Hausbau Blog > Finanzierung > Bearbeitungsgebühren für Baufinanzierung unzulässig – Zurückfordern? So gehts´s!

Bearbeitungsgebühren für Baufinanzierung unzulässig – Zurückfordern? So gehts´s!

Die Bearbeitungsgebühr für die Baufinanzierung ist vom BGH als unzulässig erklärt worden.
Wie Sie die Bearbeitungsgebühren und Kosten des Baukredit zurückfordern können und alle Infos zum Vorgehen.

Die Bearbeitungsgebühr für einen Privatkredit ist unzulässig – dies entschied jedenfalls das BHG in einem Urteil aus dem Mai 2014 (XI ZR 170/13 ; XI ZR 405/12)

Konkret bedeutet dies, dass Sie gezahlte Gebühren (oft auch Kreditkosten genannt) zurückverlangen können. Bearbeitungsgebühren wurden dabei von vielen Banken bei Ratenkrediten, KFZ-Finanzierungen und beim Kredit für den Hausbau verlangt.

Da wir uns hier auf einem Hausbau Blog befinden, interessieren uns natürlich die zuviel gezahlten Kosten der Baufinanzierung. Können wir also die Bearbeitungsgebühr für unsere Baufinanzierung zurückfordern?

Bearbeitungsgebühr für Baukredit

In der Regel entsteht eine Bearbeitungsgebühr durch die Prüfung der Kreditwürdigkeit des Antragstellers (die bekannteste Überprüfung ist wohl die Schufa). Konkret ist hier die Rede von der Kreditbearbeitungsgebühr nach § 812 BGB – die Sie wegen der unwirksamen Klausel ohne rechtliche Grundlage gezahlt haben, aber nun eben nicht mehr müssen.

Zuviel gezahlte Bearbeitungsgebühr bei der Baufinanzierung & Baukredit

Zuviel gezahlte Bearbeitungsgebühr bei der Baufinanzierung & Baukredit

Diese Kosten wurden üblicherweise dem Kunden in Rechnung gestellt, das BGH urteilt aber nun, dass diese Prüfung im wesentlichen im Interesse der Bank liegt – sie kann somit nicht dem Antragsteller in Rechnung gestellt werden.

Gültigkeit hat das Urteil dabei nur für alle Kredit-Gebühren die in den letzten 10 Jahren gezahlt wurden. Um das Geld zurück zu bekommen müssen Sie jedoch selbständig einen Antrag auf Rückerstattung stellen.

Bearbeitungsgebühr zurückverlangen?

Als erstes müssen Sie prüfen, ob und in welcher Höhe Sie einen Kredit aufgenommen haben. Schauen Sie dazu am besten einfach in ihren Unterlagen nach. Die Bearbeitungsgebühr (oft auch „Kredit-Kosten“ genannt) sollte bei der Kalkulation der Gesamtsumme einzeln ausgewiesen sein.

Ist dies der Fall, so müssen Sie die Gebühren unter Berufung auf das BGH-Urteil bei ihrer Bank zurückfordern.

Nutzen Sie dazu am besten ein Musterschreiben. Auf test.de finden Sie dazu einige Musterbriefe zur Kreditbearbeitungsgebühr zum Download.

Aber Achtung: Sie bekommen die Gebühren scheinbar nur für Verträge zurück die innerhalb der letzten 3 Jahre abgeschlossen wurden. Am Ende des dritten Jahres (Kalenderjahr, nicht Zeitraum) endet eine Verjährung.

Bearbeitungsgebühren für Kredite beim Hausbau

Beim Hausbau sind Ihnen viele Kosten entstanden. Sicherlich fallen die im Vergleich dann doch eher geringen Kreditkosten (Zinsen mal abgesehen) kaum ins Gewicht. Dennoch sollte man versuchen die zuviel gezahlten Euros zurück erstattet zu bekommen.

Bearbeitungsgebühr bei der Baufinanzierung zurückfordern - hier wurde nichts gezahlt

Bearbeitungsgebühr bei der Baufinanzierung zurückfordern – hier wurde nichts gezahlt

Ein Tipp für alle Bauherren: Denken Sie nicht nur an die Baufinanzierung an sich. Haben Sie im Rahmen des Hausbau weitere Kredite aufgenommen für die Sie Bearbeitungsgebühren zurückfordern können?

Hier mal eine kleine Übersicht an möglichen Krediten beim Neubau eines Haus bei denen eine Bearbeitungsgebühr angefallen sein könnte:

  • Baufinanzierung (inkl. etwaiger Nachfinanzierung)
  • KFW-Darlehen
  • Kredit für den Kauf der Küche
  • Darlehen für den Garten oder die Aussenanlagen

Bearbeitungsgebühren können Sie jedoch nicht nur für Haus, sondern auch für weitere alltägliche Kredite zurückfordern. Hier eine weitere kleine Liste die gerade junge Bauherren betreffen könnte.

  • Kredit für Einrichtung oder Möbel
  • Kredit für die Hochzeit
  • Kredit für´s Baby oder den Nachwuchs generell
  • Urlaubs-Kredit
  • Kredit für die Finanzierung eines Autos (ok, kein Hausbau, steht dennoch ab und an an)

Fazit: Bearbeitungsgebühren beim Baukredit

Überprüfen Sie unbedingt ihre im Rahmen des Hausbau abgeschlossenen Baukredite. Nicht nur das Darlehen als solches, sondern auch KfW sowie Kredite für zb. Küche. Wir haben beim durchsehen der Unterlagen schon mindestens einen Kredit mit über 300 Euro zuviel gezahlter Bearbeitungsgebühr entdeckt. Da freut sich doch die Haushaltskasse :-)


Weihnachts-Tipp: Geschenke für Bauherren Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie - Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern? > mehr ...

Tipps für Damen, Herren, Kinder und die ganze Familie - Was schenkt man Bauherren und Hausbesitzern?
>>Geschenke für Bauherren

Interhyp Zinsrechner

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>