Hausbau Blog > Haus-Technik > Planung Heimkino-Anlage beim Hausbau -Tipps für Anschlüsse, Mediencenter & Sound

Planung Heimkino-Anlage beim Hausbau -Tipps für Anschlüsse, Mediencenter & Sound

Beim Hausbau sollte man schon bei der Neubau-Planung die Heimkino-Anlage im Blick haben: Anschlüsse, Leerrohre, Boxen in der Wand. Tipps für TV, Mediencenter und Sound.

Fernseher oder Beamer?

Echte Kino-Fans schwören natürlich auf eine Leinwand für ihre Filme, wobei die meisten dennoch nur einen Fernseher im Wohnzimmer zu stehen haben. Jedoch gibt es immer mehr Familien die sich beim Hausbau gegen einen Fernseher und für einen Beamer entscheiden.

Normalerweise ist die Platzierung der Leinwand und Befestigung des Beamers so eine Sache, die viele vom Kauf abhält. Beim Neubau jedoch kann man dieses Problem gut lösen in dem man sich Strom in die Decke legen lässt um dort den Beamer zu platzieren. In Kombination mit einer elektrisch ausfahrbaren Leinwand (die ebenfalls an der Decke befestigt ist) ist das durchaus eine recht praktische Sache. Und in der Tat stand das bei uns anfangs auch zur Debatte, haben wir dann aber doch von abgesehen. Wer solch eine Konstruktion jedoch anstrebt, sollte sich vorab gut mit der Planung beschäftigen, gerade wenn man eine Stahlbetondecke bekommt, bei der das Kabelverlegen nicht ganz so einfach ist. Durch eine geschickte Nutzung von Leerrohren sollte sich jedoch auch das meistern lassen.

Und obwohl Beamer im Vormarsch sind, bekommen sie durch den Fernseher zunehmend Konkurrenz. Grund sind die verfügbaren Größen (Diagonalen von 1,20 Meter sind keine Seltenheit mehr) die dennoch durchaus günstig und sich auch an die Wand hängen lassen. Die Möglichkeiten der Smart TV-Programme sorgen für weitere Vorteile der Flat-TVs.

Wer seinen Fernseher an die Wand hängen möchte und dabei auf störende / sichtbare Kabel verzichten möchten muss dies jedoch auch bei der Planung berücksichtigen. So haben wir zb. im Zuge der Elektroinstallation direkt unseren Multimedia-Platz mit geplant.

Multimedia-Elektroplanung fürs Wohnzimmer

Multimedia-Elektroplanung fürs Wohnzimmer

Das Resultat war dann nicht nur eine ausreichend große Steckdosenleiste sowie 2 Fernseh-Anschlüsse (SAT), sondern auch ein Leerrohr welches unter Putz verlegt wurde. Zudem haben wir hier auch gleich die Boxenkabel mit eingeplant die ebenfalls unter Putz laufen und die Satelliten-Boxen ansteuern.

Bauherrentipp: Eine besondere Erwähnung möchte ich den LAN-Anschlüssen widmen. Wer heute ein Haus baut oder plant, tut gut daran, auch direkt hinter dem Fernseher sich einen Internet-Anschluss legen zulassen. Zwar verfügen die meisten Smart-TVs über integriertes WLAN, aber richtiges Streaming (vielleicht noch in HD) könnt ihr damit vergessen.

Leerrohr-Verlegung im Wohnzimmer

Leerrohr-Verlegung im Wohnzimmer

Das Resultat: Ein Fernseher der ohne sichtbare Kabel an der Wand befestigt ist.

Heimkino-Anlage beim Hausbau planen - Fernseher an der Wand

Heimkino-Anlage beim Hausbau planen – Fernseher an der Wand

DVD, Blu-Ray oder Streaming?

Von der VHS brauchen wir hier wohl nicht mehr zu reden, aber auch die Nutzung von DVD nimmt gewaltig ab. Während vor Jahren noch der Trend zur Blu-Ray-Disc ging, ist mittlerweile Streaming im Kommen.

So haben wir für unser Medien-Center schon gar keinen extra DVD- oder Blu-Ray-Player mehr, sondern nutzen lediglich die Playstation 3 zum Abspielen. Zumindest die wenigen Mal im Jahr. Denn wir haben unseren Konsum mittlerweile fast ausschliesslich ins Internet verlagert. Während wir bis letztes Jahr noch Kunde beim DVD-Leihservice Lovefilm waren, nutzen wir aktuell Amazon Instant Video. Wer Prime Kunde ist / wird hat darüber Zugriff auf tausende von Inklusive-Filmen. Neuere Filme beziehen wir ab und an jedoch auch mal als Einzelabruf. Früher hatten wir noch Maxdome, aber durch die Amazon Prime-Mitgliedschaft sind wir komplett gewechselt.

Smart-TV als Mediencenter?

Verbindung ins Internet und Multimedia-Features bringt unser Samsung TV mit. Alle Smart-TVs bieten eine Art Medien-Center quasi von Hause aus. Wir haben zusätzlich noch Zugriff auf unser Heimnetzwerk mit Fritzbox um Daten zu streamen, eine Playstation 3 (die übrigens auch als Medien-Center genutzt werden könnte) sowie unseren Laptop, das Tablett und selbst das Handy (iphone) welches sich mit dem Fernseher verbinden kann und durch entsprechende Apps zb Youtube auf den Fernseher streamen kann. Am Fernseher selber hängt bei uns ansonsten noch eine externe Festplatte zur Aufnahme des TV-Signals (die Aufnahme erfolgt über eine im Smart-TV integrierte Software).

Wenn nicht übers Internet bzw. WLAN, lassen wir alle externen Geräte über einen Onkyo-Receiver laufen (Audio, Playstation, PC via HDMI) der auch eine Bluetooth-Schnittstelle mitbringt.

Übrigens, falls jemand keinen SmartTV hat aber über den Fernseher Filme sehen möchte, dem empfehlen wir hier einen Amazon Fire TV Stick für 34 Euro mit dem man per Wlan und USB-Verbindung seine Amazon-Filme super leicht streamen kann.

Sorround-Sound fürs Heimkino

Receiver: Onkyo TX NR 626

Receiver: Onkyo TX NR 626

Richtiges Filmfeeling kommt natürlich nur durch den richtigen Sound auf. Auch hier gibt es diverse Systeme am Markt. Integrierte Soundbar, 2.1, 5.1, 7.1, 7.2, DTS-Sourround-Sound – da schwören viele dass “ihr System” das beste Sound-Erlebnis bietet (Linktipp: Surroundsysteme für Anfänger erklärt). Fakt ist, eines haben alle gemeinsam: es braucht einen guten Receiver sowie gute Boxen. Wir nutzen als Receiver den Onkyo TX NR 626 und betreiben für´s Heimkino damit ein 5.1 System mit Canton-Boxen.

Wobei wir momentan bei den Boxen mit einem Surround-System von Teufel experimentieren. Bislang mit ganz überzeugendem Ergebnis. Problem an Teufel ist nur, dass es diese nicht so einfach bei Mediamarkt und co zu kaufen gibt, sondern dass diese lediglich im Internet unter Teufel.de vertrieben werden. Das macht es mit dem Probe hören etwas komplizierter die passende Box zu finden.

Standlautsprecher in Silber von Teufel

Standlautsprecher in Silber von Teufel

Für die hinteren Boxen hatten wir übrigens direkt beim Hausbau und der Elektroplanung Boxenkabel in die Wand verlegen lassen so dass es hier keine störenden Kabel gibt. Gleiches hatten wir für ein paar Lautsprecher getan welche sich im Essbereich unseres Wohnzimmers befinden. Hier setzen wir auf Magnat-Satelliten

Magnat Wandboxen - kleine Satelliten hängen an der Wand (ohne sichtbare Kabel)

Magnat Wandboxen – kleine Satelliten hängen an der Wand (ohne sichtbare Kabel)

Da unser Receiver von Onkyo 2 Lautsprecher-Zonen ansteuern kann, können wir den Essbereich und Fernsehbereich getrennt von einander steuern. Natürlich kann man die Boxen auch zusammen zu einem 7.1 schalten, da der zusätzliche Sound dieser 2 Boxen dann aber lediglich von einer Seite kommt, bringt das keine Verbesserung im Klang.

Fazit: Heimkino-Anlage

Gerade beim oder vielmehr vor dem Hausbau sollte man sich etwas mit der Planung der Heimkino-Anlage und generell der TV-Installation beschäftigen. Nur dann kann man die vielen Vorteilen nutzen die sich einem bieten: Beamer an der Decke befestigen, Fernseher an der Wand ohne sichtbare Kabel aufhängen, Lautsprecherkabel unter Putz verlegen. Dennoch bleibt die Wahl der Hardware elementarer Bestandteil. Da hilft nur viel einlesen und vergleich oder aber sich ausführlich beraten lassen.


Weihnachts-Tipp: Geschenke für Bauherren Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie - Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern? > mehr ...

Der Beitrag Planung Heimkino-Anlage beim Hausbau -Tipps für Anschlüsse, Mediencenter & Sound ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Haus-Technik
Hausbau-Schlagworte: , , ,


Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie - Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern?
>>Geschenke für Bauherren

Interhyp Zinsrechner

4 Kommentare

  1. David

    Das sieht wirklich Klasse aus. Kein einziges Kabel zu sehen. Ein Traum :)

  2. Karin Böser

    …verstehe, hier darf gar nicht kritisch kommentiert werden oder ein fachlicher Beitrag geschrieben werden, hier wird sofort gelöscht, was nicht ins “Werbekonzept” passt. Sehr schade.

  3. Mathias Tancredi

    Kannst du mir die Maße zukommen lassen wie Du die Steckdosen und das Leerrohr gesegtzt hast für TV? Wäre echt super :)

    Danke

  4. Mathias Tancredi

    Details zum Leerohr wären auch echt cool

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>