Hausbau Blog > Inneneinrichtung & Ausstattung > Kinderzimmer Ideen – Wandgestaltung & Einrichtung für Mädchen

Kinderzimmer Ideen – Wandgestaltung & Einrichtung für Mädchen

Ideen fürs Kinderzimmer: Wandgestaltung mit Sticker, Tatoos und Bilder. Farbgestaltung und weitere Einrichtungs-Ideen fürs Mädchen-Zimmer.

Für Kinder ist der Neubau eines Hauses natürlich ebenfalls eine sehr spannende Sache. Sie erleben zum einen mit, wie ihr neues zukünftiges Zuhause entsteht, und zum anderen werden Sie wohl auch ein eigenes kleines Reich bekommen. Wenn man sein Kind von Anfang an mit in die Hausbau-Planung mit einbezieht, so wird es mächtig stolz darauf sein, wie später sein Kinderzimmer aussieht. Und bereits ganz zum Anfang kann man schon zusammen mit den Kleinsten “rum spinnen” wie man das Zimmer später einrichtet.

Sie sollten ruhig mal auf ihr Kind hören: Was will es? Welche Farben soll das Zimmer bekommen? Welche Wandgestaltung ist ihm wichtig?

Unser Kind brachte dabei dann oftmals sehr lustige Ideen mit ein, die dann zusammen weiter entwickelt wurden und in die Raumgestaltung und Kinderzimmer-Einrichtung mit eingeflossen sind.

Eins sollten Sie dabei aber nicht vergessen. So ein Kinderzimmer muss im laufe der Jahre mit erwachsen werden. Denn während man im Babyzimmer anfangs noch eher einen Wickeltisch, Wickelkommode, Babybett oder auch Laufgitter benötigt, so braucht man ein paar Jahre später eher Kindermöbel wie einen Schreibtisch zum malen und Hausaufgaben machen oder auch ein erstes richtiges Bett (also ohne diese Latten an den Seiten). Als Jugendliche wollen die Kinder dann oftmals ganz gerne eine eigene Couch und auch ein eigener Fernseher mit einer Spielkonsole ist fast schon eine gängige Einrichtung.
Auch kann es manchmal sinnvoll sein, beim Grundriss direkt an später zu denken. Vielleicht ordnet man die oder das Kinderzimmer so an, dass es nicht ans Elternschlafzimmer grenzt, und wenn doch, dass die Trennwände direkt die Schränke aufweisen (zusätzlicher Schallschutz…)

Ideen & Wandgestaltung im Kinderzimmer

Eins der wichtigsten Einrichtungs-Themen ist sicherlich sich vorab auf eine Farbgestaltung festzulegen. Für uns war klar, dass das Zimmer eher hell und bunt werden darf, dabei jedoch nicht übertrieben knallig daher kommen soll. Dadurch kamen wir ziemlich schnell auf Pastellfarben, wobei wir eine zweiteilung der Wandflächen bevorzugten. Dabei schreiben alle gängigen Ratgeber und Tipps & Tricks-Listen dass man die dunklere Farbe unten und die hellere Farbe oben streichen sollte. Zum einen wegen der Farbwirkung, ich denke aber, wegen den Kinder-Schmuddelhändchen die auf der dunklen Farbe weniger auffallen ;-)

Im Kinderzimmer hatten wir unsere Malerarbeiten in Eigenleistung vorgenommen.

Bei uns ist es dann eine Vanille – Lila Kombination von Tim Mälzers-Farbrezepten geworden. Hier ein Foto nach den Malerarbeiten.

Ein Mädchen-Kinderzimmer in der Farbkombination Lila und Vanille

Ein Mädchen-Kinderzimmer in der Farbkombination Lila und Vanille

Den dunkleren Ton haben wir dann noch im braunen Teppich aufgenommen. Ebenfalls mit Bedacht auf die Sauereien und Schmierereien der Kinder. In Kombination mit den weissen Innentüren sowie den weissen Sockelleisten wirkt doch dann auch der dunkle Teppich im Gesamtbild recht freundlich.

Farbgestaltung im Kinderzimmer: hell und dunkel

Farbgestaltung im Kinderzimmer: hell und dunkel

Das weiss haben wir auch bei der Kommode wieder aufgegriffen. Die Kommode wurde dabei mittels Wandsticker von unserer Kleinen verschönert.

Kinderzimmer: weisse Kommode / Schrank

Kinderzimmer: weisse Kommode / Schrank

Aber auch an den sonstigen Wänden sind ihre Ideen – besonders in Form von Wandsticker, Wandtatoos und Wandbildern eingeflossen.

Winni Puh geht immer :-)

Wandbilder im Kinderzimmer für Mädchen - Winni-Puh geht immer

Wandbilder im Kinderzimmer für Mädchen – Winni-Puh geht immer

Katzen auch!

Wandsticker Katze

Wandsticker Katze

Und echte Prinzessinnen brauchen auch ein Märchen-Schloss mit allem drum und dran.

Märchen Wandsticker:  Schloss, Prinzessin, Prinz und Monster

Märchen Wandsticker: Schloss, Prinzessin, Prinz und Monster

Das Bett hatten wir vorher schon, wie passend in weiss. Den kleinen Tisch samt Stühle haben wir im Möbelhaus dazu gekauft. Da kann man schön dran malen und dabei problemlos durch die Bodentiefen-Fenster schauen.

Kinderzimmer Ideen für Mädchen

Kinderzimmer Ideen für Mädchen

Und bei der Wandgestaltung im Kinderzimmer lieben es die Kinder auch mal selber Hand an zu legen. Diese tolle Deko mit dem Filzstift war so aber leider nicht abgesprochen und sorgte bei den Eltern nicht unbedingt für Freude.

Wandgestaltung mit Stiften

Wandgestaltung mit Stiften

Kinderzimmer Beleuchtung

Bei der Beleuchtung halten wir es ebenfalls sehr kindlich. Eine Winni Puh Deckenlampe

Deckenlampe: Kinderlampe von Winni Puh

Deckenlampe: Kinderlampe von Winni Puh

Sowie eine Nachttischlampe von Minimaus um Abends bei kleinem Licht Bücher vorzulesen.

Minimaus -  Nachttischlampe für Mädchen

Minimaus – Nachttischlampe für Mädchen

Unsere Kleine fühlt sich sehr wohl in ihrem Kinderzimmer und will manchmal gar nicht mehr rauskommen und nur “spielen, spielen, spielen”.

Vielleicht konnte der Einblick in unser Mädchen-Kinderzimmer und dessen Wandgestaltung und Einrichtung ja ein wenig anregen und für Ideen für Ihren Nachwuchs sorgen.

Mittlerweile haben wir hier eine Lese und Kuschelecke eingerichtet.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

3 Kommentare

  1. Michel

    Ein Tolles Mädchenzimmer mit einer tollen Farbcombi

  2. Pingback: Kinderzimmer für Jungs einrichten – kleine Tipps, große Wirkung | Hausbau Blog

  3. Birgit

    Wandgestaltung durch Kinder: Nach anfänglichem “Oh nein!” änderten wir einfach unseren Standpunkt! Al secco. Bleistift auf Keramik. Frühwerke mit Filzstift. Ein Nikolo vom Dreijährigen mit Mitra und Bischofsstab, eigentlich doch wunderbar!

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>