Hausbau Blog > Fußboden & Fußbodenbelag > Fliesengröße – lieber kleine oder große Fliesen?

Fliesengröße – lieber kleine oder große Fliesen?

Wir haben uns noch mal dem Thema Fliesen gewidmet. Aktuell sind wir noch immer unentschlossen, welche Größe es sein soll. Eher kleine oder großen Fliesen?

Egal ob Steingut, Feinsteinzeug oder Naturstein, mittlerweile gibt es so ziemlich alle Fliesenarten in unterschiedlichen Größen. Abgesehen von kleinen Mosaikfliesen, sind die gängigen Fliesen für den Wohnbereich wohl die Maße: 20/40, 25/33, 30/45, 30/50, 30/60, 30/90,40/80, 50/100, 60/60 60/120.

Allgemeinhin werden großflächige Fliesen für kleinere Räume empfohlen, da sie den Raum weitläufiger erscheinen lassen. Gleiches gilt allerdings auch für den Eingangsbereich eines Hauses. Fliesen in einem großen Format, lassen zum Beispiel den Flur auch aufgeräumter erscheinen. Allerdings sollte man es nicht übertreiben. Bei wirklich großen Fliesen, ich würde mal schätzen ab 60×60 oder ähnlich, wird das Fliesen legen sehr schwer. Nicht nur, dass Sie hier wohl mit sehr viel Verschnitt rechnen müssen, auch der Untergrund, der Estrich auf dem Boden muss extrem glatt sein, da die Fliesen sonst zu kippeln anfangen. Hier empfiehlt es sich unbedingt auf einen echt guten Fliesenleger zu setzen.

Momentan favorisieren wir eine Größe von 30×60 cm im Eingangsbereich und in der Küche. Dies wird auch eine durchgehende Fläche sein, die über zwei Türen ans Wohnzimmer mündet. Im Obergeschoss überlegen wir zwar noch ob helle oder dunkle Fliesen im Bad verlegt werden sollen, von der Größe gefallen uns hier aber eher die kleineren schmalen Fliesen in 20 x 40 cm. Diese Fliesen gibt es in einer tollen Holzoptik, was dem Badezimmer zusätzliche Wärme verleihen würde.

Nachdem wir bei den Bodenfliesen wenn schon nicht die Farbe genau wissen, kennen wir doch wenigstens unsere favorisierten Größen ☺

Bei den Wandfliesen werden wir in unserer Landhausküche wohl ebenfalls auf großflächige Fliesen gehen, ganz einfach deshalb, weil es dann weniger Fugen gibt die dreckig werden können. In unserer jetzigen Küche haben wir Wandfliesen in ca. 10 x 10 cm verbaut, was eindeutig ein Nachteil ist. Wir haben hinterm Herd außer den Fliesen keinen weiteren Spritzschutz, dadurch spritzt Fett und Öl schon ab und an mal direkt an die Fliesen. Und da eben mindestens alle 10 cm eine weiße Fuge ist, kann sich hier der Schmutz leicht festsetzen. Im neuen Haus werden wir hier allerdings nach einem freundlichen Küchen-Tipp auch einen durchgängigen Spritzschutz nutzen, um solche Problem in Zukunft ganz vermeiden zu können.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!