Hausbau Blog > Küche / Kücheneinrichtung > Küche einrichten – Ideen & Tipps für die perfekte Küchen-Einrichtung

Küche einrichten – Ideen & Tipps für die perfekte Küchen-Einrichtung

Eine neue Küche einrichten ist eine tolle Sache. Es gibt tausend Extras und Ausstattungen – das sind unsere Küchen Ideen und Tipps für eine hochwertige Einbauküchen-Einrichtung.


Wenn man eine Küche einrichten will, hat man nicht nur die Qual der Wahl, sondern benötigt aus ein dickes Konto – denn die Kosten die für eine gute Ausstattung in der Küche entstehen, sind nicht gerade günstig.

Neue Küche & Küchenplanung

Wir sind momentan dabei für unsere neue Küche eine ordentliche Küchenplanung aufzustellen. Was auffällt ist, das die Kosten für die neue Küche nicht grad günstig sind, trotzdem haben wir mal zusammengestellt, was wir an Ideen haben. Vielleicht ist ja der ein oder andere Tipp dabei.

Optimaler Grundriss?

Wir haben für unsere Küche einen schön großen Raum zur Verfügung. Rechtwinkliger Grundriss mit 15 qm – das sollte man schon etwas draus machen können. Klassisch sind natürlich die Küchen-Grundrisse wie Einzeilig, L-Form oder auch U-Form. Heutzutage scheinen daneben immer mehr Küchen mit Kochinsel sowie Barteilen in Mode zu kommen. Wir werden unsere Küche in einer normalen U-Form einrichten.

Küche einrichten

Klar kann man bei der Küchen-Einrichtung träumen, man sollte aber auch realistisch bleiben. Also fangen wir mit unseren Ideen und Tipps an – nutzen Sie das gerne als Küchen-Ratgeber!

Kochen, Backofen und Herd

Eine Küche ist zum Kochen da – also müssen auch entsprechende Elektrogeräte her. Wir planen mit autarkem Kochfeld und Backofen. Alle Küchen-Fans die eine Menge Geld haben, sei noch zu einem integrierten Dampfgarbackofen geraten – wie werden allerdings drauf verzichten.

Der Backofen wird natürlich in Arbeitshöhe in einem Einbauschrank untergebracht und nicht unter der Herdplatte. Als Herd werden wir statt Ceran auf Induktion setzen. Diese neuen Induktionsfelder sind einfach klasse – superschnell und super leicht zu säubern, da nichts anbrennt. Wir werden wohl einen Herd von Neff nehmen, die haben diese tollen Induktionsfelder die man mit einem Magneten bedient. Es gibt keinerlei Knöpfe oder Schalter, einzig ein großer Magnet regelt alles notwendige.

Von der Größe her werden wir uns gegen den 60cm breiten Standard entscheiden und tendieren zu 70 oder 80 cm breite. Es geht zwar auch 90 oder gar 120 cm aber wer brauch das schon.

Für alle die sich zusätzliche Kosten leisten können, hier eine ganz tolle Idee für den Herd: Es gibt Kombinationen aus Ceran / Induktion mit einem Gasherd. Super toll ergänzen lässt sich das ganze anschliessend mit einer Teppan Grillplatte zum Fleich braten sowie einer eingebauten Friteuse. Erwähnt sei dann hier auch noch mal der Dampfgarer. Der Backofen könnte dann noch neben der standard Umluft mit diesen neuen 3D, diversen Wärmezonen und 100 Back-Programmen ausgestattet werden. Mit dieser Küchen-Ausrüstung brauch man sich wohl vor keinem Profi-Koch zu verstecken, kann bei den Kosten aber wohl auch gleich einen Sterne-Koch etliche Jahre zuhause beschäftigen ;-)

Duntsabzugshaube

Klar – heutzutage ist eine Dunstabzugshaube Pflicht. Ob eingebaut, also in einem Schrank integriert oder freistehend / hängend sei jedem selber überlassen. Genau wie die Entscheidung ob Umluft oder Abluft. Dazu hatte ich schon einiges geschrieben, wir favorisieren Abluft.

Kühlschrank und Gefrierschrank oder Kombi?

Das ist eine wichtige Entscheidung in der Einbauküche. Egal ob man einen Einbau-Kühlschrank oder ein Standgerät nimmt, die Möglichkeiten sind vielfach.

Wir werden uns für ein Standgerät entscheiden, weil wir damit nicht nur einen großen Küchenschrank einsparen, wir können auch bunte Bildchen und Magnete aus dem Urlaub an diesen kleben ☺

Bleibt noch die Frage nach der Ausführung: Einzeln oder Kombiniert? Wir werden wohl einen großen einzelnen Kühlschrank kaufen und eine kleine Gefriertruhe. Diese werden wir jedoch praktischerweise in den naheliegenden HWR stellen, so sparen wir in der Küche einiges an Platz. Zudem wird dadurch unser Kühlschrank ein bisschen größer. Wer mag und es sich leisten kann, kauft sich natürlich einen dieser neuen Doppeltüren Kühlschränke mit integrierten Eiswürfel-Maker.

Einbaugeräte: Markengerät oder Hausmarke?

Die benötigten Einbaugeräte wurden schon aufgezeigt, allerdings haben wir noch die Qual der Wahl bei den Herstellern. Während einige auf „alles aus einer Hand“ bzw. Firma schwören, ist uns das eigentlich egal. Da heutzutage viele Küchenhersteller wie zb. Nobilia eigene Hausmarken vertreiben, kann man hier einiges sparen. Dennoch werden wir auf Markengeräte setzen, einfach weil hier oftmals die Qualität und der Service besser sind. Beispielhaft sollen hier Miele, Bauknecht und Liebherr genannt werden. Allerdings scheinen momentan auch die Küchengeräte von Neff sehr angesagt zu sein. Bei akzeptablen Preisen bekommt man hier eine sehr gute Qualität.

Spülmaschine

Eine Spülmaschine ist heutzutage wohl schon Grundausstattung in jeder Küche. Hier kann man wählen zwischen voll integriert, bei der man keine Bedienelemente sieht, oder mit dieser typischen Blende mit den Bedienknöpfen. Preislich soll wohl kaum ein Unterschied bestehen. Neu sind wohl die Einbau-Spülmaschinen von Miele die keinen Besteckkorb mehr haben, sondern einen flachen Auszug auf dem man das Besteck separat platzieren kann. Naja, ist wohl auch eher Schnick-Schnack.

Mikrowelle

Zur Mikrowelle gibt’s nicht allzu viel zu sagen. Entweder als normales Standgerät oder auch als Einbaugerät oder Unterbaugerät. Wir werden wohl unsere alte behalten und in einer Ecke auf die Arbeitsplatte stellen.

Spülen bzw. Abwaschbecken

Ein tolles Abwaschbecken gibt der Küche zusätzliches Flair – zumindest wenn es aus weißem Keramik hergestellt ist. Hier gibt es eine breite Produktpalette mit vielen Variationen zum Beispiel von Villeroy und Boch. Neben Keramikspülen sehen auch noch diese Becken aus Quarzsand super aus. Da das ganze eingefärbt wird, sind hier fast alle gängigen Farben zu bekommen. Die alte Edelstahl-Spüle sollte heutzutage wohl ausgedient haben, bzw. höchstens noch in Billig-Küchen a la Roller & Co. verbaut werden.

Ein Tipp auch für alle die ihr Spülbecken vor dem Fenster platzieren wollen. Das Fenster muss auch geöffnet werden können, und genau da steht und stört dann meist der Wasserhahn. Allerdings gibt es auch 2 Lösungen dafür: Entweder man verwendet ein Fenster bei dem der untere Teil feststehend ist und nicht geöffnet werden kann, oder man verbaut einen Wasserhahn den man komplett umlegen kann.

Schränke

Tote oder Blinde Ecken in der Küche? Ja, die wird es wohl geben. Zumindest bei uns, weil sich da der Preis der Küche doch ordentlich günstiger gestalten lässt. Man kann dadurch auf diese sehr teuren Dreh-Einlagen und Scharniere verzichten. In einer tiptop ausgestatteten Küche gibt es natürlich diese teuren Einbau-Dreh-Dinger.

Apotheker-Schrank zum ausziehen? Sieht toll aus, ist äußerst praktisch, aber auch sehr teuer. Wenn möglich würden wir drauf verzichten.

Auszug unterm Herd für Teller zum anwärmen und warmhalten? Klar doch, aber nicht in unserer Küche. Da nehmen wir eher schon die praktischen Einbau-Vorrichtungen für den Hausmüll, Getränkeflaschen, Besen und Putzmittel sowie schöne Besteck-Einlegeböden.

Generell werden wir bei den Schränken eher auf Türen setzen, da Regal-Systeme oder Einschiebe- und Auszug-Schränke die Küche nur unnötig teuer machen. Genau wie von innen beleuchtete Schränke und Auszüge (gesehen bei Miele-Küchen).

Fliesenspiegel oder Glasschutz?

Standardmäßig hat wohl jeder Küche einen Fliesenspiegel, da wir aber unser Haus neu bauen, können wir ja entscheiden, ob wir einen haben wollen ☺ Wir werden lieber hinter dem Herd eine Glasschutzplatte nehmen die vor Fett- und Bratenspritzer schützt.

Arbeitsplatte

Die Arbeitsplatte kann einer einfachen Küche einen tollen Touch geben. Man kann hier prima mit Kontrasten arbeiten. Zu einer hellen Küche passt bestens eine dunkle Arbeitsplatte. Holz gilt wohl als standard, Stein, Keramik oder Quarz sind um einiges teurer und daher zumeist noch die Ausnahme.
Zusammengepresste Spanplatten beklebt mit Folie sollten es aber auf keinen Fall mehr sein ☺

Stil, Fronten und Korpus

Die Front einer Küche ist ihr wahres Gesicht! Wir finden den klassischen Landhausstil super toll, allerdings rangiert der auch meist in der Preisgruppe 7-8 von 10 und kann daher als nicht sehr günstig angesehen werden.

Während man vor einiger Zeit noch auf sehr knallige Farben (zb. Rot) gesetzt hat, scheint diese Mode schon wieder vorbei zu sein und wer eine neumoderne Küche möchte setzt auf Lackfronten. Die spiegelglatte Optik wirkt sehr glänzend und super modern, allerdings sieht man auch jeden Fingerabdruck. Klassisch sind weiterhin helle matte Farben wie Vanille oder Magnolie. Weiß kommt wohl auch nie aus der Mode. Die Fronten sollten Echtholz sein, beklebt mit Folie hält nicht lange und sollte vermieden werden, auch wenn es super billig ist.

Perfekte Küchen-Einrichtung

Wie man sieht, gibt es vielfältige Möglichkeiten und Ideen wie man seine neue Küche einrichten kann. Ich hoffe ihr konntet einige Tipps für eure Küchen-Einrichtung mitnehmen. Letztendlich sind viele der hier genannten Küchen-Ideen mit ganz schönen Kosten verbunden, daher sollte man schauen, dass man sich die Sachen aussucht die man auch wirklich benötigt, um eine halbwegs günstige Küche zu bekommen.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Der Beitrag Küche einrichten – Ideen & Tipps für die perfekte Küchen-Einrichtung ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Küche / Kücheneinrichtung
Hausbau-Schlagworte: , , , , , , ,

Interhyp Zinsrechner

7 Kommentare

  1. Jacob

    Ich habe erstmal eigentlich nur einen Wunsch für meine Küche. Die Amaturen und die Arbeitsplatte müssten gute 10-20 cm höher sein. Das geht mir im Bad aber genauso. Küchen sind einfach nicht für große Mneschen gemacht.

  2. Kücheneinrichter

    Hallo,

    ich möchte nur kurz die kleinen Einrichtungsgegenstände erwähnen, die neben dem Gebrauch auch durchaus einen dekorativen Zweck erfüllen können. In vielen Protalen kann aus einer großen Auswahl das passenden Geschirr, Besteck oder Topfset gewählt werden – es muss ja nicht immer IKEA sein :)

  3. Werner Berg

    Moderne Küchen sind häufig sehr praktisch.

  4. Pingback: Küchenstile – Es kann nur einen geben? | Im Hausbau Blog

  5. Marko Rappholz

    Hallo,

    wir sind gerade dabei unsere Küche zu modernisieren und haben uns auch für eine Küche von Nobilia Lucca entschieden. Ich habe eine Frage zur Front an Euch. Im Blog schreibt ihr

    > beklebt mit Folie hält nicht lange und sollte vermieden werden,

    aber die Lucca-Front ist einen Folienfront. Wie sieht es mit der Haltbarkeit aus habt ihr Probleme im Geschirrspülerbereich oder im Herdbereich? Es wäre schön wenn ihr was dazu schreiben könntet.

    Ansonsten Daumen hoch für den Interessanten Blog und die Küche sieht echt super aus.

    Gruß

    Marko aus Magdeburg

  6. Pingback: Fliesengröße – lieber kleine oder große Fliesen? | Hausbau Blog

  7. Kochfan

    Guter Artikel! Ich bin extra in Küchenausstellungen gegangen um mich über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren, bevor ich zum Küchen Kauf schreite. :) LG

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!