Hausbau Blog > Aussenanlagen > Garten-Terrasse anlegen – Alle Kosten, Fotos & Infos zum Terrassenbau

Garten-Terrasse anlegen – Alle Kosten, Fotos & Infos zum Terrassenbau

Garten-Terrasse anlegen: So geht´s: Alle Kosten zu Material, Arbeitsleistung, Terrassenplatten sowie Fotos und Infos zu unserem Terrassenbau samt Terrassenüberdachung

Wer ein neues Haus baut, kommt um die Gestaltung der Aussenanlagen nicht herum. Am besten vor dem eigentlichen Baubeginn sollte die Gartenplanung erfolgen. Und hier gilt es insbesondere auf die Planung und Gestaltung der Terrasse im Garten zu achten.

Denn schon die Ausrichtung der Terrasse nach der Himmelsrichtung hat später einen großen Einfluss auf Sonne und Schatten. Und gerade im Sommer, oder auch in den Abendstunden ist das nicht zu vernachlässigen.
Allgemein kann man sich merken:

  • Ausrichtung der Terrasse Richtung Osten: aufgehende Sonne am Morgen
  • Ausrichtung der Terrasse Richtung Westen: untergehende Sonne am Abend

Unsere Terrasse zeigt mehrheitlich Richtung Osten. Ab Nachmittag haben wir daher Schatten auf der Terrasse (was im Hochsommer aber sehr angenehm ist). Dagegen sitzen wir wenn wir abends Grillen nicht in der wärmenden Sonne.

Garten Terrasse anlegen

Neben der Ausrichtung gilt es beim Terrassenbau aber noch weitere Punkte zu beachten. Diese haben nicht nur Einfluss auf die Gestaltung, sondern auch auf die Kosten.

Dies wären zum Beispiel:

  • Größe der Terrasse
  • Untergrund der Terrasse / benötigte Vorarbeiten
  • Material der Terrasse (Holz, Stein, Pflaster, Platten)
  • Sonstiges (Einfassung, Borde, Treppen etc)

Wer sich nun noch vor dem Hausbau Gedanken gemacht hat, wo und in welchem Ausmaß die Terrasse im Garten entstehen soll, kann mit unter bares Geld sparen.

Beim Bau unseres Hauses brauchten wir einen Kranstellsplatz bzw. Stellplatz für einen Planwagen und Material. Wir haben daher direkt bei den Bagger- und Erdarbeiten dafür gesorgt, dass die ausführende Firma uns direkt etwas Recycling anfährt und dahin verteilt, wo später die Terrasse und auch die anderen Pflasterarbeiten entstehen sollen.

Zu sehen kann man das hier vor den großen Wohnzimmer-Fenster.

Man erkennt´s: ein neues Haus entsteht

Man erkennt´s: ein neues Haus entsteht

Für den anschliessenden Terrassenbau war es dann aber noch nicht genug Recycling, weshalb wir noch mehr anfahren liessen.

Recycling für die Terrasse wurde angefahren

Recycling für die Terrasse wurde angefahren

Das ganze wurde dann verteilt und festgerüttelt. Man kann hier schon die Terrasse erkennen:

Terrassengestaltung beim Hausbau - Recycling Untergrund

Terrassengestaltung beim Hausbau – Recycling Untergrund

Der nächste Schritt für der Vorbereitung der Terrasse war dass ringsum Borde gesetzt wurden, dass die Terrasse auch den nötigen Halt bekommt.

Vorbereitung der Terrasse: Recycling & Bord setzen

Vorbereitung der Terrasse: Recycling & Bord setzen

Danach wurde Verlegesplit als Untergrund aufgefüllt. Heutzutage nimmt man statt Kies, bei dem Rasen durchwachsen kann und Ameisen ihn unterhöhlen können, fast nur noch Split.

Vorbereitung des Terrasses-Untergrunds: Verlegesplit

Vorbereitung des Terrasses-Untergrunds: Verlegesplit

Und dann kamen schon unsere Terrassenplatten Miami Skyline von Berding Beton zum Einsatz

Terrassenplatten Miami Skyline in Nordisch-Grau

Terrassenplatten Miami Skyline in Nordisch-Grau

Anschliessend wurde die Terrasse abgesandet um die Fugen zu füllen. Einige nehmen hier feinen Quarzsand dafür, bei uns war es aber normaler Kies.

Terrasse absanden um die Fugen zu füllen

Terrasse absanden um die Fugen zu füllen

Da unsere Terrasse nahtlos ans Hau anschliesst, haben wir ca. einen halben Meter Höhenunterschied zum Garten. Hier haben wir uns eine Treppe aus Beton gießen lassen. Und damit war der eigentliche Terrassenbau fast schon fertig.

Aber da wir nicht gänzlich auf Stein setzen wollten, sondern auch noch ein klein wenig Holz in der Terrasse drin haben wollten, haben wir die Treppenstufen aus Bangkirai Terrassendielen erstellen lassen.

Bangkirai Terrassendielen als Holzstufe

Bangkirai Terrassendielen als Holzstufe

Terrassenbau fertig

Terrassenbau fertig

Bei der Planung war uns damals schon bewusst, dass wir eine Terrassenüberdachung benötigen und so hatten wir diese zusammen mit dem Carport selber gebaut.

Planung - Terrassenüberdachung selber bauen

Planung – Terrassenüberdachung selber bauen

Beim Terrasse anlegen die Planung der Terrassenüberdachung beachten

Beim Terrasse anlegen die Planung der Terrassenüberdachung beachten

Terrassengestaltung: Terrassenüberdachung mit Schuppen und Stellfläche

Terrassengestaltung: Terrassenüberdachung mit Schuppen und Stellfläche

Carport schliesst an Terrassenüberdachung an

Carport schliesst an Terrassenüberdachung an

Terrasse - Gestaltung des Garten und Terrassenüberdachung zusammen planen

Terrasse – Gestaltung des Garten und Terrassenüberdachung zusammen planen

Die aktuelle Ansicht des Haus von der Grundstücksseite / Gartenseite

Die aktuelle Ansicht des Haus von der Grundstücksseite / Gartenseite

Terrasse verläuft an der Hauswand

Terrasse verläuft an der Hauswand

Nebenan haben wir noch ein kleines Beet angelegt welches wir mit einer Begrenzung aus Feldsteinen versehen haben

Garten Terrasse anlegen

Garten Terrasse anlegen

Garten Terrasse anlegen Kosten

Die spannende Frage ist nun natürlich: Wie teuer ist das anlegen der Terrasse? Wie immer gilt, dass man das pauschal nicht sagen kann. Zu unterschiedlich sind die Vorraussetzungen, benötigtes Material, Art der Terrassenplatten (oder lieber Holz?) etc.

Dennoch wollen wir an dieser Stelle auflisten, was unsere Terrasse gekostet hat:

  • Winkelelemente 55cm hoch zum abfangen der Terrasse einbauen 10 Stück á 42 Euro = 420 Euro
  • Borde 8x30x100 als Terrasseneinfassung stellen 14 Stück á 15,75 = 220,5
  • Vorhandene Terrassenplatten in Split verlegen 65 qm x 16 Euro = 1.040
  • Treppenkonstruktion mit Bankirai-Belag = 794
  • Recycling Material Lieferung und Einbau: 70 qm á 8,90 = 623
  • Verlegsplit liefern und einbauen: 70 qm á 3,50 = 245
  • Terrassenplatten Miami Skyline: 70 qm á 40 = 2.800 Euro
  • –>Kosten Erstellung Terrasse von 6.134 Euro (ohne Material für die Platten = 3.334)

Die Terrassenüberdachung müsste man hier jetzt auch noch dazu zählen. Da wir diese zusammen mit dem Carport gekauft haben, habe ich keinen Einzelpreis. Aber anteilig könnte das ca. 2.500 Euro ausmachen. Bitte beachten, dass wir Carport und Überdachung selber aufgebaut haben.

Die gesamten Kosten für die Terrasse wie man sie hier nun final sieht liegen also bei 8.634 Euro. Wir rechnen dies bei den Kosten für Garten und Aussenanlagen mit ein.

Erstellt wurde die Terrasse übrigens wie auch alle anderen Pflasterarbeiten von unserem Gala-Bauer aus Neuenhagen – Uwe Zimmermann.

Weiteres zur Terrasse, Pflaster und Aussenanlagen



Ähnliche Artikel aus unserem Hausbau Blog & Empfehlungen:


Der Beitrag Garten-Terrasse anlegen – Alle Kosten, Fotos & Infos zum Terrassenbau ist eingetragen in:
Hausbau-Kategorie: Aussenanlagen
Hausbau-Schlagworte: , , , , , ,

Interhyp Zinsrechner