlich totaler Quatsch. Denn wofür braucht man zb an der Haupt-Eingangstür (die meist sehr gut von der Straße aus einsehbar ist) eine 1a Einbruchsicherung, wenn die (oft etwas nicht ganz so gut sichtbare) Nebeneingangstür dann eine sehr geringe Sicherungsstufe (Widerstandsklasse genannt aufweist und praktisch ohne Mühen aufgehebelt werden könnte? Wir empfehlen daher nicht unbedingt die allerbilligste Variante zu kaufen. Aufgrund des eher schlichten Designs, belaufen sich die Kosten dennoch nur auf einen Bruchteil klassischer Eingangstüren. Angefangen bei ca. 130 Euro für einfache Türen aus Kunststoff bis 300-500 Euro für höherwertige Türen aus Holz mit mehreren Glaselementen.

Bester Platz für die Nebeneingangstür?

Eine Pauschale Antwort ist aufgrund der vielfältigen Grundrisse natürlich kaum möglich. Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, wenn die Position der Nebeneingangstür folgende Merkmale aufweist:

  • Kurze Wege zum Garten – egal ob Terrasse, Sitzfläche oder Grünfläche
  • Kurze Wege zur Garage, Carport bzw. generell Auto-Stellplatz
  • Kurze Wege zum Schuhregal
  • Kurze Wege zur Küche
  • Kurze Wege zum Gäste-WC
  • Etwas blickgeschützt zur Hausfront / Straße vor dem Grundstück / umliegender Nachbarschaft

Viele Bauherren nutzen die Nebeneingangstür als Kellertür. Da wir ein Einfamilienhaus ohne Keller besitzen, ist dies bei uns nicht möglich. Und sicher hat solch eine Positionierung auch viele Vorteile. Viele unserer genannten Punkte von oben treffen dann aber nicht mehr zu. Vielleicht sollte man sich in diesem Fall überlegen eine weitere extra Außentür einzubauen.

Erfahrungsbericht: Nebeneingangstür im Hauswirtschaftsraum

Unsere Nebeneingangstür befindet sich im Hauswirtschaftsraum und mündet unterm Carport. So können wir zb Einkäufe direkt vom Auto durch den Nebeneingang direkt weiter zur Küche bringen, oder im Regal im HWR platzieren.

Grundriss Erdgeschoss im Einfamilienhaus

Da sich hinterm Carport direkt die Terrasse samt Überdachung mit Sitzecke anschließt, haben wir auch hier einen kurzen weg. Und wenn es regnet, können wir zb trotzdem das Auto ausladen / beladen und auch trockenen Fußes in unsere Sitzmöglichkeit gelangen.

Bautagebuch geht vorran: Eingangstür beim Hausbau

Bautagebuch geht vorran: Eingangstür beim Hausbau

Ansicht des Carport von der Hofeinfahrt

Ansicht des Carport von der Hofeinfahrt

Wir nutzen den Nebeneingang tatsächlich also sehr häufig als alternativen Eingangsbereich. Das hat z.B. auch den Vorteil, dass der Flur etwas sauberer bleibt, wenn die Kinder nach dem Spielen mit dreckigen Schuhen das Haus betreten :-)

Einen kleinen Nachteil wollen wir jedoch nicht verschweigen: Durch die Tür fehlt uns im HWR eine Stellfläche. An dieser Wand hätten wir normalerweise ein Regal, Schrank oder sonstigen Stauraum unterbringen können.

Gestaltung Hauswirtschaftsraum

Gestaltung Hauswirtschaftsraum

Fazit: Nebeneingang im Einfamilienhaus

Wir können einen zusätzlichen Eingangsbereich nur empfehlen. Wir nutzen ihn deutlich häufiger als unsere normale Hauseingangstür und möchten ihn auf keinen Fall missen.

Der Beitrag Nebeneingangstür im Einfamilienhaus – Erfahrungsbericht Nebeneingang im HWR ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen, Hausbau-Planung
Hausbau-Schlagworte: , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.