Hausbau Blog > Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen > Gutes Werkzeug – das A und O beim Hausbau

Gutes Werkzeug – das A und O beim Hausbau

Beim Hausbau sind mehrere Dinge wichtig. Z.B. Erfahrung, Planung, hochwertige Materialen sowie die Qualität der Ausführung und Umsetzungen. Und gerade letzteres ist nicht ohne passendes und gutes Werkzeug möglich.

Generell kann man bei der Umsetzung von Arbeiten den Blick auf zwei Werkzeug-Aspekte legen:

  • Passendes Werkzeug
  • Sie planen eine spezielle Ausführung oder Arbeit zu erledigen? Dann benötigen Sie auch das passende Werkzeug. Improvisieren ist zwar durchaus wichtig, beim Bau aber nur sehr bedingt gefragt. Hier geht es eher darum, dass Sie für die zu erledigenden Aufgaben auch das wirklich passende Werkzeug haben.

  • Gutes Werkzeug
  • Das richtige Werkzeug nutzt alles nichts, wenn es extrem billige Ware ist (aber bitte nicht verwechseln mit günstig – im Sinne von Preis/Leistung). Qualität hat hier deutliche Vorteile.

Bit-Aufsatz von Metabo

Bit-Aufsatz von Metabo

Das wirft dann natürlich die nachfolgende Frage aus:

Woran erkennt man gutes Werkzeug?

Billig-Werkzeug erkennen Sie oftmals schon am Laden. Werkzeug was als Aktion beim Discounter wie Lidl, Aldi, Tchibo, Netto und co verkauft wird, ist KEIN gutes Werkzeug. Vergessen können Sie meist ebenfalls große Einrichtungshäuser (wie zb Ikea) in denen es auch Werkzeuge gibt.

Natürlich könnte es auch hier mal Qualitäts-Werkzeuge geben, in der Regel ist das aber nicht der Fall.

Wenn Sie passendes Werkzeug im Fachhandel kaufen, können Sie davon ausgehen, dass Sie qualitativ hochwertiges Material erworben haben. Gleiches gilt für die meisten Baumärkte. Wobei Sie hier natürlich nicht jedes Exemplar nehmen sollten. Ein wenig informieren sollten Sie sich vorher schon, zb. im Internet auf den gängigen Heimerker-Foren oder auch bei Seiten wie testbericht.com.

Black & Decker Akku-Bohrer

Black & Decker Akku-Bohrer

Praxis-Beispiel:
Im Baumarkt liegen 4 Akkuschrauber vor Ihnen – welchen kaufen Sie?

  • Noname für 25 Euro
  • Gängige Marke für 50 Euro
  • Gängige Marke für 90 Euro
  • Ihnen unbekannte Marke für 130 Euro

Ich sag´s gleich: die eine korrekte Antwort gibt es nicht. Denn es kommt immer je auf das Anwendungsgebiet und die Anforderungen an.

Sind Sie eher der Typ “Ikea-Schrank-Aufbauer und mal ein Bild-Aufhänger” dann dürfte der Noname-Schrauber für Sie durchaus passend sein. Im übrigen können Sie dann natürlich auch Werkzeug im Supermarkt kaufen.

Sind Sie eher der geneigte “Hobby-Bastler” dann könnte das Markengerät für 50 Euro durchaus passend sein. Je nach dem was und wie viel Sie vorhaben wäre sicherlich auch die Variante für 90 Euro sinnvoll.

Handkreissäge

Handkreissäge

Erledigen Sie gerade auch beim Hausbau viel in Eigenleistung oder planen Sie eine Terrasse oder ein ein Carport selber zu bauen, dann können wir nur die Ihnen unbekannte Marke empfehlen. Denn in der Regel (natürlich nicht immer) wird das Spezial-Werkzeug wie zb von Makita sein, dass allerhöchsten Ansprüchen genügt. Lassen Sie sich hier aber nicht von dem Spezial abschrecken. Spezial nenn ich es deshalb, da es Spezial gut ist.

Ein weiterer Grund auf Profi-Werkzeug zu setzen ist nicht nur die Power und Leistungsstärke elektrischer Geräte wie zum Beispiel beim Akkuschrauber. Sondern auch die Leistung des Akku. Zum einen wird er wesentlich länger halten als beim Discounter-Schrauber, zum anderen haben die meisten Profi-Werkzeuge heutzutage Schnell-Lader. So wird aus einem leeren Akku innerhalb von 30 Minuten ein voller. Versuchen Sie das mal mit einem normalo Schrauber. Wenn Sie jetzt denken, “ach, halb so wild”, dann kann ich nur widersprechen. Denn nichts ist ärgerlicher als mitten beim Terrassen oder Carport-Aufbau aufhören zu müssen weil der Akkuschrauber alle ist. Und glauben Sie mir, der versuchte Einsatz eines klassischen Schraubenziehers mach den Frust an dieser Stelle nur noch größer.

PS: Werfen Sie mal einen Blick auf die Werkzeuge Ihrer professionellen Handwerker vor Ort. Ich wette, Sie finden bei denen die Ihnen zuvor unbekannte Marke aus dem Baumarkt wieder.

PPS: Auch für den Hausputz ist das passende “Werkzeug” alles :-)

Müllschüppen Rennen

Müllschüppen Rennen

Der Beitrag Gutes Werkzeug – das A und O beim Hausbau ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen

Interhyp Zinsrechner

1 Kommentar

  1. Michel Tank

    Hallo,

    sind differenzieren bei der Erklärung, ob teurer Marken-Akkuschrauber oder No-Name-Schrauber sehr gut =)

    Und beim Punkt Akkuleistung kann ich nur zustimmen. Denn gerade beim Akkuschrauber sollte auf Qualität und Leistung Wert gelegt werden. Ein Billig-Akkuschrauber mit 18 Volt Spannung und 3 Amperestunden ist bei Weitem nicht so ergiebig wie einer von Makita, Bosch, Dewalt und wie sie alle heißen…Demzufolge immer auf Qualität achten und Ersatzakkus, damit auch ja keine Pause gemacht werden muss :D

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>