Hausbau Blog > Aussenanlagen > Pflasterarbeiten beim Hausbau mit Tegula Plan von Berding Beton

Pflasterarbeiten beim Hausbau mit Tegula Plan von Berding Beton

Die Verlegung unseres Pflasters nimmt Gestalt an: Wir nutzen den Pflasterstein Tegula Plan von Berdingbeton. Hier die ersten Bilder der Steine auf unserem Grundstück.

Während wir im letzten Artikel noch über Material, Kosten und Farben der Pflastersteine für Auffahrt, Hof und Wege geschrieben haben, können wir diesmal schon Vollzug melden und mit einigen Bildern des Pflasters aufwarten.

Wir nutzen den Tegula Plan von Berdingbeton der direkt im wenige Kilometer entfernten Werk in Rüdersdorf produziert wird. Den Pflaster gibt es in Schiefergrau nuanciert, einem hellen naturgrau und einem dunklen anthrazit sowie in 3 Größen. Wir haben uns für die nuancierte Variante, umgangssprachlich auch changiert genannt, entschieden. Im Prinzip ist das ein Stein, der in der Farbgebung aber von hell zu dunkel schwankt und daher kein einheitliches strenges Bild abgibt sondern mal heller und mal dunkler daher kommt. Als Randbegrenzung haben wir uns noch für eine extra Palette des hellen Pflasters entschieden.

Unser “Landschaftsbauer” Uwe Zimmermann aus Neuenhagen hat anhand unserer zu pflasternden Fläche berechnet wie viele Steine bzw. Europaletten wir benötigen.

Auf unserem Grundstück sieht das ganze dann wie auf den folgenden Bildern aus.

Lieferung der Pflastersteine für Einfahrt und Wege

Lieferung der Pflastersteine für Einfahrt und Wege

Nach einigen Vorarbeiten, wie Recycling auftragen und verdichten, haben wir Splitt anfahren lassen der als “Kiesbett” für den Pflaster dient. Verlegesplitt hat gegenüber Kies / Sand den Vorteil, dass er nicht ausspült (durch zum Beispiel Regen) und das Ameisen ihn nicht abtragen und die Steine so unterhöhlen können. Mit 3,50 Euro pro Quadratmeter Splitt ist das ggü. Kies wahrscheinlich auch nicht sonderlich teurer.

Pflastern mit Splitt und Steine

Pflastern mit Splitt und Steine

Viel Verlegearbeit - Pflasterarbeiten beim Hausbau

Viel Verlegearbeit – Pflasterarbeiten beim Hausbau

Unser Pflaster: Tegula Plan von Berding Beton

Unser Pflaster: Tegula Plan von Berding Beton

Grundausrüstung beim Verlegen: Rüttelplatte fürs Pflaster

Grundausrüstung beim Verlegen: Rüttelplatte fürs Pflaster

Das Eingangspodest wird mit einer Stufe ebenfalls aus den Steinen gepflastert, wobei wir hier eine Umrandung aus hellen Granitsteinen einsetzen werden. Die Bilder dazu folgen!

So sieht das ganze schon mal aktuell aus:

Pflasterarbeiten gehören zum Hausbau

Pflasterarbeiten gehören zum Hausbau

Berding Beton: Teluga Plan Pflasterstein

Berding Beton: Teluga Plan Pflasterstein

Einfahrt mit Pflaster - Granit-Einfassung für Abwasser-Deckel / Gulli

Einfahrt mit Pflaster – Granit-Einfassung für Abwasser-Deckel / Gulli

Die mit Tegula Plan gepflasterte Auffahrt

Die mit Tegula Plan gepflasterte Auffahrt

Weg ums Haus mit Pflastersteinen

Weg ums Haus mit Pflastersteinen

Gehweg mit Pflasterstein Tegula Plan

Gehweg mit Pflasterstein Tegula Plan

Eingangspodest mit Tegula Plan gepflastert

Eingangspodest mit Tegula Plan gepflastert

Weiteres zur Terrasse, Pflaster und Aussenanlagen

Verfolgen Sie unsere Vorhaben auch auf unserer Hausbau Blog-Startseite.



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Interhyp Zinsrechner