Hausbau Blog > Aussenanlagen > Erfahrungsbericht: Badefass aus Lettland übers Internet bestellen?

Erfahrungsbericht: Badefass aus Lettland übers Internet bestellen?

Ein riesiges Badefass aus Lettland übers Internet bestellen und liefern lassen? Ein Erfahrungsbericht über die Bestellung einer Badetonne (Zuber) von Timberin.

Große Waren wie Fernseher, Werkzeuge oder Waschmaschine im Internet zu bestellen ist heutzutage schon normal. Aber wie verhält es sich wenn es sich um eine 2 Meter-Durchmesser und 200 Kilogramm schwere Badetonne handelt?

Für uns stand Ende des Jahres fest: Wir wollen ein Badefass für unseren Garten. Also eine Badetonne, Hottub, Zuber oder Whirlpool. Egal wie man es nennt, ein Gefäss das wir mit Wasser befallen können, erhitzen und anschliessend drin baden können.

Los ging der Recherche-Prozess. Wir waren im Baumarkt (da gibts aber meist nur aufblasbare Soft-Tubes), im Spezialhandel, im Poolshop und bei weiteren Ausstellungen. Ein echtes Badefass zu begutachten ist echt schwierig. Und wenn, dann natürlich nur von einem Hersteller. Wir haben bei uns keine Ausstellung gefunden die mehr als einen Hersteller hat. Somit ist ein wirklich objektive Beratung natürlich auch im Fachhandel nicht möglich. Bleibt der Bauherr also mal wieder auf sich alleine gestellt.

Im Gegensatz dazu sind im Internet alle Hersteller natürlich nur einen Klick entfernt. „Leider“ gibts da kaum etwas bei Amazon, sondern man muss sich schon bei den einzelnen Händlern durchklicken. Haben wir auch gemacht. Und welche Hersteller samt welchen Ausstattungsvarianten und Kosten wir dabei gefunden haben, haben wir für unser Blog hier auch festgehalten:

—> Badefass im Garten – Hersteller, Ausstattung, Zubehör, Kosten

Nach ausufernder Recherche in Blogs, Foren und Socialmedia und einem Preisvergleich stand unser Entschluss fest: Wir wollten ein Badefass von Timberin. Aus Lettland! Ungesehen (bzw. nur übers Internet, nicht live vor Ort)!

Aber sollte man für mehrere tausend Euro solch ein Fass im Internet bestellen? In Lettland? Ungesehen?

Wir haben es getan. Und Spoiler: Bislang haben wir gute Erfahrungen damit gemacht.

Im Online-Shop haben wir übers Bestellformular dann das Badefass „Badefass gfk Thermoholz mit integriertem Ofen Wellness Royal“ konfiguriert und bestellt.
Nach Abschluss der Bestellung haben wir eine Mail bekommen und sollten och mal alles bestätigen.
Wir mussten nur 10% Anzahlung leisten – somit war das Risiko einem Schwindel aus Lettland aufzusitzen doch sehr überschaubar.

Es wurde uns ein detaillierter Ablaufplan vorgelegt. Unser Badefass würde nach Bestellung und Geldeingang in ca. 6 Wochen gebaut werden. Dann bekommen wir Fotos zur groben Überprüfung geschickt. Geben wir dann unser go, wird der Versand in die Wege geleitet. Und genau so war dann auch der Ablauf.
Es kam noch zusätzlich eine Mail mit einer Art Handbuch und Anleitung als PDF.

Es wurde anschliessend ein möglicher Versandtermin mit uns abgestimmt und terminiert. Freitagabend merkte ich dann, dass der Termin für Sonntag angesetzt war. Sonntag? Kann das stimmen? Leider war schon Büroschluss. Grrr. Und leider wurde uns keine konkrete Uhrzeit mitgeteilt und ich hatte nicht gefragt. Doppel grrr.

Und so kam es, dass am Sonntag kurz nach dem Aufstehen gegen 08 Uhr meine Frau rief „Du Schatz, da ist ein LKW vor unserer Tür“. Hurra – der Badepool ist da.

In der Lieferungsmitteilung hieß es dann noch, dass das Badefass rund 200 Kilo wiege und man sich Unterstützung zum Abladen besorgen soll. Da wir keine Lieferuhrzeit hatten, war das natürlich etwas ungünstig…
Aber zum Glück waren unsere Nachbarn schon wach und der Fahrer war auch stämmig, so dass wir zu viert gerade so das Badefass entladen konnten. Der LKW war nämlich komplett belegt und hatte keine eigene Möglichkeit, Laderampe oder Hubwagen um das Badefass abzuladen.

Lieferung aus Lettland: Badefass von Timberin

Lieferung aus Lettland: Badefass von Timberin

Man muss das so deutlich sagen: Wären keinen Nachbarn da gewesen, hätte ich die Badetonne nicht entladen können. Das ist natürlich doof. Man muss aber festhalten, dass auf der Webseite als auch während des Maulverkehrs darauf hingewiesen wurde. Aber Mann weiss ja alles besser….. wir hatten aber ja noch mal Glück. Da ihr diese Erfahrungen hier lest könnt ihr euch ja besser drauf vorbereiten. Würde ich nochmal solch eine Lieferung erwarten, dann würde ich aber besser 5 oder 6 starke Männer organisieren.

Das restliche Geld haben wir dann dem (nicht wirklich deutsch sprechenden) Fahrer übergeben. Das ging aber alles reibungslos.

Fazit: Erfahrungsbericht Badefass aus Lettland

Die Bestellung übers Internet hat gut geklappt. Die Kommunikation per Email war tadellos und in einem gut lesbaren Deutsch. Dass es nun in Lettland hergestellt wurde hat keinen Unterschied gemacht. Außer im günstigen Preis.
Die Angst tausende Euro nach Lettland zu überweisen ist unbegründet, da die Anzahlung recht überschaubar ist und der eigentliche Preis dann vor Ort bezahlt wird.

Bei Service oder Garantie-Fällen wird es ggf. schwierig. Aber das ist bei anderen Firmen die in Skandinavien, Holland oder sonst wo in Deutschland sitzen (jedenfalls nicht vor Ort) auch nicht einfacher als bei einer Firma aus Lettland.

Warum eigentlich genau diese Firma?
Uns hat das Badefass von Timberin überzeugt. Sie bieten wirklich viel Ausstattung und Zubehör. Zudem bilden sie auf ihrer Webseite viele Informationen und Infos ab. Zeigen viele Bilder und auch Videos aus der Produktion. Das macht alles einen soliden Eindruck.
Auf ihrer Facebook-Seite (immerhin fast 3.000 Freunde) zeigen sie auch viele Badefass-Fotos von anderen Käufern. Das hat bei uns für zusätzliches Vertrauen gesorgt.

Sämtliche mögliche Unsicherheiten und fehlende Kenntnis war bei allen anderen Herstellern ebenso wie bei Timberin vertreten. Daher war das kein Argument für uns. Da sie bei unseren Vergleichen allerdings mit den besten Preis hatten, und wir mit dem Gutscheincode „hausbau5“ sogar noch 5% sparen konnten, fiel die Wahl auf diese Firma.

Und das Badefass? Ist noch nicht aufgestellt. Da müssen wir noch den Platz etwas herrichten. Wir berichten aber hier im Blog.

Hier ist es aber schon mal.

Timberin Badefass / Badetonne / Hottub aus Thermoholz

Timberin Badefass / Badetonne / Hottub aus Thermoholz

Timberin Badefass - Innen aus Kunststoff

Timberin Badefass – Innen aus Kunststoff

Der Beitrag Erfahrungsbericht: Badefass aus Lettland übers Internet bestellen? ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Aussenanlagen
Hausbau-Schlagworte: , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.