Hausbau Blog > Hausbau-Planung > Satteldach: Vorteile der Dachform & Dachschrägen optimal nutzen

Satteldach: Vorteile der Dachform & Dachschrägen optimal nutzen

Unser Einfamilienhaus bekommt ein Satteldach. Hier finden Sie die Vorteile dieser Dachform und Tipps wie Sie auch die Dachschrägen optimal nutzen können.

Vorteile & Nachteile von Dachformen

Wenn wir ehrlich zu uns sind, wollten wir eigentlich eine schicke und neumoderne Stadtvilla bauen. Vorteile sind hier natürlich, dass es im Obergeschoss keine Dachschrägen gibt und somit einfach mehr Wohnfläche zur Verfügung steht. Wobei diese Fläche im Schlaf- und Kinderzimmer dann wohl eher Stellfläche heißen müsste, denn die meisten Familien nutzen dies wohl für Schränke, Kommoden und ähnliches. Leider hat die Stadtvilla einen entscheidenden Nachteil – zumindest wenn man wie wir seinen Grundriss ohne Keller plant – das genutzte Dach, standardmäßig ein Walmdach mit ca. 20 Grad, bietet praktisch kaum Fläche auf dem Dachboden. Alternativ könnte man wohl auch ein Pultdach nutzen, wobei dort eigentlich gar keine Dachbodenfläche zur Verfügung steht. Manch einer mag das noch super mit einem Keller kompensieren können, aber ohne eben diese „dritte Etage unter der Erde“ fehlt quasi sämtlicher Stauraum.

Aus diesem Grund haben wir uns auch letztendlich für ein Haus mit Satteldach entschieden. Wir werden hierbei eine Dachschräge von ca. 22 Grad kommen und einen Dachkasten aus gehobelten Profilbrettern einsetzen. Unsere Holz Lasur werden wir hier weiß wählen, zu dunklen Dachziegeln wirkt das echt super.

Während man beim Satteldach quasi nur von vorn und hinten Schrägen hat, weist ein Walmdach diese auch an den Seiten auf. Diesen zusätzlichen Nachteil der Walmdach-Dachform wollten nicht auch noch haben.

Der Vorteil an unserem geplanten Satteldach gegenüber dem Dach einer Stadtvilla ist nun, dass wir massig Platz auf dem Boden haben. Prinzipiell könnte der Dachboden später sogar einmal ausgebaut werden und als weitere Wohnfläche dienen. Uns wird er aber erst mal nur als Stauraum zur Verfügung stehen und per raumsparender Dachbodentreppe erreichbar sein.

Dachschrägen optimal nutzen

Natürlich sind die Dachschrägen beim Satteldach ein Nachteil. Da gibt es keine zwei Meinungen. Trotzdem kann man mit einigen Tricks die Dachschrägen optimal nutzen.

Alles fängt mit dem Kniestock an, der die quasi die Höhe definiert bei der die Schrägen anfangen. Kleiner Tipp: wenn im Vertrag oder der Bau- und Leistungsbeschreibung eine Höhe des Kniestock von 90 cm festgelegt ist, bedeutet dies immer die Höhe im Rohbau! Durch Fußbodenheizung und dem Boden an sich kommen meist mindestens noch 10-15 cm auf den Rohbau-Boden oben rauf, so dass der eigentliche Kniestock nur auf 80 oder 75 cm liegt. Sollten Sie eine Erhöhung der Kniestock-Rohbau-Höhe wünschen, sollten Sie je nach Fläche des Grundriss mit Kosten in Höhe von 600-800 Euro pro 10 cm Erhöhung rechnen. Natürlich erhöhen Sie also somit ihre gesamten Haus-Baukosten.

Ein weiterer Tipp ist es, in den Schlafzimmern auch die Schrägen zum Beispiel als Stellplatz für Schränke zu nutzen. Es gibt sehr viele Schränke die Sie direkt an die Dachschrägen anpassen können und somit keinen Zentimeter-Platz verschenken. Auch empfiehlt es sich, an den Seiten der Dachschrägen das Bett hinzustellen. Wenn Sie nicht gerade ein Himmelbett haben, sollten Sie hier auch keinerlei Probleme mit der Höhe der Dachschräge bekommen.

Bedenken Sie auch, dass Sie die Schrägen mit kippbaren Dachfenster ausstatten können. In einigen Räumen können Dachfenster echte Alternativen zum üblichen Flügelfenster sein, in einigen überwiegen aber auch einige Nachteile. Falls Sie sich für diese Art von Fenster entscheiden, sollten Sie aufjedenfall die Kosten für die verschiedenen Dachfensterarten im Blick behalten.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

2 Kommentare

  1. Pingback: Passendes Regalsystem gesucht – Stauraum für Dachschräge | Im Hausbau Blog

  2. Pingback: Welche Fenster fürs Kinderzimmer? Dachfenster vs. bodentiefe Fenster | Im Hausbau Blog

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!