Hausbau Blog > Haus-Technik > Intelligenter Stromzähler: Stromverbrauch messen – nur wie?

Intelligenter Stromzähler: Stromverbrauch messen – nur wie?

Beim Hausbau werden nur noch intelligente Stromzähler eingebaut. Aber wie smart sind diese wirklich und wie kann man damit den Stromverbrauch messen? Aber warum geht das bei mir nicht?

Vor dem Hausbau hatte ich einen kleinen Artikel erstellt wie man den Strom- und Gasverbrauch messen kann. Da wir jetzt nun im eigenen Haus wohnen wollte ich hier zur Tat schreiten um Transparenz für unsere Kosten zu erlangen. Gewiss, durch die vorhandenen Rechnungen sind unsere Stromkosten zwar transparent, aber der Verbrauch leider immer noch nicht bzw. besser gesagt, der Verbrauch einzelner Geräte ist uns nicht bekannt.

Im besagten Artikel hatten ich erläutert, dass die nachfolgenden Lösungen momentan die gängigsten sind:

  • Intelligenter Stromzähler
  • Verbrauch mittels Sensor messen
  • Reedkontakt

Und auch wenn sich damals meine Recherchen leicht ausführbar angefühlt haben, so sieht die Praxis (wie fast immer) nicht ganz so leicht aus. Will sagen, bisher habe ich es nicht geschafft den Verbrauch automatisch zu erfassen. Selbst unser doch eigentlich neuer intelligenter Stromzähler von EON ist dann nach meiner ersten Erfahrung nicht ganz so intelligent – falls doch, dann schafft er es gut zu verstecken. Unser Stromzähler ist von der Marke Pafal – selbst im Internet findet man dazu kaum Informationen. Ein paar Cracks haben es irgendwie geschafft einen optischen Impuls abzugreifen und an einen Rechner zu senden. Für Normalos wie mich scheint das aber unerreichbar.

Intelligenter Stromzähler von Pafal

Intelligenter Stromzähler von Pafal

Eine befreundete Familie bezieht den Strom von Yello und hat hier irgendwie bessere Technik am Start, jedenfalls lesen diese die Werte problemlos aus. Na gut, die haben auch zusätzlich eine KNX Hausautomatisierung. Aber kann es auch sein, dass wir gar keinen intelligenten Zähler haben? Sondern nur eine alte Möhre?

Momentan messe ich den Stromverbrauch trotzdem. Ich nutze dafür die EWE iPhone App mit der man Gas, Wasser und eben Strom messen kann. Ich hatte diese App mir damals schon mal angesehen (wir beziehen unser Gas von EWE) und war enttäuscht. Denn die App misst natürlich keinen Verbrauch, sondern sie protokolliert ihn nur. Naja, eigentlich auch falsch, man kann dort täglich die verbrauchten Werte selber eintragen. Das ist natürlich alles andere als charmant.

Dennoch halte ich es momentan durch und notiere alle 2-3 Tage die Werte von Gas und Strom um mal einen kleinen Überblick zu bekommen. Das könnte man zwar auch in Excel machen, aber nun nutz ich halt doch die App (die übrigens laufend abstürzt…).

Strom messen mit der iphone App von EWE

Strom messen mit der iphone App von EWE

Ein tatsächliches Echtzeittracking um Stromfresser zu finden ist das also noch lange nicht. Ich überlege gerade ob ich mir in Kombination zu meiner Fritzbox eine Fritz!DECT hole. Das ist ein intelligenter Steckdosenaufsatz den man über die Fritzbox schalten kann (und damit auch von unterwegs bedienbar). Aber die Steckdose lässt sich nicht nur schalten sondern sendet auch den Momentanverbrauch an die Fritz-Station wodurch man den Verbrauch von einzelnen Geräten messen kann. Für aktuell 45 Euro scheint das eine ganz smarte Lösung zu sein.

Oder hat jemand der hier mitlesenden einen Tipp für mich wie ich meinen Stromzähler mit vertretbarem Aufwand auslesen könnte? Dann hinterlasst mir gerne einen Kommentar.


Weihnachts-Tipp: Geschenke für Bauherren Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie - Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern? > mehr ...

Der Beitrag Intelligenter Stromzähler: Stromverbrauch messen – nur wie? ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Haus-Technik


Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie - Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern?
>>Geschenke für Bauherren

Interhyp Zinsrechner

1 Kommentar

  1. HorstSC

    Smart-Cost bietet verschiedene Messsysteme um den Stromverbrauch direkt am Zähler zu messen. Da gibt es einmal die Variante mit CT Stromklemmen, die an die Phasenkabel angeschlossen werden. Es gibt aber auch eine Variante mit optischen Sensor, die bestimmt mit deinen Smart Meter kompatibel ist. Da wird einfach der optische Sensor an das LED Lämpchen geklebt, der den Stromverbrauch anhand der Stromimpulse pro kWh misst. Der Sender sendet per Funk die Daten an einen Energiemonitor, auf dem man direkt die Energiedaten in Echtzeit sowie die historischen Daten sehen kann.

    Auch eine grafische Auswertung ist per Online Portal oder Software möglich. An sich ein sehr preiswertes und effektives System, das man auch um weitere Messpunkte aufrüsten kann. Ich messe neben dem Gesamtverbrauch momentan den Verbrauch meiner Sauna, des Gefrierfaches und die Einspeisung meiner PV Anlage.

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>