Hausbau Blog > Haus-Technik > Thermocheck beim Hausbau – Infos & Kosten Wärmebilder (Thermografie)

Thermocheck beim Hausbau – Infos & Kosten Wärmebilder (Thermografie)

Bei einer Thermografie-Überprüfung wird die Außenhülle des Hauses mit einer Wämebild-Kamera auf Temperatur-Verluste überprüft. Dieser sogenannte Thermocheck identifiziert Wärme-Schwachstellen wie Schäden, fehlerhaft montierte Gewerke oder Wärmebrücken die zu Energieverlusten führen können auf.

Disclaimer: Der hier durchgeführte Thermocheck wurde von der Thüringer Energie AG (TEAG) durchgeführt und uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Einfluss auf unsere Meinung oder dargestellte Inhalte hatte dies nicht.

Neben der Rückzahlung der Hausbau-Kosten sind die monatlichen Nebenkosten für Heizkosten zumeist die größten Belastungen für Familien. Lässt sich zb. der Gasverbrauch auch nur ein wenig reduzieren, so bedeutet das jeden Monat bares Geld für die Familienkasse.

Während bei alten Häusern, durch den älteren Stand der Technik, ein geringer Energieverlust durch die Gebäudehülle oftmals bekannt und hingenommen wird, sollte das bei neuen Häusern nicht der Fall sein.

Die heutige Technik, Materialen und Bauweisen sollten eigentlich zu einer sehr guten Energiebilanz führen können. Zumindest wenn alle Gewerke ordentlich gearbeitet haben.

Aber selbst wenn man beim Hausbau einen Gutachter vom Bauherrenschutzbund dabei hatte und auch der Blower-Door-Test gute Werte ergeben hat, so ist es nicht ausgeschlossen, dass es dennoch undichte Stellen oder Wärme-Schwachstellen im und am Haus gibt. Oftmals sind diese auch gar nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen. Der Zahn der Zeit tut hier sein übriges und so können auch erst nach einigen Jahren Wärmebrücken, undichte Stellen oder ähnliches auftreten.

Genau hier bietet sich nun eine Thermografie-Untersuchung an. Dabei wird mit einer Wärmebildkamera (ein Messgerät das in etwa wie eine Kombination aus Digitalkamera und Thermometer funktioniert) die Gebäudehülle auf Wärmeverluste überprüft.

Was der Thermocheck finden kann:

  • undichte Stellen
  • Wärmebrücken
  • falsch eingestellte oder verzogene Fenster und Türen
  • Fehlerhaft montierte Rollladen (und dadurch zb Wärmebrücken die zu Schimmel führen können)
  • Schäden an der Hauswand, Fenster oder Türen
  • Schlechter Dämmwert einer Wand
  • Wärmeverluste durchs Dach oder im Bereich des Dachüberstand / Dachübergang

Unser Thermocheck – Fotos vom Haus

Hier nun einige Aufnahmen von unserm Haus:
In der Aufnahme werden Wärmeunterschiede in unterschiedlichen Farben dargestellt.

  • rot = wärmer
  • blau = kälter

Auf den Aufnahmen sollten also keine roten Farben sehen zu sein, weil dies bedeuten würde, dass unser Haus unnötige Wärme an die Umgebung abgibt.

Foto: Thermocheck – Hausansicht von vorne

Wärmebild massives Haus - Wärmebildkamera

Wärmebild massives Haus – Wärmebildkamera

Thermocheck Untersuchung Einfamilienhaus - Fenster- und Türen

Thermocheck Untersuchung Einfamilienhaus – Fenster- und Türen

  • Gut zu sehen ist die Eingangstür, die ordentlich eingestellt kaum Wärme entweichen lässt.
  • Ebenfalls lassen sich im Bereich der Fenster bzw. Rolladen (Unterputz-Rolladen) keine Wärmebrücken erkennen.
  • Gute Temperaturverteilung an der Wand
  • Das gesamte Dach liefert ebenfalls eine fast perfektes Ergebnis.
  • Einheitliches Temperaturbild an den Fenstern. Die Dachfenster lassen kaum Wärmeverluste zu. Selbst unsere nachträglich eingebauten Dachfenster isolieren super die Wärme
  • der rote Punkt unten ist eine Lampe
  • der helle Punkt oben ist der WC-Abzug/Abluft
  • Laut Untersuchungsbericht insgesamt ein sehr gutes Ergebnis.

Foto: Thermografie – Hausansicht von hinten.

Thermografie-Aufnahmen vom neuen Haus

Thermografie-Aufnahmen vom neuen Haus

  • Hier befinden sich unsere 3 Terrassentüren mit Doppelflügel. Der Wärmeverlust ist auch hier minimal und sehr gleichmäßig
  • gutes Temperaturbild im Anschlussbereich Dach

Foto: Wärmebild – Hausansicht von der Seite

Thermocheck vom Haus

Thermocheck vom Haus

  • Ähnlicher Zustand wie beim Rest des Hauses: Gute Temperaturverteilung an der Wand und Fenstern
  • ideales Temperaturbild im Anschlussbereich Dach
  • Besonderheit: links neben dem Fenster ist in der Wand ein Loch für die Abluft – die Dunstabzugshaube. Trotz direkter Verbindung zum Innenraum entweicht hier kaum Wärme. Der Temperaturunterschied ist kaum wahrnehmbar.

Ergebnis Auswertung Wärmebilder

Unser massives Haus hat ein super Ergebnis erzielt. Sowohl die Gebäudehülle an sich als auch die gesamte Dachkonstruktion sowie alle eingebauten Fenster, Terrassentüren, Türen, Rolladen etc. Wir haben in allen Bereichen und Untersuchungen stets gut bis sehr gut abgeschnitten. Es wurden keine Schäden oder Mängel identifiziert.

Infos zur Thermografie-Untersuchung

Wir wollen an dieser Stelle noch einige Informationen zum Thermocheck festhalten.

Um einen optimalen Thermocheck durchführen zu können, sollte der Temperaturunterschied von Innen (im Haus) und Außen möglichst groß sein. Außerdem muss direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden, da diese das Ergebnis verfälschen wurde. Der Winter ist hierfür ideal, da es ordentlich kalt ist und schon früh dunkel wird. Im restlichen Jahr wird dagegen versucht solche Untersuchungen in die sehr späten Abend- oder sehr frühen Morgenstunden zu legen.

Ablauf Thermocheck

Der entsprechende Mitarbeiter benötigt für eine komplette Untersuchung rund 20-30 Minuten. Im Prinzip muss er nur von allen Hausseiten ein Foto machen. Gesellt sich aber so ein interessierter Bauherr wie wir vom Hausbau Blog dazu und stellt viele Fragen, so dauert es etwas länger.

Die Aufnahmen werden anschliessend ausgewertet und dem Bauherren zugeschickt.

Ergebnis Thermocheck

Wir haben eine Mappe mit den Untersuchungsergebnissen bekommen. Neben einigen Inhalten über die Energieeffizienz von Materialen und beim Hausbau allgemein, bilden die oben abgebildeten Fotos den Hauptinhalt der Auswertung.

Thermocheck-Untersuchungsbericht

Thermocheck-Untersuchungsbericht

Jedes Foto wird vom Experten begutachtet, die Temperaturunterschiede eingeordnet und auf eventuelle Schäden untersucht. Es erfolgt eine Auswertung und Bewertung der Thermografie.

Thermocheck – Kosten & Anbieter

Solch ein professioneller Thermocheck kostet für ein Einfamilienhaus 109€ bei der bundesweit agierenden Thüringer Energie AG (TEAG).

In diesem Angebot sind enthalten:

  • Thermocheck-Untersuchung vor Ort, inklusive Anfahrt
  • Schriftlicher Thermografie-Bericht
  • 6 Thermografie-Aufnahmen vom Haus
  • Detailauswertung aller Bilder
  • Auswertung und Bewertung Zustand Gebäudehülle

Fazit: Thermocheck fürs Haus

Ein Thermocheck bietet sich nicht nur bei alten Häusern, sondern auch beim neuen Einfamilienhaus an. Schäden oder Wärmeverluste können so leicht identifiziert und mögliche Maßnahmen eingeleitet werden. Die 109 Euro sind nicht dafür nicht besonders viel.

Übrigens: wer ein Haus kaufen möchte, sollte vorab solch einen Thermocheck durchführen lassen. Die Kosten für die Thermografie fallen beim Kaufpreis nicht ins Gewicht, vermitteln einem aber eine zusätzliche Bewertungsoption und bieten ggf. eine mögliche Grundlage um noch etwas am Preis zu feilschen ;-)

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit der Thüringer Energie AG (TEAG) die den Thermocheck bundesweit für 109 Euro anbietet. Einfluss auf unsere Meinung, Infos oder die Inhalte hatte die uns kostenfrei bereitgestellte Untersuchung nicht.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

2 Kommentare

  1. John

    Sehr tolle Sache, wird sofort für nach der Fertigstellung vorgemerkt. Die 109€ machen bei den Gesamtkosten den Kohl wirklich nicht fett. Allerdings scheint mir die Untersuchung ja fast zu günstig. Kommt da nur kurz mal einer vorbei, macht ein paar Aufnahmen und verschwindet dann im stillen Kämmerlein? Bei den meisten Dienstleistungen, die man rund um die Immobilie angeboten bekommt ist man ja schon bei der Anfahrt mit 100€ dabei ;)

  2. Maria

    Habe selbst vor kurzem Wärmebildaufnahmen von meinem Haus aufnehmen lassen. Kann wirklich nur empfehlen dies zu tun. Gerade wenn das Haus kein Neubau ist und man mit dem Gedanken Wärmesanierung schon beschäftigt.

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>