Hausbau Blog > Kamin / Kaminofen > Kaminofen im Vergleich – Hark 34 GT vs. Hark Avenso

Kaminofen im Vergleich – Hark 34 GT vs. Hark Avenso

Wir wollen einen Eck-Kaminofen von Hark. Jedoch gibt es da 2 Modelle: den 34 GT mit Eco Plus und den günstigen Hark Avenso aus dem Baumarkt. Wo ist der Unterschied? Ein kurzer Vergleich.

Ein Kaminofen für die Ecke

Lange haben wir nach einem Kaminofen für den Eckeinbau gesucht, mit dem Hark 34 GT haben wir ein passendes Modell gefunden. Zufälligerweise haben wir aber nun noch den Hark Avenso im Baumarkt (u.a. Obi und Hornbach) gefunden. Das komische daran ist, dass der Avenso nicht nur baugleich, sondern auch optisch fast gleich ist. Lediglich die Klappe vom Teefach scheint zu fehlen, was wir eigentlich auch besser finden.

Kaminofen im Vergleich

Schaut man mal auf den Preis, so kann man sich schon wundern. Der Avenso kostet rund 2.000 Euro während der 34 GT über 3.000 kostet – also ca. die Hälfte mehr! Als wir anschliessend noch mal im Hark Kaminofenstudio in Berlin Mahlsdorf waren, klärte uns der Verkäufer auf, dass der Avenso die Billig-Variante vom 34 GT ist. Logischerweise empfahl er ausschliesslich das teurere Modell und hat uns vom Avenso abgeraten. Auf Nachfrage teilte er uns mit, dass da zwar Hark drauf steht, der Kaminofen aber nicht wie alle anderen in Deutschland gefertigt wird, sondern irgendwo im günstigeren Ausland. Das wirkt sich jedoch wohl nicht nur auf die Preise, sondern auch auf die Qualität des Kamins aus.

Wir haben dann anschliessend zuhause im Internet ein wenig recherchiert und scheinbar ist es in der Tat so, dass der Avenso der günstige Kaminofen-Bruder vom 34 GT ist, den es wohl ausschliesslich im Baumarkt geben soll. Der wesentliche Vorteil vom teureren 34 GT ist wohl das ECO Plus Prinzip und der damit verbundene Keramik Feinstaubfilter. Googelt man ein bisschen weiter, liest man aber auch zig Forenbeiträge die alle über den so toll angepriesenen Keramik-Feinstaubfilter meckern. Scheinbar sollen diese sehr schnell durchbiegen und anschliessend brechen. In der Garantiezeit wird dies wohl noch ersetzt, anschliessend fällt das aber wohl unter die Kategorie Verschleissteile. Erfahrungen anderer Besitzer im Internet zeigen, dass dieser Filter, der ca. 100 Euro kostet, bis zu 2 mal pro Heiz-Saison ausgetauscht werden muss. Wenn man das selber zahlen muss ist das natürlich ein absolutes NoGo!

Bislang spricht für uns noch nicht allzu viel für den 34 GT. Aber mehr als 1.000 Euro Ersparnis für den Avenso sind ein großer Vorteil. Mal sehen, noch haben wir uns noch nicht entschieden.

Hark Avenso - Kaminofen für den Eckeinbau

Hark Avenso - Kaminofen für den Eckeinbau

Hier noch für alle Interessierten die technischen Daten beider Kaminöfen im Vergleich.

Technische Daten Hark Avenso

-Brennkammer: Schamotte /
-maximale Heizleistung: 7.000 Watt /
-Raumgröße in m³: 146 / entspricht Raumgröße in m²: 58 /
-Energieträger: Braunkohlebriketts, Holzbriketts, Kohle, Scheitholz /
-Wirkungsgrad: 80 % /
-CO-Emmission unter: 0,12 % /
-Abgastemperatur: 320 °C /
-Abgasmassenstrom: 6,4 m(g/s) /
-erforderlicher Förderdruck: 0,12 mbar /
-Rauchrohranschlüsse: Anschluss oben, Anschluss hinten /
-Abluftstutzen Durchmesser: 150 mm /
-Bauart: 1 (Mehrfachbelegung) /
-Sicherheitseinrichtung: selbstschließende Tür /
-Höhe: 119,6 cm / Breite: 98,4 cm / Tiefe: 71,8 cm / Gewicht: 267 kg /
-Ausstattung: Scheibenspülung / Warmhaltefach, Aschekasten, Sekundärluft, Primärluft, Tertiärluft, Sitzbank, externer Verbrennungsluftstutzen /

Technische Daten Hark 34 GT EcoPlus

-maximale Heizleistung: 8.000 Watt /
-Energieträger: Braunkohlebriketts, Holzbriketts, Scheitholz /
-Wirkungsgrad: 84 % /
-CO-Emmission unter: 0,12 % /
-Abgastemperatur: 210 °C /
-Abgasmassenstrom: 6,2 m(g/s) /
-erforderlicher Förderdruck: 0,12 mbar /
-Rauchrohranschluss: Anschluss oben /
-Abluftstutzen Durchmesser: 150 mm / Höhe: 120 cm / Breite: 100 cm / Tiefe: 65 cm / Gewicht: 270 kg /
-Produktzertifizierungen: DINplus, ECOplus
-Ausstattungsmerkmale: Holzlagerfach, Warmhaltefach, Dauerbetrieb, externer Verbrennungsluftstutzen / keramischer Feinstaubfilter /


Update:
Wir haben uns letzendlich für den Kaminofen Koko Xtra von Austroflamm entschlossen und im Kaminstudio Kamine Saekert in Vogelsdorf bestellt. Wieso weshalb und warum findet ihr hier: Unser Kaminofen – Koko Xtra von Austroflamm



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner