Hausbau Blog > Grundstück / Baugrundstück > Grundstück gesucht? Tipps für die erfolgreiche Suche

Grundstück gesucht? Tipps für die erfolgreiche Suche

Internet, Zeitung, Flyer, Makler – auf der Suche nach einem Grundstück sind die Möglichkeiten zahlreich. Hier einige Tipps wie die Suche nach einem Grundstück erfolgreich ausgehen kann.

Die Suche nach dem Traumgrundstück?

Bei uns ist es nun fast soweit, wir haben nicht nur vor einiger Zeit ein für uns passendes Grundstück gefunden, wir stehen auch kurz vor dem Übergang in unserem Besitz (juhu ☺).

In letzter Zeit wurden wir nun von Freunden gefragt, ob dies jetzt unser Traumgrundstück sei. Hallo, was soll man dazu nur sagen? Es ist natürlich nicht unser Traumgrundstück! Unser Traum wäre: Ca. 3.000qm, sehr idyllische Lage, in herrlicher schwedischer waldreicher Natur, mit dem Zentrum einer Großstadt in 5 Minuten Fußweg, sowie einem sandigen und mit Felszungen durchzogenen privaten Strandabschnitt im 28 Grad warmen kristallklaren Wasser.

In Anbetracht der Tatsache, dass es dieses Grundstück wohl nicht wirklich geben wird, haben wir hoffentlich das für unsere Verhältnisse beste draus gemacht. Wir haben ein schönes, nicht zu großes, nicht zu kleines, nicht zu stilles, nicht zu lautes, nicht zu sonniges, nicht zu schattiges, nicht zu zentrales, nicht zu abgelegenes und vor allem bezahlbares Grundstück im Ort unserer Wahl, im Speckgürtel von Berlin. Wer kann das schon von sich behaupten!?

Tipps & Hinweise für die Grundstückssuche

Wie aber haben wir das Grundstück nun gefunden? Mit viel Zeit und Geduld! Natürlich sind wir sämtliche Wege abgeschritten:
-Täglich in die lokale Zeitung im Anzeigen- und Inserate-Teil geschaut.
-Die überregionale Wochenendzeitung mit großem Anzeigenmarkt gelesen.
-Im Internet hoch und runter gegoogelt
-Die Webseiten aller lokalen Makler durchforstet
-Sich auf Newsletter oder regelmäßige Angebots-Emails der Makler setzen lassen.
-Bekannte und Anwohner gefragt
-Zettel in der Gegend in der wir wohnen wollen ausgehangen
-Im gewünschten Gebiet spazieren gehen und die Augen noch freien Grundstücken oder Angeboten offen halten
-Zettel am schwarzen Brett im Supermarkt hinterlassen
-in der Gemeinde-Verwaltung nachgefragt
-Insolvenz-Haus-&-Grundstücks-Versteigerungen besucht
-Große überregionale Hausbaufirmen besucht (besitzen oftmals viele Baugrundstücke, allerdings muß man dann mit denen Bauen)
-Alle großen Immobilien-Börsen im Internet durchwühlt (Immobilienscout, Immonet, Immowelt und Immowendt)
-Bei Immonet registriert und eine genaue Suche für unseren Grundstücks-Wunsch hinterlegt, sodass neue Angebote sofort per Mail zu uns kamen. Das war besonders praktisch. Wie man das am besten macht sowie weitere Tipps gibt es bei Immonet

Grundstück gesucht & gefunden?

Wie man oben unschwer lesen konnte, haben wir nun unser Grundstück gefunden. Jetzt stellt sich natürlich zu recht die Frage, auf welchem Weg wir erfolgreich waren. Das kann man allerdings gar nicht so ganz genau sagen. Es war irgendwie ein Mix aus fast allem. Letztendlich haben wir das Grundstück bei einem regionalen Makler gefunden. Allerdings war dieses nicht ausgeschrieben, wir haben es vorher von ihm erfahren und kurze Zeit später zugesagt (Tipp: Makler haben oftmals Kunden auf der Warteliste denen Grundstücke und Häuser zu erst angeboten werden, somit gelangen nicht alle in den freien Verkauf/Internet). Wir haben es aber auch nur durch Glück vom Makler erfahren, da wir vorher bei der lokalen Hausbau-Firma ein erstes Gespräch hatten. In diesem haben wir zwar unsere Bauabsichten mitgeteilt, allerdings auch, dass wir noch kein Grundstück für unser Haus haben. Ohne dieses sind für den Hausbau natürlich erstmal wertlos, weshalb er uns hier quasi den Kontakt und eine Empfehlung an den Makler für uns ausgesprochen hat. Auf die lokale Firma die sich auf Einfamilienhäuser spezialisiert hat, sind wir wiederum nur durch eine lokale Zeitung aufmerksam geworden, die eher unregelmäßig erscheint und wir durch Zufall vor Ort gekauft hatten.

Interhyp Zinsrechner

1 Kommentar

  1. Olaf Miller

    Ich finde, dass auch ein altes Haus zur Renovierung eine echte Alternative zur Suche nach einem Grundstück sein kann. Neubau ist natürlich gut sofern fachgerecht umgesetzt. Leider sind nicht alle Bauträger und Projektentwickler entsprechend sorgfältig. Also eine Revitalisierung ist auch eine Option, oder?

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>