Hausbau Blog > Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen > Hauskauf im TV: “House-Hunters – Die Immobilien-Jäger”

Hauskauf im TV: “House-Hunters – Die Immobilien-Jäger”

Heute mal kein Hausbau, sondern ein Hauskauf-Tipp der besonderen Art: In der Sendung “House-Hunters – Die Immobilien-Jäger” auf DMAX bekommt man einen schönen Einblick in die Welt der Immobilien. Zumindest in den USA.

Hauskauf - aber dieses nicht ;-)

Hauskauf – aber dieses nicht ;-)

Wer den Hausbau hinter sich hat, beschäftigt und sieht sich sicher auch gerne Immobilien per sé an. Und wenn man dann noch ein Mann ist und das ganze auf DEM Männersender schlechthin kommt – nämlich DMAX -, dann sollte man das nutzen.

Zugegeben, unsere Hausbau-Tipps sind sonst ein wenig gehaltvoller, dafür ist dieser Tipp aber sehr unterhaltsam:
TV-Tipp: Mittwochs um 21:45 läuft auf DMAX “House-Hunters – Die Immobilien-Jäger”.

Und was einem da erwartet kann sich sehen lassen. Im Grunde geht es darum, dass ein paar findige “Unternehmer” von Ort zu Ort fahren um Häuser auf einer Auktion aufzukaufen. Das können Häuser aus einer Konkursmasse sein, müssen es aber nicht.

Das ganze gestaltet sich dann so, dass die Interessenten spitzfindig ums Haus herum schleichen und sich von Aussen – rein dürfen sie nicht – eine Meinung bilden. Anschliessend bieten sie auf die Immobilie. Bekommen sie den Zuschlag dürfen sie dann auch meist umgehend ins Haus.

Günstiges Haus – Überraschung vorprogammiert?

Das interessante daran ist, dass die “Unternehmer” diese Häuse echt für ein Apple und nen Ei bekommen. Oftmals werden da nur Beträge zwischen 20 und 50.000 Dollar gezahlt. Euro dementsprechend noch weniger. Die meisten rechnen dann auch vor, dass sie planen das Geld durch einen Verkauf oder Vermietung wieder vielfach reinzubekommen.

Das erstaunliche daran sind für mich die echt niedrigen Preise. Es handelt sich da zwar um die USA und nicht um Deutschland aber dennoch…

Zeigt denn die Immobilien und Finanzkrise in den Staaten noch immer solche Auswirkungen? Ich mein, wo bekommt man denn bei uns ein gutes Haus für 20-50.000 Euro? Eben.

Na gut. Vielleicht sollte ich noch erzählen, dass die Hälfte der Immobilien Schrott ist. Da man vor dem Kauf das Haus nur von Aussen sieht, gibt´s meist drin die Überraschung. In der letzten Folge waren das u.a. ein krasser Feuerschaden im OG und sonstiger Vandalismus in einer der Immobilien bis hin zum total verrotteten Dach.

Aber warscheinlich wird genau wegen solcher Dinge dort viel mit Häusern spekuliert. Mal entpuppt es sich dann als Volltreffer, aber wohl meist eher als Niete bei dem nicht selten drauf gezahlt wird.

Egal, interessant finde ich das trotzdem.

Der Beitrag Hauskauf im TV: “House-Hunters – Die Immobilien-Jäger” ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Bauherren-Tipps Tricks & Erfahrungen

Interhyp Zinsrechner

4 Kommentare

  1. Michel

    Ich finde die Sendung auch toll. Und den Haustil von machnen Häusern ist einfach Klasse in den USA

  2. martin

    tolle Sendung mit Abwechslungsreichem Inhalt und witziger Idee! Sendungen wie diese sorgen zum Glück für mehr Abwechslung im Fernsehen! Und ein bisschen was lernen kann man auch noch!

  3. klogschieter

    für den deutschen markt ist diese sendung wertlos. und das niveau dieser art tv-formaten wohl eher unterirdisch.

  4. meierei

    wer auf der jagd nach günstigen häusern ist, kann getrost in deutschen Immobörsen stöbern. Es gibt sehr gute Angebot bei immobilien.de, http://www.immoneer.de oder auch ww.immobilio.de. Wie üblich sind hier die Suchen kostenlos. Wer sein Heim anbieten möchte, kann das hier für wenig Geld machen. Die großen Portale haben komische AGBs und strotze nvor Werbung. Das ist bei diesen hier nicht zu befürchten.

Hinterlasse einen Kommentar (Spam und Spam-URLs werden entfernt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>