Hausbau Blog > Bautagebuch > Sommer, Sonne, Staub – wenn der Mähdrescher 3x fährt

Sommer, Sonne, Staub – wenn der Mähdrescher 3x fährt

Was war das für ein Sonntag: Glutofen, Backofen, Rekordhitze! Und dann war da noch das Getreide reif. Und so kam es, dass die Mähdrescher das Korn geerntet haben. Das ganze hat natürlich “leicht” gestaubt….

Wenn man nah am Feld wohnt hat das an 364 Tagen im Jahr einige Vorteile. Und genau einen Tag Nachteile. Und der war am Sonntag bei 36 Grad. Aber seht selbst…

Mähdrescher bei der Ernte auf dem Feld

Mähdrescher bei der Ernte auf dem Feld

Mähdrescher bei der Ernte im Sommer

Mähdrescher bei der Ernte im Sommer

Klar, der Staub ist der Nachteil. Vor allem wenn dazu noch Wind kommt und anschließend das ganze Grundstück mit Staub und Getreide nur so übersäht wird. Draußen im Garten wurde das echt unangenehm. (Keine Frage, der Mähdrescher-Fahrer-Job war an dem Tag sicherlich nicht zu beneiden)

Korn & Getreide-Staub durchs Mähen auf dem Feld

Korn & Getreide-Staub durchs Mähen auf dem Feld

Staub auf dem Feld

Staub auf dem Feld



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner

2 Kommentare

  1. torenia

    Herrlich!!!
    So sah das bei mir vor einigen Wochen auch aus.
    Doof, wenn man an diesem Tag vergessen hat, die gekippten Fenster zu schließen und beim Nachhausekommen sich wundert, wieso so eine dicke Staubschicht auf den Möbeln liegt ;-)

  2. Florian

    Da hätte ich fast gesagt, dass ein Luftreiniger wieder für klare Lust sorgt. Bei den Bildern ist aber davon auszugehen, dass der Luftreiniger böse hustend unter einer dicken Schicht Staub verschwindet. Aber ich glaube die Belastung nimmt man 1-2x im Jahr gerne in Kauf, wenn man dafür einen tollen Ausblick hat.

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!