Hausbau Blog > Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen > Wie kann man Katzenurin effektiv aus der Wohnung entfernen?

Wie kann man Katzenurin effektiv aus der Wohnung entfernen?



So elegant sie sind, so bestialisch stinkt ihr Urin: Wenn Katzen in die Wohnung pinkeln, verbreitet sich schnell ein hartnäckiger, übler Geruch. Wichtig ist, schnell zu handeln, wenn das Malheur passiert ist.

Doch wie entfernt man Katzenurin am besten? Wir verraten in diesem Artikel, warum Katzenurin so übel riecht, warum Katzen in die Wohnung pinkeln und welche Möglichkeiten es gibt, den Geruch schnell und effektiv zu entfernen.

Warum stinkt Katzenurin so sehr?

Katzenurin besteht aus einer Mischung aus Schwefelwasserstoff und Ammoniak. Diese beiden Stoffe in Kombination ergeben die übelriechende Mischung, die für die menschliche Nase nicht auszuhalten ist.

Weil Katzenurin in der freien Natur die Aufgabe hat, Artgenossen daran zu erinnern, dass hier das Revier einer anderen Katze beginnt, hält sich der Geruch so hartnäckig.


Hat die Katze in der Wohnung uriniert, ist vor allem bei Textilien schnelles Handeln angesagt: Sie sollten sofort einen Spezialreiniger fürs Katzenurin entfernen, auf die Stelle sprühen oder eines der untenstehenden Hausmittel anwenden. Sonst kann es passieren, dass sich der Geruch über Jahre in der Wohnung hält.

katzenruin-entfernen

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/k%c3%a4tzchen-wei%c3%9f-katze-niedlich-1285341/

Warum Katzen in die Wohnung pinkeln

Bei Kätzchen ist es noch relativ normal, dass sie in die Wohnung pinkeln – wissen sie doch noch nicht, wie sie das Katzenklo benutzen sollen. Doch auch bei erwachsenen Tieren kann es vorkommen, dass sie sich auf der Couch oder auf dem Teppich erleichtern.

Vor allem Kater, die noch nicht kastriert sind, markieren so ihr Revier – zum Missfallen des Katzenhalters. Falls Ihre weibliche Katze regelmäßig an ungewöhnlichen Stellen uriniert, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen: Das Verhalten kann nämlich auf Stress, Angst oder eine Krankheit hinweisen.

Welche Mittel helfen gegen den Geruch von Katzenurin?

Eines schon mal vorneweg: Seien Sie bei der Geruchsbehandlung mit Hausmitteln immer vorsichtig! Einige Mittel können nämlich empfindlichen Möbeln oder Fußböden Schaden zufügen, wie beispielsweise Backpulver auf Parkett.

Auf andere Mittel könnte Ihre Katze sensibel reagieren: So gut z.B. Essig gegen den Geruch hilft, regt er manche Katzen dazu an, erst recht an die Stelle zu urinieren – wahrscheinlich um den für sie unangenehmen Geruch zu überdecken.

Beobachten Sie deshalb genau, wenn Sie Hausmittel zur Geruchsentfernung einsetzen. Im Folgenden stellen wir die wirksamsten Methoden vor.

#1 Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein kraftvolles, natürliches Mittel zur Entfernung von Katzenurin. Die Chemikalie ist in flüssiger Form erhältlich. Am besten kauft man sie gleich in einer Sprühflasche, weil sie dann ganz einfach auf die besagte Stelle aufgetragen werden kann.

Vorsicht: Weil Wasserstoffperoxid eine bleichende Wirkung hat, kann die Chemikalie vor allem auf dunklem Untergrund Flecken hinterlassen.

Probieren Sie es deshalb zuerst an einer verdeckten Stelle des Stoffs oder des Bodens aus. Im Zweifelsfall sollten Sie die Flüssigkeit mit Wasser verdünnen oder nicht anwenden.

#2 Backpulver oder Natron

Backpulver und Natron haben die meisten Menschen zu Hause in ihrer Küche. Beide Mittel eignen sich gleich gut in der Anwendung gegen Katzengeruch. Rühren Sie für die Behandlung 2 Esslöffel Backpulver bzw. Natron mit etwas Wasser zu einer Paste an und tragen Sie diese großflächig auf den Fleck auf.

Lassen Sie die Paste dann mindestens 12 Stunden einwirken.

Danach saugen Sie das getrocknete Pulver mit dem Staubsauger ab. Auch hier müssen Sie bei empfindlichen und dunklen Materialien vorsichtig sein, weil die Paste helle Flecken hinterlassen kann.

#3 Essig

Essig gilt als Wundermittel gegen Katzenurin. Auch hier ist der Vorteil, dass dieser günstig und ohnehin in jedem Haushalt vorhanden ist. Tragen Sie drei bis vier Esslöffel Essig unverdünnt auf die Stelle auf. Lassen Sie den Essig ein bis zwei Tage trocknen und spülen Sie dann mit klarem Wasser nach.

Wie schon oben erwähnt, reagieren manche Katzen auf Essig sehr sensibel und urinieren dann erst recht auf die Stelle. Und der Einsatz von Essig ist außerdem auch für manche Menschennasen äußerst unangenehm – vor allem, wenn sich Reste des Uringeruchs mit dem Essiggeruch verbinden.

Der Beitrag Wie kann man Katzenurin effektiv aus der Wohnung entfernen? ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.