Hausbau Blog > Mähroboter > Guter günstiger Mähroboter mit App-Steuerung: Landroid SO500i von Worx

Guter günstiger Mähroboter mit App-Steuerung: Landroid SO500i von Worx

Guter günstiger Mähroboter gesucht? Vorstellung: Landroid SO500i von Worx: Mähroboter für bis zu 500 qm Rasenfläche mit WLAN + Steuerung per Smartphone-App.

Wir haben uns einen Rasen-Mähroboter gekauft. Den Landroid SO500i von Worx. —> Kosten: 639 Euro bei Amazon.de

Kurzzusammenfassung:
Der Landroid SO500i von Worx ist ein guter und günstiger Mähroboter mit tollen Features wie WLAN/ Wifi , Steuerung per APP oder Rasenkanten-Schneide-Funktion. Aus unseren ersten persönlichen Erfahrungen, aber auch verfügbaren Tests, Erfahrungsberichten anderer Besitzer und Vergleichensportalen braucht er den Vergleich zu teureren Rasenmähern definitiv nicht scheuen.

Guter und günstiger Mähroboter?

Ein Mähroboter ist eine tolle Erfindung die einem viel Arbeit abnehmen kann. Anfangs waren wir ehrlich gesagt allerdings skeptisch, ob die Kosten nicht viel zu hoch sind und ob sich das überhaupt lohnt.

Doch dann haben wir uns auf die Suche nach einem guten und günstigen Mähroboter für unsere rund 400 Quadratmeter Rasenfläche gemacht. Gefunden haben wir dann bei Amazon den Landroid SO500i von Worx 640 Euro. Die vielen positiven Bewertungen und Erfahrungen die man so finden konnte wiesen auf einen soliden Rasenmäher hin. Und so dachten wir, dass wir bei dem Preis nicht viel falsch machen können.

Guter und günstiger Mähroboter: Worx Landroid SO500i

Guter und günstiger Mähroboter: Worx Landroid SO500i

Er sieht nicht nur genial aus, er verrichtet auch prima seine Hauptaufgabe: Rasen mähen.

Neben dem Mäh-Ergebnis ist ein besonders wichtiger Aspekt natürlich wie selbstständig er agieren kann und wie oft er Hilfe benötigt, weil er sich zb festgefahren hat, oder wie er mit Hindernissen umgeht. Und da können wir dem Landroid SO500i von Worx nur bestätigen, dass er das sehr gut drauf hat.

Mit Sicherheit liegt das auch an unserer sehr ebenen, rechtwinkligen und damit einfachen Rasenfläche. Allerdings nutzt der Landroid auch intelligente Technologien um verwinkelte Bereiche und Ecken anzufahren. Hänge und Steigungen bis zu 35 % / 20° klettert er mühelos hoch / runter.

Etwas erstaunt waren wir anfangs von der vergleichsweise geringen Schnittbreite von nur 18 cm. Von einem richtigen Rasenmäher ist man da natürlich deutlich mehr gewohnt. Da man ihn ja allerdings nicht selber schieben muss ist uns das egal – dann fährt der Mähroboter halt mal öfter.

Hier ein Foto vom Mähroboter von unten samt Messer. Sollten die mal stumpf werden lassen sie sich sehr einfach abschrauben und auswechseln.

Unterseite mit Messer - der Worx Landroid SO500i von unten

Unterseite mit Messer – der Worx Landroid SO500i von unten

Lieferumfang Worx Landroid

Wer den Landroid SO500i von Worx kauft, bekommt natürlich eine passende Ladestation (inkl. Netzteil und 10 Meter Kabel) mit dazu. Der Mähroboter fährt diese später selbstständig an um nach getaner Arbeit seinen Akku zu laden. Natürlich fährt er auch selbstständig aus dieser heraus um den Rasen zu mähen.

Ladestation des Mähroboter Worx Landroid SO500i

Ladestation des Mähroboter Worx Landroid SO500i

Die Ladestation ist keine Garage und hat auch kein Dach. Der Mähroboter steht somit im Freien. Dies hat den Vorteil, dass er mitbekommt ob es regnet und dann nicht ausfährt, da sich naßes Gras nicht so gut schneiden lässt. Mittlerweile gibt es aber ein Auswahl an passenden Garagen zu kaufen. Oder man baut das einfach selber.

Als weiteres Zubehör in der Packung gab es 130 Meter Kabel zur Umrandung der Mähfläche (Begrenzungsdraht) sowie 180 Rasennägel / Heringe zur Befestigung. Für eine normale Rasenfläche mit bis zu 500qm sollte das zur Installation ausreichen. Man kann aber auch gängigen Begrenzungsdraht, Heringe und Nägel nachkaufen. Ebenfalls dabei sind Ersatzmesser. Und wenn die mal stumpf sind, gibt es bei Amazon 12 Stück (3 werden auf einmal montiert) für billige 10,90 Euro.

Lieferumfang Landroid SO500i

Lieferumfang Landroid SO500i

Steuerung per Smartphone-App

Für den Landroid gibt es zur zusätzlichen Bedienung eine kostenlose App für iOS (iPhone, iPad) und Android. Von diesem Vorteil der Steuerung über eine App waren wir besonders angetan. Auch wenn wir uns mit der Einrichtung und Verbindung App/Mähroboter etwas schwer getan haben, waren wir schnell von der App überzeugt.

Kostenlose Smartphone App Mähroboter Landroid SO500i von Worx

Kostenlose Smartphone App Mähroboter Landroid SO500i von Worx

Mit der App kann man die Mähzeit pro Tag festlegen, mehrere Mähzonen konfigurieren, den Mähroboter per Klick starten lassen oder wieder zur Ladestation beordern. Zudem soll es möglich sein den Mähroboter in seine Smarthome Steuerung einzubinden.

Schön wäre noch gewesen wenn man das Logfile einsehen könnte. Dies kann man sonst nur per USB-Stick vom Roboter laden und auf dem Rechner öffnen. Dann zeigt es einem aber auch detailliert alle Aktionen, Fehler und sogar den zurückgelegten Weg an.

Mähroboter im Garten einrichten

Günstig kaufen und direkt los mähen ist nicht! Der Mähroboter benötigt im gesamten Garten einen Kabel zu Abgrenzung und Orientierung. Bevor dieser nicht verlegt ist, kann der Rasenmäher nicht benutzt werden. Für unseren ersten Test haben wir ihn noch etwas provisorisch mit den mitgelieferten Rasennägeln verlegt. Dies hat inklusive nachjustieren keine 20 Minuten gedauert.

Wobei es sich empfiehlt den Kabel unterirdisch zu verlegen. Dafür reicht fortlaufend ein kleiner Spatenstich in der Erde in die der Kabel verlegt wird. Dies ist somit auch sehr einfach zu handhaben (kein ausheben von Erde o.ä. nötig!).

Eine schnelle provisorische Installation reicht anfangs aber erstmal aus. Nachdem der Kabel dann mit der Ladestation verbunden ist, kann es auch schon mit der ersten Testfahrt bzw. Testschnitt losgehen.

Hindernisse, Ecken, Kanten, Blumenbeete, Stauden, Bäume oder Naturteiche lassen sich mittels Kabel prima aussparen, so dass der Mähroboter nicht in diese Bereiche fährt. Dank der guten Anleitung ist das recht einfach zu handhaben. Dennoch gibt es hier und da natürlich Hindernisse denen er ausweichen muss, was er allerdings recht gut meistert.

Mähroboter im Einsatz

Nach einigen Wochen im Einsatz schwärmen wir immer noch von unserem Mähroboter. Er macht genau das wofür wir ihn gekauft haben: Uns die Arbeit des Rasenmähens abnehmen. Selbst die Kanten mäht er dank seiner “Cut to Edge“-Technologie ganz gut.

Wir lassen ihn häufig unseren Rasen mähen und bisher schafft er es sehr gut den Rasen überall klein zu halten. Wenn man zuhause ist während er mäht ist das anfangs zwar noch etwas komisch, zudem er sehr eigenwillig kreuz und quer fährt, nach einer Weile hat man sich aber ganz gut daran gewöhnt.

Rasenmähen mit einem Mähroboter - Fahrspuren im Garten vom Landroid SO500i von Worx

Rasenmähen mit einem Mähroboter – Fahrspuren im Garten vom Landroid SO500i von Worx

Fazit: Günstiger Mähroboter mit App

Der Mähroboter Landroid SO500i von Worx ist nicht mehr aus unserem Garten wegzudenken. Er macht seinen Job super, ist unkompliziert, leise und spart uns eine Menge Zeit. Die Steuerung per App gefällt uns ebenfalls.

Für den Preis von aktuell 640 Euro bei Amazon ist er ein guter günstiger Mähroboter,mit dem man nicht viel falsch machen kann. Auch wer sich mit Mährobotern bisher nicht auskennt, oder Zweifel hat und dessen Rasenfläche bis zu 500qm groß ist sollte sich den Landroid SO500i von Worx mal genauer anschauen.

—> Klick: Hier bei Amazon. Ausführlich beschrieben und weitere Kundenmeinungen –> Worx Landroid Mähroboter SO500i bis 500 m², WiFi, App Programmierung, Rasenkanten Mähfunktion, Multi Zonen

Liste günstiger Mähroboter

Wir haben hier die aktuell günstigsten Mähroboter unter 800 Euro zusammengetragen.

–> Übersicht: Alle Mähroboter bei Amazon



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

1 Kommentar

  1. Pingback: Mähroboter Begrenzungskabel vergraben – Anleitung Begrenzungsdraht verlegen | Hausbau Blog

Kommentare sind geschlossen.