Hausbau Blog > Ratgeber Rasen > Rasen neu anlegen – Vorbereitung des Boden & Untergrund

Rasen neu anlegen – Vorbereitung des Boden & Untergrund

Sie wollen einen schönen Rasen neu anlegen? Dann müssen Sie zuerst einmal den Boden entsprechend bearbeiten. Mit dieser Vorbereitung gelingt die Rasen-Neuanlage.

Dies ist der zweite Teil unserer Reihe Rasen-Ratgeber – Anleitung zum Rasen anlegen und sähen und beschäftigt sich mit dem Untergrund und Boden.

Es geht natürlich nicht nur darum, später einen frischen grünen Rasen zu haben, vielmehr kommen die Halme erst so richtig zur Geltung, wenn auch der Unterboden ordentlich und grade aussieht. Dellen, Wellen, kleine Berge, Hügel oder Gräben sind somit natürlich hinderlich für eine ebene Rasenfläche und müssen daher vorab ausgebessert werden.

Vorbereitung für’s Rasen anlegen?

Haben Sie wie wir ein Grundstück gekauft, auf denen der alte Rasen nur so wuchert, so empfiehlt es sich erst mal diesen komplett abtragen zu lassen. Bei uns sah das ganze Anfang des Jahres wie folgt aus

Dieser Untergrund soll der Rasen-Boden werden

Dieser Untergrund soll der Rasen-Boden werden

Entweder Sie beauftragen hierzu ein Gartenunternehmen, oder aber Sie bitte ihre Baufirma, das direkt im Rahmen der Bodenarbeiten mit zu übernehmen. In der Regel sind geeignete Maschinen eh schon vor Ort, weshalb Sie hier sogar einiges an Kosten sparen könnten. Die alte Rasen- und Bodenschicht sollte nun um ca. 20 cm abgetragen werden, sodass sämtlicher Bewuchs und auch Wurzelwerk entfernt werden. Die abgetragene Bodenschicht müssen Sie entsorgen lassen. Natürlich können Sie den Boden auch in mühevoller Wochenendarbeit durchsieben, der Ertrag ist aber fraglich.

Fläche mit Mutterboden auffüllen

Das abgetragene Erdreich sollten Sie nun mit Mutterboden auffüllen lassen. Es empfiehlt sich eine Schicht aus Mutterboden von 15-20 cm aufzubringen. Falls Sie nicht gerade einige Tage Urlaub und zuviel Muskelkraft haben, sollten Sie das Verteilen der neuen Erde ebenfalls vom Unternehmen durchführen lassen. Mit einem kleinen Bagger o.ä. (der meist eh vor Ort ist) geht die Arbeit sehr schnell. Die spätere Arbeit mit Sparten, Harke und Schippe erweist sich doch als sehr mühselig. Punktuell sollten Sie trotzdem per Hand nachbessern.

Achten Sie darauf gleich zu beginn darauf, dass große Senkungen oder Anhebungen direkt begradigt und ausgeglichen werden. Um große Wellen oder Unebenheiten zu erkennen, eignet sich ein Schnürgerüst am besten. Kaufen Sie sich einige (viele) Meter Schnur und spannen Sie diese quer über den Boden. Am besten von einem Pfahl zum nächsten. Versuchen Sie vom Pfahl ausgehend möglichst tief am Boden entlang zu gehen. Entweder im System, oder aber wie wir, “frei nach Schnauze” und nach Vermutung. Hilfreich ist hier auch eine Wasserwage mit der Sie den Verlauf der Schnur überprüfen können, ob die beiden Pfähle (also Enden der Schnüre) überhaupt grade stehen, oder ob Sie hier schon einen abschüssigen oder ansteigenden Boden haben.

Anschliessend sollten Sie mühelos erkennen können, an welchen Stellen noch Erde aufgefüllt und wo noch Boden abgetragen werden muss. Hier können Sie nun wieder mit Schippe und Harke arbeiten um den Boden möglichst auf ein Niveau zu bekommen.

Haben Sie das getan sieht ihr Grundstück anschliessend in etwa wie auf dem folgenden Bild aus. Wobei ein Berg noch nicht komplett verteilt ist.

Verteilter Mutterboden und Rest vom Berg

Verteilter Mutterboden und Rest vom Berg

Höhenunterschiede vermeiden

Von weitem schon ganz ok, aber von nahem sind noch viele kleine Unebenheiten, Löcher und Hügel zu erkennen. Was der anschliessende Schritt ist und wie Sie die Bodenfläche weiter für den Rasen vorbereiten, erfahren Sie im nächsten Artikel aus der Reihe “Ratgeber Rasen”



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

2 Kommentare

  1. Pingback: Wann Rasen sähen? Beste Jahreszeit für die Rasen-Neuanlage? | Hausbau Blog

  2. Pingback: Rasen im Frühjahr pflegen & vorbereiten auf den Sommer | Hausbau Blog

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!