Hausbau Blog > Bad > Praxistipp: Armaturen & Duschkabine aus Glas reinigen

Praxistipp: Armaturen & Duschkabine aus Glas reinigen

Was sind die natürlichen Feinde von Glas, Keramik und Armaturen im Badezimmer? –> Kalk, Kalk und nochmals Kalk. Na gut, Zahnpasta-Spritzer gehören sicherlich auch dazu, aber im Gegensatz zu Kalkablagerungen können diese mit einem feuchten Tuch einfach abgewischt werden.

Das Thema “Sauberkeit im Badezimmer” ist sicherlich eines der wichtigsten, aber zugleich auch lässtigsten und ärgerlichsten im Haushalt. Da hat man sich eine schöne kleine Wellness-Oase geschaffen und sich auch eine extra große Dusche mit großer Brause oder Massagestrahl installiert und dann hat man nach wenigen Duschvorgängen alles voller weißer Flecken und Ablagerungen. Wohl dem, der mittels Fliesengestaltung sich eine Glaswand in der Dusche spart, bei uns war das nicht möglich und so haben wir viiel Glas.

Dusche mit Glaswand und Armatur

Dusche mit Glaswand und Armatur

Und wenn Sie jetzt meinen, das Problem kennen Sie, dann sollten Sie mal Gegenden mit sehr hartem Wasser kennenlernen. Denn dort sind die Scheiben, Wasserhähne und Waschtische nach sehr wenigen Monaten weiß vor Kalk. In normalen Gebieten mit nicht ganz so hohe Kalkanteil im Wasser dauert es gewiss etwas länger, aber auch da kann man schon nach ca. 4-8 Monaten deutliche Ablagerungen erkennen. Das einst so blitzblanke Bad wird dann allmählich stumpf.

Kalk an der Wasserhahn-Armatur

Kalk an der Wasserhahn-Armatur

Aber was hilft dagegen?

Wie bei allem kann man natürlich Vorsorge und/oder Nachsorge betreiben. Eine Maßnahme zur Vorsorge wäre zum Beispiel die Installation einer Wasserenthärtungsanlage. Hierfür sollten Sie aber mit Kosten um 3-4.000 Euro rechnen. Und monatlich benötigen Sie dann noch etwas Spezialsalz was das Wasser weich wäscht.

Im Baumarkt oder auch im Teleshopping finden Sie auch ab und an “Zauberhelfer” – das sind kleine Geräte die sie direkt an den Rohren bzw. Wasserleitungen befestigen. Durch irgendwelche Ionen, positiv geladene Teilchen und etwas Voodoo “verhexen” diese das Wasser und lassen es geschmeidig fließen. Natürlich ist das Quatsch – daher Fingerweg von dem Zauber ;-)

Eine dritte Maßnahme wäre wohl noch der Umzug in ein anderes Wasserhärte-Gebiet – aber das lassen wir mal lieber unbeachtet….

Bleiben also noch die Nachsorge-Maßnahmen. Nein, damit meinen wir nicht, dass Sie 3 Monate abwarten und duschen sollten und anschliessend in einer groß angelegten Aktion das Bad, Armaturen und Glasflächen schrubben sollten. Denn erstens macht das keinen Spaß und zweitens geht das auf die Dauer nicht lange gut.

Effektiver Schutz vor Kalk in der Dusche?

Und so machen wir es: Nach jedem Duschvorgang reinigen wir nicht unbedingt die Glastüren und Wände, aber wir ziehen das haftende Wasser einfach mit einem kleinen Glaswischer von oben nach unten ab. Dadurch bleibt kein Wasser an der Glasfront übrig und somit können auch keine Kalkablagerungen beim Verdunsten zurück bleiben. Das macht zwar auch keinen Spaß und ist manchmal ein wenig lästig, aber dafür dankt es uns die Scheibe mit einem permanent freien Durchblick.

Wasser-Abzieher für die Duschwand aus Glas

Wasser-Abzieher für die Duschwand aus Glas

Bei der Duscharmatur geht das natürlich nicht, aber dort wischen wir über das Thermostat einfach einmal mit dem Handtuch drüber, was einen ähnlichen Effekt hat.

Thermostat der Duscharmatur

Thermostat der Duscharmatur

Glasreiniger

Glasreiniger

Von Zeit zu Zeit – vielleicht so alle 2-3 Wochen – sprühen wir die Glasflächen noch mit einem speziellen Glasreiniger ein. Kurz einwirken lassen, abspülen, fertig. Dafür nutzen wir nicht die 99Cent Glasreiniger-Flasche von Schlecker sondern vertrauen auf das Mittel vom Fachmann. Wir hatten eins im Internet bei http://www.hardys24.de/ bestellt, das kostet dann zwar 10 Euro pro Literflasche, aber uns wäre das wohl auch das dreifache Wert.

An schwer zugänglichen Stellen der Wascharmaturen kommt dann natürlich auch ab und Badreiniger zum Einsatz. So ist es ganz praktisch ab und an einfach mal die Duschbrause, also den Duschkopf einfach einzusprühen und etwas einwirken zu lassen.

Duschbrause

Duschbrause

Wie die Auswirkungen unserer Bemühungen in ein paar Jahren aussehen kann ich natürlich noch nicht voraus sagen, aber nach einem Jahr Gebrauch der Dusche und Wasserhähne zeigen sich bisher fast keine hartnäckig verkrusteten Verschmutzungen. Wir können dieses Vorgehen also nur empfehlen. So dass die Dusche so strahlend sauber bleibt wie am ersten Tag.

Dusche in 100 x 120 von Kermi mit Seitenteil aus Glas

Dusche in 100 x 120 von Kermi mit Seitenteil aus Glas

Wer mehr über unser Bad erfahren möchte, kann sich hier im Detail mit Fotos und allen Badezimmer-Kosten informieren.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

6 Kommentare

  1. Lotte

    Glas ist super schön, aber auch aufwändiger in der Reinigung. Wenn man will, dass alles glänzt, ist das tägliche Nachreinigen Pflicht. Das zweite Foto dort sieht auch super aus. Danke für eure Tipps.

  2. Mathias

    Hallo,
    ich persönlich finde es auch sehr nervend, wenn sich Kalk im Badezimmer ablagert. Man kann es leider nicht einfach mit einem weichen Tuch abwischen und gut ist. Da muss man schon viel mehr Zeit und andere Methoden anwenden, die du hier meiner Ansicht nach sehr gut beschrieben hast! An dieser Stelle auch ein großen Lob für diesen sehr guten Beitrag!

  3. Andreas

    Hallo,

    zunächst mal ein großes Lob an diesen Blog, eine wahre Fundgrube für jeden, der sich mit dem Thema Hausbau beschäftigt!

    Ich bin dabei auf den Beitrag über die Reinigung von Glasscheiben in der Dusche gestoßen, ein wahrhaft leidiges Thema. Ich kann bestätigen, dass regelmäßiges Trockenwischen hilft. Dann kommt das große AAAABER: die Betonung liegt auf “regelmäßig” und genau daran scheitert es in den meisten Fällen.

    Ihr habt beschrieben, dass Ihr zur Reinigung einen Spezialreiniger verwendet. Ich habe selbst gute Erfahrungen mit Klarspüler gemacht, wie man ihn in der Geschirrspülmaschine verwendet. Wir haben einen Tab aufgelöst und die Lösung in eine Spühflasche gegeben. Die Wirkung ist verblüffend!

    Vielleicht versucht Ihr das auch mal.

    Ansonsten nochmal vielen Dank für die vielen wertvollen Tipps und Erfahrungen, die Ihr in Eurem Blog mit uns teilt!

  4. Alexander_D

    Hallo,

    vielen Dank für den Tipp mit dem Glaswischer nach jedem Duschen, ist zwar etwas mühsam aber lohnt definitiv, ist echt am besten wenn er gleich zur Hand ist (siehe Bild 3)

    Viele Grüße :)
    Alexander

  5. Max

    Schöner Artikel und die Badwischer sind echt gut, wenn man zu hochwertigen greift. Gibt auch genügend, mit welchen man die Dusche zerkratzt etc.

  6. Fine

    Vielen Dank für den Beitrag.
    Wir wollen uns nun auch bald eine Glasdusche in das sanierte Bad einbauen lassen und wollen hierzu dann auch eine Glaserei beauftragen. Allerdings hat mein Mann noch immer Zweifel wegen dem ganzen Kalk, der sich dann bildet. Ich denke die Tipps hier sind ganz hilfreich um Kalk halbwegs zu vermeiden.

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>