Hausbau Blog > Aussenanlagen > Der passende Sonnenschirm für zu Hause – was ist zu beachten?

Der passende Sonnenschirm für zu Hause – was ist zu beachten?



Ein Sonnenschirm trägt maßgeblich dazu bei, dass der Sommer im eigenen Garten oder auf dem Balkon so richtig erholsam wird. Gut ausgewählt spendet ein Sonnenschirm Schatten und fügt sich optimal in die Umgebung ein.

Doch bevor man einen Sonnenschirm kauft, gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten. Diese stellen wir Ihnen im Folgenden vor, damit Sie garantiert ein passendes Modell finden.

Für Balkon, Terrasse, Garten: das passende Sonnenschirm-Modell kaufen

Online finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Sonnenschirm-Modellen. Diese werden zudem gleich nach Hause geliefert, was aufgrund der Größe der Schirme besonders komfortabel ist. Doch welches Modell darf es sein?

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Sonnenschirms ist zunächst der vorhandene Platz. Die besten Sonnenschirme für großzügig geschnittene Terrassen oder Gärten sind wohl Ampelschirme, die nicht mittig über den Ständer aufgespannt werden, sondern seitlich herabfallen. Diese Modelle nehmen kaum Platz weg und Sie müssen nichts an Größe einbüßen.


Auf einem Balkon eignet sich dagegen eher ein Seitenschirm, der sich als dezenter Schattenspender in das Gesamtbild einfügt und leicht eingeknickt werden kann. Diese Modelle sind zudem besonders kostengünstig.

sonnenschirm

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/sonnenschirm-sonnenschutz-schirm-3471065/

Auf die richtige Form des Sonnenschirms achten

Die Form des Sonnenschirms entscheidet darüber, wie viel Schatten gespendet wird und wie sich das Modell optisch in den Garten oder auf dem Balkon einfügt.

Sie finden dazu verschiedene Modelle:

Runde Sonnenschirme: die Klassiker

Klassische Sonnenschirme sind rund und stehen in allen Farben und Designs zu Verfügung. Für einen Sitzplatz im Garten oder für einen kleinen Balkon sind die runden Modelle absolut zu empfehlen. Hierbei wird einiges an Schatten gespendet, große Tische lassen sich dadurch jedoch nicht optimal abdecken.

Eckige Sonnenschirme für spezielle Bedürfnisse

Vor allem im Gastronomiebereich lassen sich viele eckige Sonnenschirm-Modelle finden, die ausreichend Schatten für größere Tische gewährleisten. Die eckigen Sonnenschirme sind in der Regel in sehr großen Ausführungen zu finden und eignen sich ebenso für Besitzer von großen Grundstücken. In der Regel sind sie eher im höheren Preissegment zu verorten.

Im Kleinformat lassen sich eckige Sonnenschirme nur sehr selten finden. Für den Balkon eignet sich ein solches Modell daher nicht unbedingt.

Sonnenschirm in Sonderformen kaufen

Darüber hinaus gibt es noch Sonnenschirme in Rochenform, als herabhängende Gardine oder aus Lamellen: Beim Design der Sonnenschirme gibt es mittlerweile keine Grenzen mehr. Diese Formen sind jedoch weniger zweckmäßig, sondern dienen vor allem dem persönlichen Geschmack.

Die Funktionen des Sonnenschirms müssen stimmen

Neben der Optik sollte der Sonnenschirm natürlich funktional sein. Dazu gehört auch ein guter UV-Schutz. Dieser ist abhängig von den Textilien des Sonnenschirms. Achten Sie im besten Fall auf den UV-Standard 801, dieser garantiert den Lichtschutzfaktor 80 und gewährleistet optimalen Schutz vor schädlichen UV-Strahlen. Gerade günstige Modelle besitzen diesen Schutz nicht und lassen die Sonnenstrahlen häufig durch.

Flexible Ausrichtung des Sonnenschirms

Ein Sonnenschirm ist einfach zu öffnen, kann schnell geschlossen werden und ist anpassbar. Der Sonnenstand ändert sich schließlich mehrfach am Tag, weshalb der Schirm entsprechend umpositioniert werden muss.

Sollten Sie sich für einen Sonnenschirm mit einem mobilen Ständer entscheiden, dann sollte es ein Modell mit einem Kippmechanismus sein, für eine flexible Ausrichtung. Das unterscheidet auch einen Sonnenschirm von einem Sonnensegel, welches fest montiert ist und nicht der Sonne angepasst werden kann.

Luxus-Ausstattung bei Sonnenschirmen

Viele Modelle sind mittlerweile auch mit weiteren Features ausgestattet: Dazu gehören Soundsysteme oder sogar Fernseher. Einige Sonnenschirme können auch per Elektromotor aufgespannt werden oder besitzen eine LED-Beleuchtung. So kann der Sonnenschirm auch abends gut eingesetzt werden und wird zu einem echten Hingucker.

Das beste Material für den Sonnenschirm auswählen

Beim Mast des Sonnenschirms hat man in der Regel die Wahl zwischen Holz und Metall. Wenn Sie den Sonnenschirm auch im Winter draußen stehen lassen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Sonnenschirm möglichst witterungsfest ist und langfristig die Last der Konstruktion hält. Die Bespannung besteht vor allem aus Polyacryl, dieses Material ist UV-beständig, bleicht kaum aus und ist wasser- sowie schmutzabweisend. Das macht den Sonnenschirm besonders pflegeleicht.

Eine Sonnenschirmbespannung aus Baumwolle sieht elegant aus, ist jedoch sehr empfindlich gegenüber Wasser und Schmutz. Achten Sie darauf, dass die Bespannung des Sonnenschirms ausgetauscht werden kann, dann können Sie nach einigen Jahren auf ein frisches und neues Tuch setzen und der Sonnenschirm sieht wieder aus wie neu.

Der Beitrag Der passende Sonnenschirm für zu Hause – was ist zu beachten? ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Aussenanlagen

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.