Hausbau Blog > Planung > Trotz Hausbau: Absicherung & Vorsorge für Familie und Nachwuchs

Trotz Hausbau: Absicherung & Vorsorge für Familie und Nachwuchs

Nicht nur das neue Haus, sondern auch die Familie und der Nachwuchs sollte eine Absicherung und Vorsorge erfahren. Gedanken zur Altersvorsorge, Sparplan und Versicherung – trotz Hausbau.

Nicht nur der eigentliche Hausbau kostet viel Geld. Auch in den ersten Jahren nach dem Einzug fallen noch diverse zusätzliche Kosten an. Beispiele sind hier die Kosten für die Aussenanlagen, Sichtschutz, Zaun, Carport, Terrassenüberdachung uvm. Hinzu kommen die ständigen monatlichen Ausgaben,Verbauchskosten sowie Baukredit und/oder KfW oder weitere Kredite.

Wenn man hier vor dem eigentlichen Bau sein Finanzierungspotential nicht detailliert berechnet hat, kann es schon mal eng werden in der Familienkasse. Selbst wenn es schien, dass anfangs genug Spielraum und Puffer vorhanden war, könnte eine notwendige Nachfinanzierung die ursprünglichen Kalkulation dennoch zu nichte machen. Und schuld sind natürlich die ganzen vorab nicht geplanten Haus-Extras und Mehrkosten.

Wenn die Einnahmen nun also nicht viel größer als die monatlichen Ausgaben sind, bleibt nicht mehr viel Geld für die Vorsorge übrig. Aber genau an diese sollte man auch denken!

Vorsorge trotz Hausbau?

Zum einen kann natürlich am Haus etwas kaputt gehen (wobei man zumindest das Risiko durch „Pfusch am Bau“ durch die Inanspruchnahme der Leistungen des Bauherren Schutzbund minimieren kann), zum anderen haben gewisse Gewerke und Geräte nur eine begrenzte Lebensdauer (Heizkessel, Dach, Malerarbeiten, Küche etc). D.h. man sollte sich bewusst sein, dass in den kommenden Jahren weitere Kosten für das Haus entstehen können.

Mindestens genauso wichtig – wenn nicht gar wichtiger – ist jedoch die Vorsorge für die Familie. Zum einen als Absicherung für den Schadensfall, zum anderen aber als wirkliche finanzielle Vorsorge für die Zukunft.

Altersvorsorge und Versicherung

Für die Bauherren wäre hier zb eine private Altersvorsorge nicht ganz verkehrt (wer weiss wie hoch die gesetzliche Rente später ist….).

Zusätzlich macht es Sinn dass im Fall der Fälle die Hinterbliebenen gut abgesichert sind und nicht durch Wegfall eines Gehalts und durch die laufenden Kosten für den Kredit sich das Haus plötzlich nicht mehr leisten können (Kostenfalle Eigenheim).

Die Punkte Vorsorge und Versicherung kann man zb. in Form einer Kapitalbildenden Lebensversicherung gut kombinieren und abdecken. Natürlich gibt es noch diverse weitere Finanzprodukte am Markt. Wichtig ist jedoch, dass Sie sich darüber Gedanken machen und entsprechend handeln.

Vorsorge für den Nachwuchs?

Gerade bei jungen Bauherren sind Kinder ja nicht selten. Auch hier ist es sinnvoll schon früh Vorkehrungen zu treffen. Dabei muss es gar nicht konkret um Vorsorge gehen, sondern einfach auch ums sparen. Zb. für die spätere Ausbildung, das erste Auto oder auch einen längeren Auslandsaufenthalt. Und wer weiß, vielleicht will der Nachwuchs ja auch schon früh ein eigenes Haus bauen :-)

Gerade bei Kleinkindern ist der Zeitpunkt an dem sie das Geld ausgezahlt bekommen sollen meist noch längere Zeit hin (typischerweise zb. mit 18). Das bietet den Vorteil, dass selbst kleine monatliche Beträge im laufe der Jahre zu einer beträchtlichen Summe heranwachsen können.

Beispielrechnung: Wer ab Geburt des Kindes monatlich 20 Euro ansparen kann, hat (alleine ohne Zinsen) nach 18 Jahren 4.320 Euro gespart. Bei 50 Euro sind es gar 10.800 Euro die später zur Verfügung stehen.

Generell können Sie für die Kinder dabei ein normales Sparkonto anlegen auf das Sie jeden Monat den enstprechenden Betrag überweisen. Natürlich können Sie auch einmalig eine Geldanlage tätigen. Zb können Sie dabei in einen Fonds investieren.

In allen Fällen sollten Sie auf eine solide Verzinsung achten (nicht zu gering, nicht zu riskant), denn bei dieser langen Laufzeit kann sich das ordentlich lohnen.

Weitere Alternative wäre ein in frühen Jahren abgeschlossener Bausparvertrag (der ja nicht nur für den Hausbau eingesetzt werden kann) der im jungen Erwachsenenalter auch viel Freude bereiten kann. Nicht nur wegen der garantierten Auszahlsumme sondern auch wegen dem anschliessend zinsgünstigen Kredit. Der Bausparvertrag ist bei der LBS über die man später sogar passend eine Hausfinanzierung starten könnte.

LBS-Bausparvertrag für die Kinder

LBS-Bausparvertrag für die Kinder

Viele Banken bieten zudem spezielle Angebot für Kinder und Eltern an die genau auf diese Vorsorge-Situation angepasst sind. Wir haben zb für unsere Kinder jeweils ein Konto bei der Sparkasse MOL bei uns in Neuenhagen.

Von der Sparkassse: EC-Karten für Kinder

Von der Sparkassse: EC-Karten für Kinder


Bedenken sollte man hier allerdings: Für die Einrichtung des Vertrags wurden einmalig 200 Euro fällig. Natürlich pro Vertrag und Kind.

Da die entsprechende Sparkasse jedoch eine Filiale bei uns im Ort hat und die Kinder auch im Teenager-Alter dort schon mit einer Kinder-EC-Karte Geld abheben können dachten wir das wäre es Wert. Bzw. haben die beiden Racker jetzt sogar schon jeweils eine Karte!

Als Sparmöglichkeiten für den Nachwuchs bietet sich hier natürlich auch eine Kombination der genannten oder auch gänzlich weitere Möglichkeiten an. Da sollte jeder für sich entscheiden. Letztlich kommt es ja auch stets auf die Summe an die zur Vorsorge aufgewendet werden soll.

Elterntipp: Fragen Sie doch mal Oma und Opa ob die nicht auch etwas für die Enkel tun wollen. Ein einmal eingerichteter Dauerauftrag mit 10 Euro monatlich sollte doch möglich sein? Unsere Eltern (also Oma und Opa unserer Kinder) lesen hier auf unserem Hausbau Blog übrigens mit ;-) – viele Grüße an dieser Stelle!

Fazit: Sparplan und Vorsorge trotz Hausbau

Nicht nur Geld sparen ist wichtig. Vorsorge, Versicherung und Absicherung ebenfalls. Wichtig nach dem eigentlichen Hausbau ist, dass Sie sich diese Maßnahmen leisten können. Dafür ist wiederum eine gewissenhafte Finanz-Planung vor dem Hausbau notwendig.

Anschliessend sollten Sie in Ruhe und mit etwas Weitblick einen geeigneten Sparplan für sich und die Familie entwickeln.

So können Sie mit Sicherheit etwas entspannter in die Zukunft blicken :-)



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Der Beitrag Trotz Hausbau: Absicherung & Vorsorge für Familie und Nachwuchs ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Planung

Interhyp Zinsrechner

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!