Hausbau Blog > Hausbau-Planung > Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Leistungen & Kosten für Bausachverständiger

Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Leistungen & Kosten für Bausachverständiger

Erfahrungsbericht: Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Hausbau mit unabhängigem Baugutachter. Erfahrungen & Kosten zu Baubegleitung, Bauchsachverständiger, Bauherrenberater.

Ist beim Hausbau ein unabhängiger Sachverständiger wie zb vom Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Lohnt sich die Beauftragung trotz der entstehenden Kosten? Hier gibt es unsere Erfahrungen vom Bau unseres Einfamilienhaus bei dem wir die Überprüfung der Bauausführung durch einen Bauherrenberater beauftragt haben.

Bei vielen Fragen rund um den Hausbau lautet die Antwort oftmals „kommt drauf an“. Bei der Frage, ob es sinnvoll ist den Bauherren-Schutzbund als Kontrolle und Bauüberwachung beim Hausbau dabei zu haben, gibt es nur ein Antwort: JA, es lohnt sich.

Er ist unter vielen Namen bekannt: Baugutachter, Baubegleitung, Bauchsachverständiger, Bauherrenberater, Bauingenieur – gemeint ist dabei in der Regel ein unabhängiger Bauingenieur.

Einer der Fehler - Aussenfassade abgeplatzt

Einer der Fehler – Aussenfassade abgeplatzt

Egal ob vom “Verein bzw. Verband privater Bauherren (VPB)” oder die “Vereinigung Bauherren-Schutzbund (BSB)” – es handelt sich stets um unabhängige Experten und Bauherrenberater die einem beim Bau des neuen Haus helfen können. Bei mehreren Begehungen (in Abhängigkeit des Baufortschritt) inspizieren sie das im Bau befindliche Haus. Dabei übernehmen sie eine Art Kontrolle, Baubegleitung und passive Bauüberwachung. Konkret sieht das dann zb so aus, dass sie im Rohbau sämtliche Maße und Grundrisse auf Richtigkeit überprüfen. Oder in späteren Phasen die Überprüfung der korrekten Bauausführung aller Gewerke und Bauleistungen kontrollieren.

Bauherren-Schutzbund als Bauüberwachung sinnvoll?

Natürlich sind sie kein wirklicher Bauüberwacher, da sie nicht während der Herstellung der Bauabschnitte, sondern erst im Nachhinein tätig werden. Dennoch ist es sinnvoll die regelmäßigen Überwachungen zu beauftragen. Denn solange das Haus noch nicht fertig ist, ist es in der Regel leichter etwaige Fehler oder Mängel zu beheben.

Am Ende des eigentlichen Hausbau steht die Übergabe des Haus an. Versuchen Sie ruhig dass bei der sogenannten Bauabnahme der Baugutachter vom Schutzbund mit dabei ist. Als qualifizierter Sachverständiger kennt er sich auch in allen Belangen rund um Mängelanzeigen und Abnahmeprotokoll aus.

Unabhängiger Bausachverständiger schafft Sicherheit

Durch die sinnvolle Beauftragung des Bauherren-Schutzbund erfahren die Bauherren nicht nur ein gutes Gefühl, sondern auch ein weiteres Stück Sicherheit – und das von einem unabhängigen Gutachter der nicht die Interessen der Baufirma oder ausführenden Dienstleister und Handwerker vertritt. Das ganze dient somit auch zum Schutz der Bauherren.

Aber auch die Baufirma sollte froh sein, wenn ein unabhängiger Bauingenieur den Bau kontrolliert. Denn so können schon sehr früh Baumängel identifiziert werden die später vielleicht von der Baufirma aufwändig und teuer im Rahmen der Gewährleistung behoben werden müssten.

Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Kosten & Leistungen vom Bausachverständigen

Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Kosten & Leistungen vom Bausachverständigen

Bauherren-Tipp: Koordinieren Sie die Begehungstermine mit dem Ingenieur vom Bauherren-Schutzbund so, dass auch ihr Ansprechpartner der Hausbaufirma mit dabei ist. Oft können so Sachverhalte, Ausführungsfehler und Lösungen direkt besprochen werden. Zwar fertigt der Bauingenieur nach jedem Kontrolltermin auch ein Gutachten-Protokoll an was man der Baufirma zukommen lassen sollte, dennoch haben wir die Erfahrung gemacht, dass das direkte Gespräch vor Ort auf der Baustelle Wunder bewirken kann.

Ehrlicherweise muss man sagen, dass Baufirmen jedoch nicht immer froh sind, wenn der Bauherrenschutzbund beauftragt wird. Bei unserem Hausbau mit der Firma Budig war das jedoch kein Thema. Auch, da unsere Hausbau-Firma schon früher einmal mit dem Sachverständigen bei einem anderen Hausbau zusammenarbeiten musste.

Leistungen vom Bauherren-Schutzbund?

Der Bauherrenberater übernimmt jedoch nicht nur die Überprüfung der Bauausführung vor Ort.

Daher noch ein Tipp: Lassen Sie nicht nur den Baufortschritt überwachen sondern bitten Sie den Bauingenieur schon vorab dass er wichtige Dokumente wie den Bauvertrag prüft.

  • So haben wir dadurch zb erwirkt (bzw. eigentlich nur dokumentiert und im Vertrag festgehalten), dass wir bei der Übergabe der Bauunterlagen auch die technischen Nachweise zum Vertragsbestandteil machen (Hatten wir vorher gar keine Ahnung von…).
  • Wir haben die vereinbarte “Vertragsstrafe durch Verzug” erhöht und so mehr finanzielle Sicherheit für uns geschaffen.
  • Der Zahlungsplan wurde angepasst und zur Erhöhung der Sicherheit und als Sicherungsleistung für uns haben wir die letzte Rate auf 5% gesetzt (Sicherheitseinbehalt).
  • Zudem wurden die allgemeine Baubeschreibung angepasst, fehlende Bestandteile ergänzt, enthaltene Leistungen konkretisiert und Ausführungen spezifiziert.
  • Für sämtliche Ausstattungen und Einbauten haben wir zur Sicherheit den magischen Satz integrieren lassen: „Entsprechend der Bemusterung und Freigabe der Bemusterung durch den Bauherren“
    So können wir sicher sein, dass nicht irgendwas eingebaut wird (können wir dann zwar auch nicht, so haben wir jedoch aber eine handhabe und könnten dagegen vorgehen.)

Sie können die Bauherrenberater übrigens auch für weitere Aufgaben rund um das neue Haus beauftragen. Beispielhaft genannt seien hier noch die Unterlagen zur Baufinanzierung oder auch die Überprüfung des Kaufvertrag / Notarvertrag beim Grundstückskauf. Zwar kennt sich der Bausachverständige nicht in all diesen Themen aus, dem Bauherren-Schutzbund gehört aber zb. auch ein Rechtsanwalt für Baurecht an und kann sie ebenfalls bestens vertreten.

Lohnt es sich? Kosten für Bauherren-Schutzbund

Die Kosten für den Bauherren-Schutzbund lohnen sich auf jeden Fall. Gerade wenn man überlegt, welche Kosten Schäden oder falsche Bauausführungen später verursachen können. Durch die transparenten Preise und vorher festgelegten Termine zur Bauüberwachung kann man die Kosten schon vorab grob kalkulieren.

Neben der einmaligen Aufnahmegebühr von 52€, der monatlichen Mitgliedschaft (11 Euro; mindestens für ein Jahr) fallen nur die Kosten für die einzelnen Termin an. Bei uns haben die sich aus dem pauschalen Stundensatz und den Wegekosten für die Anfahrt ergeben. Pro Ortstermin haben wir ca. 240 Euro gezahlt.

Enthalten waren hier 2 Stunden Beraterhonorar á 72€ / Stunde (Zeit vor Ort, Dokumentation, Auswertung, Protokoll-Erstellung) sowie eine Entfernungspauschale von 15 Euro und die Fahrtkosten von 72 Euro (in Abhängigkeit der Kilometer-Enfernung). Hinzu kommen Nebenkosten pauschal 5% des Beratungshonorars. Inklusive Steuern macht das also ca. 240 Euro.

Wir hatten in Summe 7 Begehungstermine vor Ort. Für Bauvorhaben die größer als ein normales Einfamilienhaus sind wie zb. Mehrfamilienhaus oder Haus mit Keller und ausgebautem Dachgeschoss ist es sicherlich sinnvoll mehr als 7 Termine zur Begehung zu verabreden. Oftmals werden hier 10 Begehungen angesetzt.

Für die Prüfungen des Vertrags und Bauleistungen haben wir vorab ebenfalls 4 Stunden investiert. Dies hat sich aber gelohnt, wenn man sich mal die Tipps zur Gestaltung und Inhalt des Bauvertrag ansieht

In Summe entstanden somit Kosten von ca. 3.000 Euro.

Im Vergleich zu den gesamten Kosten beim Hausbau sind die Kosten für den Bauherrenschutzbund also relativ niedrig und liegen gerade mal bei einem Anteil von unter 1%.

Erfahrungen mit Ingenieur vom Bauherren-Schutzbund

Da die Frage immer wieder kommt: Könnt Ihr einen Ingenieur vom Bauherren-Schutzbund empfehlen? Und was waren eure Erfahrungen mit ihm?

Da wir nur mit einem Sachverständigen zusammengearbeitet haben, haben wir zwar keinen Vergleich, können unseren Ansprechpartner aber dennoch empfehlen. Wir waren bei Ludger aus Berlin und waren sehr zufrieden. Man muss allerdings festhalten, dass er ab und an gefühlt ein etwas “knorriger” Geselle ist. Das schien mir aber bei der Kontrolle unseres Hauses und im Gespräch mit der ausführenden Baufirma oder Gewerken nur von Vorteil zu sein. Man möchte ja niemanden haben der sich einlullen lässt, sondern jemanden der einen gut und konsequent vertritt. Und genau das hat unser Ansprechpartner getan. Viel Fachkompetenz, ein extrem gutes Auge für Details und eine sehr ruhige Art die jede aufbrausende Stimmung schon vorab das Konfliktpotential nimmt.

Unsere Erfahrung sind also nur positiv mit ihm und wir würden ihn jederzeit weiterempfehlen.

Kontakt: Internetseite von Ludger Weidemüller aus Berlin



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Der Beitrag Bauherren-Schutzbund sinnvoll? Leistungen & Kosten für Bausachverständiger ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Hausbau-Planung
Hausbau-Schlagworte: , , , ,

Interhyp Zinsrechner

3 Kommentare

  1. Pingback: Welche Aufgaben und Pflichten hat der Bauherr beim Hausbau? | Hausbau Blog

  2. Alexander Bertram

    Hallo, seid ihr nach dem Bau aus dem Verein ausgetreten? Oder lohnt es sich die Mitgliedschaft beizubehalten? Mein Haus ist seit letztem Jahr fertig und ich überlege gerade, ob ich bleibe oder gehen. Viele Grüße, Alex

  3. admin (Beitrag Autor)

    Hi,

    mittlerweile sind wir ausgetreten. Die jährlichen Kosten wollten wir uns einfach sparen.

    gruss
    Bauherr

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!