Hausbau Blog > Garten > Gartenplanung – Unser Vorhaben 2014: Ein Blockhaus soll her

Gartenplanung – Unser Vorhaben 2014: Ein Blockhaus soll her

Bei der Vorhabensplanung 2013 hatten wir uns viel vorgenommen. Leider haben wir aber nicht alles geschafft. Die Gründe sind vielfältig. Es reicht von einer bewussten Entscheidung über “grad zu teuer” bis hin zu “heben wir uns für 2014 auf”. Das rennt ja alles nicht davon ;-) In 2014 soll nun ein Blockhaus her.

Im letzten Winter hatten wir uns grundlegende Gedanken um die Gartenplanung nach dem Hausbau gemacht. Und für den ersten Sommer nach dem Einzug wollten wir:

  • Zaunanlage und Tor für die Auffahrt
  • Carport mit Geräteraum
  • Terrasse plastern und teilweise überdachen
  • Garten pimpen: Bäume, Hecken, Sträucher, Pflanzen und Blumen.
  • Gartenhaus

Grundstück, Garten, Aussenanlagen

Und einiges davon haben wir ja auch geschafft. Aber noch alles haben wir hier nicht online gestellt (da fehlt manchmal die Zeit, aber es kommt noch).

Was wir geschafft haben:

Terrassenplanung und Gestaltung mit Miami Skyline Platten – auch wenn wir über die fertige Terrasse noch nicht berichtet haben

Planung Carport und Terrassenüberdachung. Und das Carport wurde nach Anleitung auch selber aufgebaut. In dem Artikel wurde zwar die Terrassenüberdachung noch nicht weiter behandelt, aber natürlich steht auch diese schon. Was folgendes Foto während der Bauphase beweist -hier sieht man übrigens auch die Terrasse drauf.

Planung - Terrassenüberdachung selber bauen

Planung – Terrassenüberdachung selber bauen

Bei den Aussenanlagen hatten wir hier und da noch etwas gepflastert. Wie zb unseren Grundstückseingangsweg (die Auffahrt wurde noch in 2012 gepflastert).

Aber auch Kleinigkeiten wie eine Gehwegbegrenzung mit Zierkies/Quarz oder auch eine Beeteinfassung aus Stein.

Naja, im Wesentlichen fehlen damit noch 2 Dinge: Zaun und Hoftore sowie ein Gartenhaus.

Mindestens eins wollen wir davon nun in 2014 angehen. Am wichtigsten währe wohl der Zaun. Aber natürlich will ich dabei dann auch ein elektrisches freischwingendes Tor für die Auffahrt haben, und alleine das kostet bei einer benötigten Breite von 4,50 Meter (da müssen 2 Autos durch, sonst wird das alles zu viel mit rangieren und co) um die 4.000 Euro. Plus restlicher Zaun, Gartentor, Aufbau und Fundament – da ist man schnell bei 6.000 Euro. Und das ist mir irgendwie zuviel!

Haus im Garten: Unser Blockhaus?

Von daher wird es in 2014 wohl eher ein Gartenhäuschen. Genauer: Ein kleines schnuckeliges Blockhaus aus Holz. Natürlich gibt´s da auch große bis sehr große, aber uns reicht eigentlich ein eher kleines.

Was wir mit dem Blockhaus machen wollen:
Wesentlich wollen wir das aus folgenden Gründen nutzen:

  • Wir planen einen zweiten Terrassenplatz am Ende des Grundstücks. Vorallem da dort noch späht Abends die Sonne scheint. Da hätten wir dann neben dran gerne gleich ein kleines Häusschen
  • Man kann im Sommer oder auch schon Frühling oder noch im Herbst wenn es noch nicht ganz so warm draussen ist dort prima drinnen sitzen (zb nach dem Grillen ;-))
  • Wenn man ein wenig feiert, kann man im Sommer besonders Nachts da drinnen doch etwas lauter sein als draußen
  • Zusätzliche Abstellfläche. Zb gut als Stauraum für Gartenkrims-krams im Winter

Aber einer der Mega-Vorteile ist noch, wenn ich ein Blockhaus habe, brauche ich dem Nachwuchs kein kleines Puppen-Hexen-Spielhaus zu bauen! Die können sich dann nämlich auch im Holzhäuschen dann und wann einrichten und verstecken spielen. Oder sogar drinnen übernachten. Da fahren Kinder doch voll drauf ab.

Wer jetzt jetzt sagt, naja, dass sind ja alles keine wirklichen Gründe unbedingt ein Blockhaus aus Holz zu kaufen. Dem sag ich: ich will aber eins ;-) Auch weil wir in unserer alten Doppelhaushälfte zur Miete auch eins hatten und das war toll.

Blockhaus: kleines Gartenhaus aus Holz

Blockhaus: kleines Gartenhaus aus Holz

Damals hatten wir ein sehr kleines mit so 2,3 x 2,5 Metern. Etwas größer darf es diesmal natürlich schon werden. Damals wussten wir ja, dass wir das nur übergangsweise besitzen werden (weil das Haus eben zur Miete war), diesmal aber sollte es ja schon für immer dauerhaft sein.

Der Preis? Unser altes hatten wir von MC Garden aus Hoppegarten. Die sind nachher insolvent gegangen. Vielleicht hatten die die Holzhäuser wohl doch etwas zu günstig verkauft.

Beim letzen Mal hatten wir es auch selber aufgebaut. Je nach passendem Angebot würde ich es diesmal vielleicht vom Profi montieren lassen, schauen wir mal. Wir werden natürlich berichten. Aber erst in 2014.

Interhyp Zinsrechner

1 Kommentar

  1. Sarah

    Hallo,

    wir haben auch ein Gartenhaus hinter dem Carport. Das ist wirklich praktisch. Wir haben Gartenmöbel und Fahrräder drin stehen. Unser Gartenhaus haben wir selber aufgebaut und das war wirklcih sehr einfach. Wichtig ist der Untergrund. Der sollte richtig befestigt werden (Schotter verdichten, Rasenkanten als Stütze und damit das Holz nicht direkt auf dem Boden aufliegt). Wir haben zwar den Schotter drunter, aber nicht verdichtet. Unser Holzhaus hat nun ein wenig Schräglage :-)

    Lg Sarah

    PS: EInen schönen Blog habt ihr :-)

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>